Deutschland Bayerische Voralpen

Herzogstand (1731 m) von der Kesselberg-Passhöhe

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:00 Stunden
Höhenmeter 880 Höhenmeter
Strecke 14,4 Kilometer

Parkplatz Kesselberg-Passhöhe (850 m) - Schlehdorfer Alm (1405 m) - Berggasthaus Herzogstand (1575 m) - Herzogstand (1731 m)

Charakter: Insgesamt leichte Bergwanderung, die von der Kesselberg-Passhöhe bis zum Berggasthaus Herzogstand über einen breiten Fahrweg führt. Der Gipfelanstieg erfolgt in vielen Serpentinen über einen teils schrofigen, aber gut ausgebauten Weg, der ein Mindestmaß an Trittsicherheit verlangt.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Garmisch zur Ausfahrt Murnau/Kochel. Nach der Ausfahrt links abbiegen und über Großweil und Schlehdorf nach Kochel am See fahren. In Kochel rechts in die B 11 Richtung Walchensee einbiegen und der Passtraße hinauf zur Kesselberg-Passhöhe folgen. Entweder kurz vor der Passhöhe rechts der Straßenseite am ausgewiesenen Parkplatz oder über die Passhöhe fahren und kurz darauf rechter Hand am Wanderparkplatz das Auto abstellen. Letzt genannter Parkplatz, der auch als Ausgangspunkt für den Jochberg genutzt wird, ist besonders am Wochenende meist schon früh am Tag belegt.

Mit der Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof oder Tutzing nach Kochel am See. Vom Bahnhof in Kochel mit der Bus-Linie 9608 zur Haltestelle Kesselberg Passhöhe (Fahrplan und Buchung). Hinweis für die Rückfahrt: In Richtung Kochel befindet sich direkt an der Passhöhe keine Bushaltestelle. Diese liegt in Urfeld am Walchensee-Ufer und wird von der Passhöhe zu Fuß in 10 Minuten erreicht. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zur Passhöhe am Kesselberg.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.624273, 11.352101 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
An der Kesselberg-Passhöhe bei Urfeld beginnt mit dem Reitweg der leichteste Zustiegsweg zum Herzogstand. Vom Kesselberg schlängelt sich dieser als breiter und moderat steiler Fahrweg bis hinauf zum Berggasthaus Herzogstand. Den Reitweg ließ König Ludwig II. Mitte des 19. Jahrhunderts als Zugang zum Jagdhaus und seinem Königshaus anlegen. Abwechselnd durch Wald und über Lichtungen führt der Weg zuerst hinauf zur Schlehdorfer Alm, die in einem Kessel auf schönem Almgelände am Fuße des Herzogstands liegt. Durch den Kessel erreichen wir das Berggasthaus und treffen dort auf die zahlreichen Besucher, die vom Walchensee den Aufstieg mit der Herzogstandbahn abkürzen. Somit ist man am Weg zum Herzogstand, der in vielen Serpentinen durch die latschenbewachsene Flanke zum Gipfelpavillon hinauf führt, selten allein unterwegs. Der Panoramablick am Herzogstand ist fantastisch und reicht vom Kaisergebirge zum Rofangebirge, zum Karwendel, zu den Stubaier Alpen und zum Wettersteingebirge.

In südwestlicher Richtung...Aufstieg: Vom Parkplatz kurz vor der Passhöhe am Kesselberg folgen wir dem Fußweg parallel zur Straße hinauf zum Sattel. Kurz nach der Bushaltestelle biegen wir schräg rechts in den breiten Forstweg Richtung Herzogstandhaus und Herzogstand ein. Wer mit der Wanderung am Jochberg-Parkplatz beginnt, blickt in Richtung Passhöhe und folgt dem Pfad nach schräg links über den bewaldeten Hang zum Forstweg empor. Über den breiten Weg wandern wir in südwestlicher Richtung bergauf und kommen nach einer sanften Rechtskurve zu einer Verzweigung. Hier halten wir unsere Grundrichtung bei, wählen somit den rechten (oberen) Weg und passieren eine Schranke. Wenig später lichtet sich der Wald und wir unterqueren in einer Rechtskurve und einem Linksbogen eine Stromtrasse.

...lässt sich ein Ausgangspunkt erreichen, der einen ersten Blick auf den Walchensee ermöglicht Im Anschluss erreichen wir wieder den Bergwald und wandern in südwestlicher Richtung weiter aufwärts. Kurz darauf zweigt linker Hand ein unbeschilderter Pfad ab, der zu einem Aussichtspunkt mit einer Sitzbank leitet. Von hier lässt sich ein erster schöner Blick auf den Walchensee genießen. Von der Sitzbank führt ein weiterer Pfad zurück zum breiten Fahrweg, dem wir weiter südwestwärts folgen. Nach einer Rechtskurve kommen wir zu einer Schneise, über die wir seiler bergauf zu einer Kreuzung wandern. An dieser Stelle trifft der Pionierweg, der von Schlehdorf herauf führt, auf den Reitweg. An der Kreuzung biegen wir links ab und folgen dem Fahrweg abwechselnd durch Wald und über Lichtungen in südlicher Grundrichtung in mehreren Kehren bergauf.

Wir befinden uns nun auf freiem Almgelände Schon bald blicken wir hinunter zum Kochelsee und weit ins Alpenvorland hinein. Zu guter Letzt wendet sich der Weg wieder nach Südosten und leitet uns in einem Rechtsbogen aus dem Bergwald hinaus. Wir befinden uns nun im weitläufigen Kessel zwischen den Fahrenbergkopf und dem Herzogstand. Der Reitweg leitet uns auf die kleine Schlehdorfer Alm (1405 m) zu und wendet sich dort in einer Linkskurve Richtung Westen. Nach der Kurve wandern wir in westlicher Richtung den Kessel hinein. Unser Weg vollzieht im Kessel schließlich einen langgezogenen Linksbogen und leitet uns südöstlicher Richtung steiler bergauf. Nach einem Rechtsknick streben wir auf das Berggasthaus Herzogstand (1575 m) zu, das wir nach knapp zwei Stunden erreichen. Für den Weiterweg zum Gipfel wenden wir uns vor dem Berggasthaus stehend nach rechts.

Blick zum Hauptgipfel...Über einen moderat ansteigenden Weg halten wir in nordwestlicher Richtung auf den Herzogstand mit seinem bereits sichtbaren Gipfelpavillon zu. Wir queren dabei die Flanke des Martinskopfs und erreichen schließlich die Einsattelung zwischen Martinskopf und Herzogstand. Dort wendet sich der Weg nach rechts und leitet uns in vielen Kehren über die latschenbewachsene Südseite des Herzogstands bergauf. Der Weg wird steiniger und wartet an ein paar Stellen mit kleineren schrofigen Stufen auf. Durch die Latschengasse erreichen wir zuerst den Vorgipfel, der von einem großen Holzkreuz geschmückt wird. Für den Weiterweg zum Hauptgipfel wenden wir uns noch vor dem Vorgipfel nach links und wandern in östlicher Richtung hinauf zu einem Wegweiser. Dort, am Beginn des Gratweges hinüber zum Heimgarten, biegen wir rechts ab und steigen zum Gipfelpavillon am Herzogstand (1731 m) hinauf (30 Minuten ab dem Berggasthaus).

Abstieg: Wie Aufstieg. Alternativ vom Berggasthaus Herzogstand zu Fuß in 1 ½ Stunden oder vom Fahrenbergkopf mit der Herzogstandbahn hinunter zur Talstation. Von der Herzogstandbahn-Talstation („Haltestelle Walchensee Herzogstandbahn, Kochel a. See“) mit der Bus-Linie 9608 nach Urfeld und von dort zu Fuß in 15 Minuten hinauf zum Parkplatz an der Kesselberg-Passhöhe.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Berggasthaus Herzogstand (1575 m), Tel. 08851/234. Geöffnet vom 1. Mai bis zum 15. November, Dienstag ist Ruhetag. Betriebsferien vom 16. November bis zum 25. Dezember. Vom 26. Dezember bis Ende April von Freitag bis Sonntag, während der Schulferien täglich geöffnet.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
850 m - 1575 m + 2:00 2:00 Berggasthaus Herzogstand
1575 m - 1731 m + 0:30 2:30 Herzogstand
1731 m - 1575 m + 0:25 2:55 Berggasthaus Herzogstand
1575 m - 850 m + 1:35 4:30 Parkplatz Kesselberg-Passhöhe

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Herzogstand“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (2 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von MLW):
11.10.19  Es gibt wohl wenige Touren in den Bayerischen Alpen, die so arm an Mühen und gleichzeitig so schön sind. ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um den Walchensee
Wandern rund um den Walchensee

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Guglhör-Rundweg
Guglhör-Rundweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Osterfeuerkopf
Osterfeuerkopf (1368 m)
Deutschland Estergebirge
Hohe Kisten
Hohe Kisten (1922 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Murnauer Moos-Rundweg
Murnauer Moos-Rundweg
Deutschland Estergebirge
Krepelschrofen
Krepelschrofen (1160 m)
Deutschland Karwendel
Krapfenkarspitze
Krapfenkarspitze (2109 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Karwendel
Schöttelkarspitze
Schöttelkarspitze (2050 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck - Großer Höhenweg
Brauneck - Großer Höhenweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)