Deutschland Bayerische Voralpen

Rabenkopf (1559 m) von Pessenbach

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:45 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:00 Stunden
Höhenmeter 920 Höhenmeter

Pessenbach (650 m) - Orterer Alm (1089 m) - Pessenbacher Schneid (1279 m) - Staffelalm (1320 m) - Rabenkopf (1559 m) - Schwarzeck (1527 m) - Pessenbacher Schneid (1279 m) - Orterer Alm (1089 m) - Pessenbach (650 m)

Charakter: Insgesamt mittelschwierige Bergwanderung. Der Anstieg von Pessenach über die Orterer Alm zur Orterer Alm erfolgt über Forstwege, teils sehr holprige Waldwege und kleine Pfade. Der Weiterweg zur Pessenbacher Schneid führt über einen mit Stufen ausgebauten Weg. Am Quergang von der Pessenbacher Schneid zur Staffelalm ist Schwindelfreiheit notwendig. Der Gipfelaufstieg von der Staffelalm ist einfach, nur am felsigen Gipfelaufbau ist Trittsicherheit notwendig. Beim alternativen Übergang vom Rabenkopf zum Schwarzeck muss ein kurzer gut mit Drahtseilen und Tritthilfen gesicherter Klettersteig überwunden werden.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch bis zur Ausfahrt Sindelsdorf. Nach der Ausfahrt rechts Richtung Bad Tölz abbiegen und der B 472 für 5,9 km folgen. Dann rechts in die B 11 Richtung Kochel am See einbiegen und über Benediktbeuern nach Pessenbach fahren. Am südlichen Ortsrand von Pessenbach befindet sich rechter Hand ein Wanderparkplatz. Hier das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof über Tutzing nach Kochel am See. Vom Bahnhof in Kochel am See weiter mit der Bus-Linie 9612 Richtung Bad Tölz zur Haltestelle Pessenbach Ötzschlößl, Kochel a. See (Fahrplan und Buchung), die sich direkt am Ausgangspunkt befindet. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Pessenbach.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.675385, 11.3971 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Anstieg von Pessenbach über die Orterer Alm und die Pessenbacher Schneid zum Rabenkopf entpuppt sich als sehr abwechslungsreiche und reizvolle Unternehmung. Nach dem Zustieg zur Orterer Alm geht es am Rande eines schönen Kessels hinauf zur Pessenbacher Schneid. Am aussichtsreichen Sattel mit seinem großen Holzkreuz gibt es zwei Möglichkeiten zum Gipfel zu gelangen: Entweder man schlägt den beschilderten und gemütlicheren Normalweg über die Staffelalm ein oder wählt den kürzeren Weg über die Bergwachthütte. Von der Hütte geht es steil hinauf zum Schwarzeck, einem Vorgipfel nördlich des Rabenkopfs. Am Übergang zum Rabenkopf wartet eine fünf Meter hohe Steilstufe, die über einen hervorragend mit Drahtseil und Tritthilfen gesicherten Klettersteig überwunden wird. Welchen Weg man auch wählt, die Möglichkeit zur Rundtour und zwei urige Almen mit Einkehrmöglichkeit machen aus der Rabenkopf-Exkursion ein kurzweiliges Erlebnis.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz in Pessenbach (650 m), überqueren die B 11 und schlagen auf der gegenüberliegenden Straßenseite den Forstweg Richtung Pessenbacher Schneid, Rabenkopf und Staffelalm ein. Der breite Weg leitet uns in moderater Steigung hinauf zu einem Waldstück. Am Waldrand treffen wir auf eine Verzweigung. Hier biegen wir links ab, passieren ein Gatter und wandern in südöstlicher Richtung über einen holprigen Hohlweg bergauf (Wegweiser „Rabenkopf, Staffelalm“). Nach einer guten Viertelstunde gelangen wir zu einer Kreuzung. Hier wenden wir uns leicht nach rechts und setzen über den markierten Weg Nr. 454 unseren Anstieg fort. In der Folgezeit ignorieren wir alle Abzweige und behalten unsere Grundrichtung (Südosten) bei. Nach einer weiteren guten Viertelstunde gabelt sich der holprige Karrenweg.

An der Gabelung wählen wir den linken Weg. Über einen zu Beginn steinigen Pfad steigen wir in Serpentinen bergauf und treffen nach 15 Minuten auf einen Forstweg. Nun wenden wir uns nach links und folgen dem Forstweg in einem Rechtsbogen. In südöstlicher Richtung folgen wir dem breiten Fahrweg in eine Senke hinab und erreichen dort eine Verzweigung. An der Kreuzung biegen wir rechts ab (Wegweiser „Orterer Alm, Rabenkopf, Staffelalm“) und spazieren in einem langgezogenen Linksbogen innerhalb von 10 Minuten weiter zur schön in einem Kessel gelegenenen Orterer Alm (1089 m, 1 ¼ Stunden ab Pessenbach). Von der Alm folgen wir dem Karrenweg in einem großzügigen Rechtsbogen weiter bergauf und kommen zu einer Verzweigung. Hier schlagen wir den rechten (oberen) Weg ein und steigen über viele Stufen in südwestlicher Richtung bergauf.

Später vollzieht der Pfad einen Linksknick und leitet uns am oberen Rand des Kessels über Stufen hinauf zur Pessenbacher Schneid (1279 m, 30 Minuten ab der Orterer Alm). Am Sattel mit dem großen Holzkreuz können wir einen Blick über die Pessenbacher Alm Richtung Karwendel werfen. An der Pessenbacher Schneid können wir nun zwischen zwei Aufstiegen zum Rabenkopf wählen: Für die etwas anspruchsvollere Variante über die Bergwachthütte schlagen wir nicht den beschilderten Weg zum Rabenkopf ein, sondern wählen rechts oberhalb des Normalwegs den Pfad, der an einem Durchlass im Weidezaun in westlicher Richtung zur Bergwachthütte (beschildert) führt. Wir gehen rechts an der Bergwachthütte vorbei und steigen in vielen Serpeninen über teils steinige Wege steil zum Schwarzeck (1527 m) hinauf. Am Schwarzeck wenden wir uns Richtung Süden und wandern über den Verbindungsgrat in die Senke unterhalb des Rabenkopf-Gipfels hinunter. Über einen kurzen mit Tritthilfen und Drahtseilen gesicherten Klettersteig überwinden wir eine 5 Meter hohe Steilstufe und gelangen durch eine Latschengasse zum Rabenkopf (1559 m, gut 35 Minuten ab der Pessenbacher Schneid).

Für die leichtere und etwas längere Variante über die Staffelalm schlagen wir an der Pessenbacher Schneid den beschilderten Weg zum Rabenkopf ein. Wir wandern in südwestlicher Richtung zu einem Bachgraben. Hier vollzieht unser Pfad einen Linksknick und wir queren in einem großzügigen Linksbogen hinüber zum Südostgrat des Rabenkopfs. Nun wendet sich unser Weg nach rechts (Westen) und wir erblicken vor uns bereits die Staffelalm. Wir wandern zu einem Forstweg hinunter und über diesen weiter zur Staffelalm (1320 m, 25 Minuten ab der Pessenbacher Schneid). An der Alm biegen wir rechts ab und steigen in mehreren Kehren in nördlicher Richtung die grasige Flanke des Rabenkopfs hinauf. Nach 20 Minuten erreichen wir den Gipfelrücken, dem wir in nordwestlicher Richtung zum Gipfelaufbau folgen. Über einige Stufen steigen wir zu den Gipfelfelsen hinauf und erreichen über diese rechtshaltend das große Gipfelkreuz des Rabenkopfs (1559 m, 40 Minuten ab der Staffelalm).

Abstieg: Über den beschilderten Normalweg über die Staffelalm oder in nördlicher Richtung über den kurzen Klettersteig hinüber zum Schwarzeck und von dort ostwärts steil hinunter zur Bergwachthütte und zur Pessenbacher Schneid. Von der Pessenbacher Schneid über die Orterer Alm hinunter nach Pessenbach.

Alternative Aufstiegsroute zum Rabenkopf:
Von Jachenau durch die Rappinschlucht (zur Tourbeschreibung).

Einkehrmöglichkeiten:
  • Orterer Alm (1089 m), privat. Von Mitte/Ende Mai bis Mitte Oktober gibt es auf der Alm an den Wochenenden bei schönem Wetter Getränke, hausgemachte Kuchen und einfache Brotzeiten.
  • Staffelalm (1320 m), privat, Tel. 08043/373. Geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Neben Getränken bietet die Staffelalm almtypische Speisen und Brotzeiten.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
650 m - 1089 m + 1:15 1:15 Orterer Alm
1089 m - 1320 m + 0:55 2:10 Staffelalm
1320 m - 1559 m + 0:35 2:45 Rabenkopf
1559 m - 1089 m + 1:00 3:45 Orterer Alm
1089 m - 650 m + 1:00 4:45 Pessenbach

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Rabenkopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von J&B):
27.08.18  Wir sind die Tour in abgewandelter Form vom Bahnhof Kochel über Orterer- und Staffelalm gelaufen. Den ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Herzogstand
Herzogstand (1731 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Guglhör-Rundweg
Guglhör-Rundweg
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)