Bayerische Voralpen

Berggasthaus Herzogstand (1575 m)

Berggasthaus Herzogstand

Das Bergasthaus Herzogstand über dem Walchensee hat Sommer wie Winter Saison

Hoch über dem Walchensee liegt eingebettet zwischen dem Fahrenberg und dem Martinskopf das Berggasthaus Herzogstand. Dank der Herzogstandbahn ist das Gasthaus sehr gut besucht. Bereits 1857 ließ König Max II. ein Jagdhaus am Herzogstand errichten, das ein Stück unterhalb des heutigen Gasthofs stand. Nach seinem Tod wechselte das Haus in den Besitz des Freistaats Bayern, ging später an den Alpenverein München und zu guter Letzt in Privatbesitz über. 1990 fiel das ehemalige Haus einem Feuer zum Opfer. Das heutige Gasthaus wurde 1992 eröffnet.

Ohne Aufstiegshilfen ist das Berggasthaus am schnellsten von der Talstation der Herzogstandbahn am Walchensee oder von der Kesselberg-Passhöhe in Urfeld zu erreichen. Für den Anstieg von der Talstation muss man mit einer Gehzeit von zwei Stunden, bei der Variante mit Ausgangspunkt an der Passhöhe mit 1 ¾ bis 2 Stunden rechnen. Der Herzogstand-Gipfel mit seinem Pavillon lässt sich in weiteren 30 Minuten erklimmen. Dort beginnt die beliebte Gratüberschreigung hinüber zum Heimgarten. Der Übergang dauert vom Herzogstand etwa 1 ¾ bis 2 ¼ Stunden und erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Von der Passhöhe am Kesselberg ist das Herzogstandhaus auch eine beliebte Skitour. Skigipfel ist dann meist der Fahrenberg mit seiner Kapelle. Der Herzogstand selbst kann im Winter lawinenkritisch sein und ist wegen seines dichten Latschengestrüpps mit Skiern wenig lohnend.

Geöffnet ist das Berggasthaus zur Wandersaison vom 1. Mai bis zum 15. November. Am Dienstag ist Ruhetag. Betriebsferien sind vom 16. November bis zum 25. Dezember. Zur Wintersaison ist vom 26. Dezember bis Ende April ist von Freitag bis Sonntag geöffnet. Während der bayerischen Schulferien ist das Haus täglich offen. Für eine Übernachtung stehen 65 Schlafplätze im Haupthaus, im Sommer weitere 25 Lager im Nebengebäude zur Verfügung. Nächtigungen sind nur nach Voranmeldung möglich.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Garmisch zur Ausfahrt Sindelsdorf. Nach der Ausfahrt der B 472 Stück Richtung Bad Tölz folgen und dann rechts in die B 11 Richtung Kochel einbiegen. Über Benediktbeuern und Kochel am See hinauf zur Passhöhe am Kesselberg fahren. Entweder hier parken oder bei Anstieg von der Talstation oder Auffahrt mit der Seilbahn weiter über Urfeld zum Parkplatz Herzogstandbahn am Ortseingang von Walchensee fahren.

Mit der Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof oder Tutzing nach Kochel am See. Vom Bahnhof in Kochel mit der Bus-Linie 9608 je nach Ausgangspunkt zur Haltestelle Kasselberg Passhöhe oder Walchensee Herzogstandbahn (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Walchensee.

Aufstieg: In 1 ¾ bis 2 Stunden von der Passhöhe am Kesselberg (725 Höhenmeter) oder in 2 Stunden von der Talstation der Herzogstandbahn in Walchsee (785 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:
  • Von der Talstation der Herzogstandbahn: Am nördlichen Ende des Parkplatzes beginnt nahe der Einfahrt der Anstiegweg zum Herzogstand. Dieser leitet zuerst nordostwärts und in einem Linksknick unter der Seilbahn hindurch. Danach führt der Weg Richtung Westen und wendet sich später nach Norden und wir erreichen einen Bachgraben. In einem großzügigen Rechtsbogen leitet uns der Weg zu guter Letzt um den Fahrenberg herum und zum Berggasthaus hinauf.
  • Von der Kesselberg-Passhöhe: Von der Kesselberg-Passhöhe zweigt in südwestlicher Richtung der beschilderte Forstweg zum Berggasthaus ab. An einer ersten Weggabelung halten wir uns rechts und streifen eine Lichtung. Der Weg leitet uns weiter ein Stück nach Westen und an einer weiteren Verzweigung nach links und in Kehren in südlicher Richtung aufwärts. Nach den Kehren geht es in südwestlicher Richtung zu guter Letzt hinauf zum Berggasthof.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergang:
Öffnungszeiten:
Geöffnet vom 1. Mai bis zum 15. November, Dienstag ist Ruhetag. Betriebsferien vom 16. November bis zum 25. Dezember. Vom 26. Dezember bis Ende April von Freitag bis Sonntag, während der Schulferien täglich geöffnet.
Kontaktdaten:
Telefon: 08851 / 234
Telefax: 08851 / 244
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Betten: 65
Lager: 25


Berggasthaus Herzogstand-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Berggasthaus Herzogstand“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Uschi und Edith):
02.08.16  Wir waren heute über den Heimgarten am Herzogstand. Leider hat das Gasthaus Herzogstand am Dienstag Ruhetag. Gern ...  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Herzogstand
Herzogstand (1731 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Osterfeuerkopf
Osterfeuerkopf (1368 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Estergebirge
Krepelschrofen
Krepelschrofen (1160 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Guglhör-Rundweg
Guglhör-Rundweg
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Murnauer Moos-Rundweg
Murnauer Moos-Rundweg
Deutschland Karwendel
Schöttelkarspitze
Schöttelkarspitze (2050 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Höhenberg
Höhenberg (968 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Karwendel
Krapfenkarspitze
Krapfenkarspitze (2109 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Karwendel
Soiernspitze
Soiernspitze (2257 m)
Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl
Ettaler Manndl (1633 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Elmauer Alm-Runde
Elmauer Alm-Runde
Deutschland Ammergauer Alpen
Altherrenweg und Romanshöhe
Altherrenweg und Romanshöhe
Deutschland Ammergauer Alpen
Laber
Laber (1686 m)
Deutschland Estergebirge
Hoher Fricken
Hoher Fricken (1940 m)