Deutschland Bayerische Voralpen

Zwieselberg (1348 m) über die Gassenhofer Alm

Charakter 2

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  2:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 620 Höhenmeter
Strecke 9,5 Kilometer

Über die Moaralm und Gassenhofer Alm zum Zwieselberg

  • Rundwanderung am Rande des Isartals zu einem aussichtsreichen Wiesengipfel
  • Der sehr steile Anstieg über die Südseite des Zwiesels kann auch umgangen werden
  • Einkehr zur Weidesaison auf der Schnaiter Alm und fast ganzjährig im Tal an der Waldherralm
Tourenbericht von Didi Hackl
Datum der Tour:  05.02.2024

Wegverlauf:

Waldherralm (740 m) - Moaralm (940 m) - Gassenhofer Alm (1211 m) - Zwieselberg (1348 m) - Schnaiter Alm (1245 m) - Waldherralm (740 m)

Charakter:

Ingesamt mittelschwierige Bergwanderung. Bis zur Südseite des Zwiesels erfolgt der unschwierige Anstieg von der Waldherralm über die Moaralm auf breiten Fahr- und Waldwegen. Unterhalb der Gassenhofer Alm wird ein kurzer Abschnitt auf Wald- und Wiesenpfaden zurückgelegt. Der direkte Gipfelsturm über die grasige Südflanke des Zwieselbergs ist gerade im oberen Bereich sehr steil. Bei Nässe ist diese Variante unangenehm, bei Vereisung nicht zu empfehlen! Gemütlicher und einfacher ist der kleine Umweg über die Schnaiter Alm und der anschließende Aufstieg über den Südostrücken zum Gipfel. Der Abstieg über die Schnaiter Alm zum Steinbach leitet über kleine, teils steile Wiesen- und Waldpfade. Am Talboden wird der Großbach über eine Eisentreppe und eine Eisenbrücke überquert. Zurück zur Waldherralm geht es auf einem flachen Forstweg. Für die beschriebene Rundtour ist ein Mindestmaß an Trittsicherheit erforderlich.

Anfahrt:

Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Holzkirchen. Die B 318 bei der dritten Abfahrt Richtung Bad Tölz verlassen. Nach der Ausfahrt links halten und in Holzkirchen am Ende der Straße nochmals links Richtung Bad Tölz abbiegen. Über Großhartpenning nach Bad Tölz fahren und an der ersten Ampel rechts halten. Dann bei der folgenden Ampel schräg links Richtung Peißenberg orientieren, nach der Isarbrücke rechts und gleich darauf nochmals rechts abbiegen. Weiter nach Steinbach fahren und im Ort rechts Richtung Wackersberg abbiegen. An der nächsten Gabelung schräg rechts halten und beim Fahrzeughaus Willibald links Richtung Lehen abbiegen. Über Lehen zum kostenpflichtigen Parkplatz unterhalb der Waldherralm fahren (Parkgebühr 2 Euro für 6 Stunden bzw. 4 Euro für ein Tagesticket, Stand 2024).

Mit Bus & Bahn:

Mit der Bayerischen Regiobahn von München Hauptbahnhof über Holzkirchen nach Lenggries. Vom Bahnhof in Lenggries weiter mit der Bus-Linie 9564 zur Haltestelle Steinbach MAN, Wackersberg (Fahrplan und Buchung). Im Anschluss zu Fuß in etwa 25 Minuten zur Waldherralm (1,6 Kilometer Wegstrecke). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Wackersberg.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.723043, 11.532152 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Wer sich von der Waldherralm auf direktem Wege in Richtung Zwieselberg aufmacht, der wird schon kurz nach dem Start vor die Wahl zwischen zwei Varianten gestellt. Da wäre einmal die kürzere Route über die Schnaiter Alm und die etwas längere über die Moaralm und die Gassenhofer Alm. Nachfolgend wird die Wanderung über zweitere Möglichkeit und somit die etwas ausgedehntere Route beschrieben. Diese beginnt mit einem längeren Warmlaufen auf breiten Fahrwegen, bevor es zur Moaralm hinauf geht. Ohne größere Verschnaufpausen wird im Anschluss über Lichtungen und durch schattigen Bergwald ein weitläufiger Wiesenrücken erreicht. Dort thront in aussichtsreicher Lage die Gassenhofer Alm. Im Süden wird nun der Blick zur Benediktenwand und zum Karwendel frei. Im Norden zeigt sich bereits das Gipfelkreuz des Zwiesels. Vor dem Gipfelglück gilt es in eine Senke hinabzusteigen und eine weitere Entscheidung zu treffen: Entweder den direkten und im oberen Teil sehr steilen Anstieg über die grasige Südflanke in Angriff zu nehmen. Oder den Umweg über die Schnaiter Alm und den bequemeren Gipfelsturm über den Südostrücken. Oben angelangt genießen wir den wunderbaren Blick über das Isartal zum Rofangebirge, bevor wir den Rückmarsch über die Schnaiter Alm zurück zur Waldherralm antreten.

Aufstieg zum Zwieselberg:

Blick aufs IsartalVom Parkplatz unterhalb der Waldherralm (740 m) orientieren wir uns an der Beschilderung in Richtung Blomberg und Zwiesel. Wir folgen dem geteerten Weg südwestwärts und stoßen kurz vor einer Brücke auf eine Weggabelung. Dort wählen wir den linken Weg Richtung Moaralm und überqueren den Steinbach. Über weitläufiges Wiesengelände spazieren wir im Anschluss weiter nach Südwesten. Größere Höhengewinne können wir zu Beginn unserer Wanderung nicht auf der Habenseite verbuchen. Wenig später durchstreifen wir kurze Waldstücke und nach einer Gehzeit von etwa 20 Minuten kommen wir im Wald zu einer Weggabelung. Hier biegen wir rechts ab Richtung Moaralm und Gassenhofer Alm. Wir passieren eine Lichtung und tauchen in ein nächstes Waldstück ein. Dort durchwandern wir einen Graben und gewinnen in einem Gegenanstieg zügig an Höhe. Wir betreten wiederum freies Almgelände und blicken rechter Hand hinüber zum Heigelkopf.

...und schauen hinüber zum HeigelkopfEinen Abzweig lassen wir links liegen und folgen dem breiten Almweg auf ein Waldstück zu. Die Steigung des Weges nimmt deutlich zu und durch den Bergwald gelangen wir hinauf zur Moaralm (940 m). Den Abzweig zur Moaralm ignorieren wir und gehen geradeaus weiter. Immer noch steil leitet uns der Weg mal über Lichtungen und mal durch Wald in nordwestlicher Richtung bergauf. Wenig später stoßen wir im Wald auf einen Wegweiser und orientieren uns dort nach links. Kurz darauf ziehen sich die Bäume zurück und wir passieren eine Lichtung. Sobald wir in den Wald zurückkehren, wendet sich unser Weg nach rechts. An einer Gabelung wählen wir den rechte Variante. Ein Hohlweg führt uns nun wieder steiler in westlicher Richtung bergauf. Zu guter Letzt erreichen wir den Waldrand und lassen dort an einem Durchlass einen Weidezaun hinter uns. Zum Waldrand blickend orientieren wir uns leicht nach rechts und wandern über den Grashang aufwärts.

An der Gassenhofer AlmIn einem sanften Rechtsbogen erreichen wir einen Wiesenrücken und steuern auf die Gassenhofer Alm (1211 m) zu. Wir gehen rechts am Almgebäude vor und setzen unsere Wanderung am grasigen Rücken fort. Ein Karrenweg leitet uns nordwestwärts. Begleitet von Blicken zum Karwendel treffen wir auf einen Querweg und wenden uns nach rechts. Ein Karrenweg führt uns in nördlicher Richtung leicht bergab und wir spazieren durch ein Waldstück. Nach einer Viehsperre erreichen wir in einer Senke einen Abzweig, den wir links liegen lassen. Wir steuern auf die Südseite des Zwiesels zu und biegen in einer sanften Rechtskurve links in den Gipfelpfad ein. Steil und ohne Verschnaufpause leitet uns das Weglein über die grasige Südseite bergauf. Zu guter Letzt wird dieser so richtig steil und in kurzen Kehren gelangen wir zu den Rastbänken und zum Gipfelkreuz.

Gipfelanstieg über die Schnaiter Alm: Bei Nässe, Vereisung oder bei dem Wunsch nach einem gemütlicheren Anstieg folgt man am Fuße des Zwiesels dem Fahrweg nach rechts zur Schnaiter Alm und biegt dort links in den Pfad ein, der über den Südostrücken zum höchsten Punkt empor führt (Mehraufwand von 10 Minuten).

Abstieg über die Schnaiter Alm (Schnoader Alm):

...zur Schnaiter AlmWir verlassen den Gipfel des Zwiesels in nordöstlicher Richtung. Nach wenigen Metern treffen wir auf einen Pfad, der rechter Hand vom Rücken wegführt. Mit Blick auf die Speckeralm und die Schnaiter Alm wandern wir auf dem teils ausgewaschenen Pfad bergab. Kurz vor den Almen stoßen wir auf einen Querweg. Wir halten unsere Grundrichtung bei und passieren die Gebäude auf ihrer linken Seite. Auf dem Wiesenrücken wandern wir weiter bergab und gelangen kurz vor dem Waldrand in einem Rechtsbogen zu einem Weidezaun. Nach dem Durchlass verlieren wir im Bergwald in Kehren zügig an Höhe und treffen an einer Lichtung auf einen Querweg. Auch hier gehen wir geradeaus weiter und setzen unseren Abstieg über das Wiesengelände fort. Kurz darauf leitet uns der Pfad nach rechts und wir touchieren ein Waldstück. Nach den Bäumen kehren wir zur Weidefläche zurück.

An einem Querweg halten wir unsere Grundrichtung bei Mit Blick auf das Isartal leitet uns der teils gestufte Pfad nun steiler bergab. Schließlich erreichen wir wieder den Bergwald und streben dort dem Talboden entgegen. Nach einem steinigen Wegabschnitt bringt uns der Pfad zu einer Eisentreppe. Wir steigen über die Stufen abwärts und überqueren im Anschluss den Großbach. Gleich nach der Brücke wenden wir uns nach rechts und stoßen auf einen Querweg. Nun biegen wir links ab und folgen dem Steinbach talauswärts. Dabei überqueren wir an zwei Stellen den Bachlauf. Zu guter Letzt finden wir uns am linken Ufer wieder und treffen später auf den Weg, der vom Heigelkopf herunter kommt. Wir gehen weiter geradeaus, passieren eine Lichtung und durchstreifen im Anschluss ein letztes Waldstück. Schließlich gelangen wir wieder zum Abzweig bei der Steinbachbrücke, halten uns links und folgen dem Teerweg zum Parkplatz unterhalb der Waldherralm (740 m) zurück.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Schnaiter Alm (1245 m). Zur Weidesaison gibt es almtypische Brotzeiten.
  • Waldherralm (750 m), Tel. +49 (0)8041/9520. Montag und Dienstag Ruhetag. Betriebsurlaub siehe Webseite der Alm.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
740 m - 940 m + 0:50 0:50 Moaralm
940 m - 1211 m + 0:50 1:40 Gassenhofer Alm
1211 m - 1348 m + 0:35 2:15 Zwieselberg
1348 m - 1245 m + 0:10 2:25 Schnaiter Alm
1245 m - 740 m + 1:20 3:45 Waldherralm


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben

Bad Tölz - Wandern & Bergtouren

Wandern rund um  Bad Tölz
 


Touren in der Umgebung:


Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Deutschland Mangfallgebirge
Sonntraten
Sonntraten (1096 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck - Großer Höhenweg
Brauneck - Großer Höhenweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Grasleitenkopf
Grasleitenkopf (1434 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schönberg
Schönberg (1621 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Holzer Alm
Holzer Alm (1210 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Fockenstein
Fockenstein (1564 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Rund um den Kochelsee
Rund um den Kochelsee