München & Umgebung

Wanderung von Wolfratshausen durch die Pupplinger Au zum Kloster Schäftlarn

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  3:30 h
136 Höhenmeter
13,0 Kilometer

Wolfratshausen - Pupplinger Au - Ickinger Wehr - Dürnsteiner Brücke - Kloster Schäftlarn - Ebenhausen

Charakter: 13 Kilometer lange Wanderung, die hauptsächlich über Forstwege und im Bereich der Pupplinger Au über schmale, holprige und bei Nässe matschige Waldpfade führt. Für die Tour ist gutes Schuhwerk ratsam. Bei hoher Schneelage empfiehlt es sich von Puppling bis zum Ickinger Wehr den geteerten Weg zu benutzen.

Mit der S-Bahn: Mit der S7 nach Wolfratshausen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.914523, 11.42709 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Auf wilden Pfaden durch die Pupplinger Au: Der Isarabschnitt nördlich von Wolfratshausen zählt zu den wenigen ursprünglichen Fleckchen, die sich die Isar in der Nähe von München bewahren konnte. Wer zu Fuß unterwegs ist, kann abseits des frequentierten Fahrwegs zwischen Puppling und Aumühle die verwunschenen Wege erkunden, die sich durch die Au und entlang des Isarufers schlängeln. Als sehr lohnende Unternehmung bietet sich eine Wanderung vom Wolfratshausen durch die Pupplinger Au zum Kloster Schäftlarn an. Wem die Exkursion zu lang ist, der kann diese auch abkürzen und in Icking wieder in die S-Bahn steigen.

Wegbeschreibung: Wir verlassen den Bahnhof in Wolfratshausen und spazieren entlang der Gleise südwärts bis zum Bahnübergang. Hier biegen wir links ab, gehen über den Bahnübergang und folgen der Sauerlacher Straße in östlicher Richtung. Nach knapp zehn Minuten passieren wir die Kirche St. Nantwein. Wir gehen immer geradeaus entlang der Sauerlacher Straße. Nach einer guten Viertelstunde verlassen wir Wolfratshausen und überqueren die Isar über die Marienbrücke. Gleich nach der Brücke gehen wir nach links über Stufen abwärts und treffen auf einen Forstweg. Dort wenden wir uns nach rechts und folgen dem Forstweg durch den Wald und über eine Holzbrücke innerhalb weniger Minuten zum Ortsschild vom Puppling.

Am Ortsschild biegen wir nach links in die Teerstraße ein und spazieren vorbei am Gasthaus Aujäger nordwärts. Nach gut fünf Minuten erreichen wir eine Weggabelung. Hier wählen wir den linken Weg und wandern nach kurzer Zeit in den Wald hinein. Nach weiteren zehn Minuten Gehzeit zweigt linker Hand von der Teerstraße im 90 Grad-Winkel ein Forstweg ab (grünes Schild "Naturschutzgebiet"). Bei hoher Schneelage empfiehlt es sich an dieser Stelle geradeaus weiter zu gehen und über den Teerweg zum Ickinger Wehr zu wandern. Bei guten Verhältnissen sollte man es sich allerdings nicht nehmen lassen hier links abzubiegen, und die Pupplinger Au mit dem wilden Isarverlauf zu erkunden.

Wir gehen also nach links und über den Forstweg tiefer in den Wald hinein. Nach gut drei Minuten kommen wir an eine Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab und folgen einer Markierung (gelbes Dreieck) nordwärts. Die weitere Orientierung ist nicht schwierig. Der Pfad schlägelt sich durch Gestrüpp und lichten Wald und bringt uns innerhalb weniger Minuten zur Isar. Nun folgen wir dem Pfad am Ufer entlang flussabwärts. Nach weiteren zehn Minuten führt der Pfad kurzzeitig vom Wasser weg und leitet uns durch den Wald. Schließlich erreichen wir wieder das Ufer der Isar und spazieren über den nun etwas breiteren Weg in nordwestlicher Richtung. Die Pupplinger Au lassen wir schon bald hinter uns.

Die Isar vollzieht einen Rechtsbogen und leitet uns nun nordostwärts. Immer nahe am Ufer bleibend folgen wir dem Fluss und erkennen schon bald vor uns das Ickinger Wehr. Vor dem Wehr zweigt nach rechts ein Kanal ab. An dieser Stelle biegen wir ebenfalls rechts ab und erreichen wieder den Fahrweg, den wir nördlich von Puppling verlassen haben. Wir folgen der Teerstraße einige Meter nach links, überqueren den Kanal wiederum nach links über eine Brücke und spazieren auf das Ickinger Wehr zu. Wer genug vom Wandern hat, kann hier die Tour abkürzen und über das Ickinger Wehr nach Icking zum Bahnhof hinauf wandern (1,5 km, ca. 25 Minuten). Um nach Schäftlarn zu gelangen, lässt man das Wehr links liegen und spaziert geradeaus über einen Forstweg in den Wald hinein (Wegweiser "Dürnsteiner Brücke 4,6 km").

Wer möchte kann auch nach rechts gehen und dem Isarkanal folgen. Beide Wege führen später wieder zusammen. Der Weg entlang des Isarkanals ist allerdings etwas frequentierter. Wir folgen für die nächsten gut 20 Minuten dem Forstweg durch lichten Wald und treffen dann auf den Damm des Isarkanals. Auch hier hat man wieder die Wahl weiter über den Forstweg zu gehen oder direkt am Ufer des Kanals entlang zu spazieren. Für die nächsten 35 Minuten folgen wir dem Isarkanal nordwärts. Schließlich erreichen wir das Gasthaus zum Bruckenfischer und gelangen danach zu einer Querstraße. Hier gehen wir nach links und überqueren über die Dürnsteiner Brücke die Isar. Nach der Brücke gehen wir über die Straße und spazieren rechts der Fahrbahn auf dem Fuß- und Radweg auf das Kloster Schäftlarn zu.

Wir passieren die Klostergärtnerei und haben nach einer Gehzeit von insgesamt 2 ¾ Stunden das Kloster Schäftlarn erreicht. Direkt gegenüber dem Kloster befindet sich das Klosterbräustüberl mit seinem beliebten Biergarten. Es empfiehlt sich in jedem Fall der sehenswerten Klosterkirche, die Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden ist, einen Besuch abzustatten. Um zum Bahnhof Ebenhausen-Schäftlarn zu gelangen, gehen wir geradeaus weiter und biegen gleich nach der Klosterkirche links in einen Fußweg ein (gelber Wegweiser "Ebenhausen"). Über den Fußweg wandern wir durch den Wald hinauf nach Ebenhausen. An der Hauptstraße (Wolfratshauser Str.) angelangt, wenden wir uns nach links und folgen dieser ein kurzes Stück. Schon bald erkennen wir rechter Hand den Bahnhof Ebenhausen, wo wir unsere Wanderung beenden und wieder in die S-Bahn steigen.

Einkehrmöglichkeiten:
Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Wanderbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Starnberg durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See
Wanderung von Starnberg durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Tutzing zum Deixlfurter See und auf die Ilkahöhe
Wanderung von Tutzing zum Deixlfurter See und auf die Ilkahöhe
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Deisenhofen durch das Gleißental zum Deininger Weiher
Wanderung von Deisenhofen durch das Gleißental zum Deininger Weiher
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Gauting an der Würm und durch das Leutstettener Moos zum Starnberger See
Wanderung von Gauting an der Würm und durch das Leutstettener Moos zum Starnberger See
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Sauerlach durch den Deisenhofener Forst zur Sankt-Anna-Kapelle und Sankt-Ulrich-Kapelle
Wanderung von Sauerlach durch den Deisenhofener Forst zur Sankt-Anna-Kapelle und Sankt-Ulrich-Kapelle
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Pähler Schlucht und Pähler Wasserfall
Pähler Schlucht und Pähler Wasserfall
Deutschland München & Umgebung
Jasberg-Runde - Wanderung von Otterfing zum Jasberg und zurück über Erlach und Wettlkam
Jasberg-Runde - Wanderung von Otterfing zum Jasberg und zurück über Erlach und Wettlkam
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Holzkirchen zum Hackensee, zum Kirchsee, zum Kloster Reutberg und nach Schaftlach
Wanderung von Holzkirchen zum Hackensee, zum Kirchsee, zum Kloster Reutberg und nach Schaftlach
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Herrsching über den Hörndlweg zum Kloster Andechs und zurück durch das Kiental
Wanderung von Herrsching über den Hörndlweg zum Kloster Andechs und zurück durch das Kiental
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Taubenberg
Taubenberg (896 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Mangfallgebirge
Sonntraten
Sonntraten (1096 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Aying zur Barockkirche St. Emmeram in Kleinhelfendorf mit Rückweg über Kaltenbrunn
Wanderung von Aying zur Barockkirche St. Emmeram in Kleinhelfendorf mit Rückweg über Kaltenbrunn
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Fentberg
Fentberg (807 m)
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Großhelfendorf über Kaps, Spielberg, das Kupferbachtal und Reisenthal nach Glonn
Wanderung von Großhelfendorf über Kaps, Spielberg, das Kupferbachtal und Reisenthal nach Glonn
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck - Großer Höhenweg
Brauneck - Großer Höhenweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln