Deutschland Bayerische Voralpen

Hirschhörnlkopf (1515 m)

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 725 Höhenmeter

Jachenau (790 m) - Pfundalm (auch Bärenhauptalm, 1400 m) - Hirschhörnlkopf (1515 m)

Charakter: Einfache Bergwanderung über breite Forstwege und einen schmalen und teils steinigen Pfad, der ein Mindestmaß an Trittsicherheit verlangt.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Über die B13 nach Bad Tölz fahren und dort Richtung Lenggries halten. Kurz nach Lenggries links Richtung Jachenau abbiegen und bis zur Ortschaft Jachenau fahren. Rechts von der Kirche in Jachenau befindet sich ein großer gebührenpflichtiger Parkplatz (2 Euro Parkgebühr, Stand 2013). Dort das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Lenggries. Von dort mit der RVO-Bus-Linie 9595 nach Jachenau (Fahrplan und Buchung). Am Wochenende fährt der Bus nur einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Jachenau.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.606349, 11.432971 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Hirschhörnlkopf ist ein beliebter Aussichtsgipfel in der Jachenau. Obwohl der kleine Berg häufig Besuch bekommt, ist dort deutlich weniger los wie am benachbarten Jochberg oder auf der Benediktenwand. Die Wanderung zum Hirschhörnlkopf beginnt recht gemütlich über breite und flache Forstwege. Doch mit dem Spaziergang ist es bald vorbei und man wandert steil in unzähligen Serpentinen über einen steinigen Pfad zum sanften Gipfelrücken hinauf. Am höchsten Punkten hat man einen herrlichen Tiefblick zum Walchensee.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz in Jachenau in westlicher Richtung und folgen den Wegweisern Richtung Hirschhörnl und Jochberg. Schon nach wenigen Schritten erblicken wir rechts vor uns den Hirschhörnlkopf. Die ersten Minuten führt der Weg recht flach dahin. Nach knapp 15 Minuten erreichen wir ein Wegkreuz und eine Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab (gelber Wegweiser "Hirschhörnlkopf") und wandern über einen Forstweg durch ein Waldstück in gemütlicher Steigung bergauf. Nach fünf Minuten verlassen wir den Wald und gelangen kurz darauf zu einer weiteren Verzweigung.

Hier biegen wir links ab (hölzerner Wegweiser "Hirschhörnlkopf") und wandern über den nun steileren Forstweg wieder in ein Waldstück hinein. Nach einer Gehzeit von weiteren 25 Minuten endet der Forstweg im Wald. Rechter Hand sind an einem Baum Wegweiser befestigt, die die Richtung zum Hirschhörnlkopf vorgeben. Wir wenden uns am Ende des Forstwegs nach rechts und folgen einem steileren und zu Beginn eventuell matschigen Pfad bergauf. Die nächsten Minuten schlängelt sich der Weg durch lichten Wald aufwärts. Schon bald können wir einen ersten Ausblick über die Jachenau zum Staffel genießen.

In der Folgezeit leitet uns der Pfad etwas steiler und in unzähligen Serpentinen die licht bewaldete Flanke der Hirschhörnls hinauf. Der lichte Wald ermöglicht uns immer wieder einen Ausblick über die Jachenau und Richtung Karwendel. Nach einer Gehzeit von gut 1 ½ Stunden lehnt sich das Gelände langsam zurück und wir erreichen den breiten und grasigen Bergrücken. Der Wald zieht sich nun völlig zurück und wir folgen dem Rücken in westlicher Richtung. Schon nach wenigen Minuten erkennen wir vor uns das Gebäude der Pfundalm (auch Bärenhauptalm). Dahinter erhebt sich der sanfte und kreuzgeschmückte Gipfel des Hirschhörnlkopfs.

Die unbewirtschaftete Pfundalm lassen wir rechts liegen und wandern über den nun breiten Rücken zuerst flach auf den Gipfel zu. Rechter Hand blicken wir nun zum Rabenkopf. Links von uns liegt tief im Tal der Walchensee. Schließlich nimmt die Steigung noch einmal zu und wir wandern in Serpentinen den grasigen Gipfelaufbau hinauf. Nach einer Gehzeit von insgesamt zwei Stunden erreichen wir das große und hölzerne Gipfelkreuz des Hirschhörnlkopfs. Vom Gipfel schauen wir hinüber zum benachbarten Jochberg und über dem Walchensee erhebt sich der Herzogstand. In nordwestlicher Richtung erkennen wir sogar den Starnberger See.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine. Am Parkplatz in Jachenau befindet sich das Schützenhaus (täglich geöffnet, Tel. 08043/303). Dort gibt es Kuchen und von 11:30 bis 20:30 Uhr warme Küche.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
790 m - 1400 m + 1:40 1:40 Pfundalm (auch Bärenhauptalm)
1400 m - 1515 m + 0:20 2:00 Hirschhörnlkopf
1515 m - 1400 m + 0:15 2:15 Pfundalm (auch Bärenhauptalm)
1400 m - 790 m + 1:15 3:30 Jachenau

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Hirschhörnlkopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (3 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Rebecca):
11.03.17  Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann man eine Überschreitung mit zusätzlichem kleinen ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Karwendel
Demeljoch
Demeljoch (1924 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schönberg
Schönberg (1621 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Grasleitenkopf
Grasleitenkopf (1434 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)