Bayerische Voralpen

Heimgartenhütte (1775 m)

Heimgartenhütte

Die Heimgartenhütte ist eine der aussichtsreichsten Hütten in den Bayerischen Voralpen

Einen Steinwurf weit unter dem Gipfel des Heimgarten befindet sich die kleine, sympathische und im Vergleich zum großen "Nachbarn", dem Berggasthaus Herzogstand, ruhige Heimgartenhütte. Besucher die dem Trubel des Herzogstands über den Grat nach Westen entflohen sind, können hier bei herrlicher Sicht auf das Karwendel- und Wettersteingebirge ihr Weißbier und andere kulinarische Schmankerl genießen.

Nicht ohne Grund ist die Aussicht von der Heimgartenhütte so bekannt. Kaum einer der typischen Münchner Hausberge kann sich hier verstecken. Im Osten lassen sich spielend die Benediktenwand, der Jochberg und bei guter Sicht der Wendelstein identifizieren. Weiter rechts des Herzogstands ist deutlich der Guffert zu erkennen, gefolgt von den Gipfeln des Rofan. Stellvertretend für das Karwendelgebirge, welches sich bis Süden erstreckt, seien die Birkkarspitze, der Wörner und die Westliche Karwendelspitze genannt. Es folgt das Wettersteingebirge, welches im Südwesten von Deutschland höchstem Berg, der Zugspitze abgeschlossen wird. Nach Westen reicht der Blick bis zu den Allgäuer Alpen.


Beschriftetes Panoramabild: Ausblick vom Heimgarten

Das Panorama von Nordwest bis Nordost ist geprägt von den oberbayrischen Seen, die das weitgehend flache Alpenvorland prägen. Der Staffelsee hinter Murnau, der Riegsee, der Starnberger See und natürlich der nahe Kochelsee glänzen hier oftmals in der Sonne. Im Südosten gibt der Walchensee dem Bergpanorama eine ganz besondere Note.

Man kann mit der Seilbahn zum Fahrenbergkopf fahren und von dort am Herzogstand vorbei über den Grat hierher wandern. Etwas Länger ist der Aufstieg von Ohlstadt oder vom Walchensee am Rotwandkopf vorbei. Beide Routen sind in etwa gleich lang und in etwa 2 ¾ Stunden zu bewältigen. Bei guten Verhältnissen nutzen im Winter gerne auch Skitourengeher den Anstieg von Ohlstadt.

Mittlerweile kann die Heimgartenhütte bereits auf eine über 80 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Bereits 1931 fasste Hans Frey den Entschluss an dem malerischen Plätzchen eine Unterkunft zu errichten. 1934 konnte das Bauwerk schließlich eingeweiht werden. Die ursprüngliche Atmosphäre ist dabei trotz des stetig mehr werdenden Alpentourismus erhalten geblieben.

Anfahrt zum Walchensee: Von München kommend die Garmischer Autobahn bis zur Ausfahrt Murnau/Kochel fahren. Von dort weiter auf der B11 über Kochel zum Walchensee fahren. An der Talstation der Herzogstandbahn parken.

Anfahrt nach Ohlstadt: Die Autobahn München - Garmisch an der Ausfahrt Murnau verlassen und weiter ST 2062 nach Ohlstadt fahren. Am östlichen Rand der kleinen Stadt befindet sich ein Wanderparkplatz.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof nach Ohlstadt fahren oder alternativ, beim Anstieg über den Walchensee, nach Kochel fahren. Von Kochel weiter mit der Bus-Linie 9608 zur Haltestelle Walchensee Herzogstandbahn. (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Kochel oder Ohlstadt.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wanderungen:
Übergang:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mai bis Oktober.
Kontaktdaten:
Mobil: +49 (0)171 / 9507787
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Heimgartenhütte-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Heimgartenhütte“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Uschi und Edith):
02.08.16  Wir waren heute auf einen Stopp vom Heimgarten zum Herzogstand in der urigen Heimgartenhütte. Es ist eine ...  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Osterfeuerkopf
Osterfeuerkopf (1368 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Guglhör-Rundweg
Guglhör-Rundweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Murnauer Moos-Rundweg
Murnauer Moos-Rundweg
Deutschland Estergebirge
Krepelschrofen
Krepelschrofen (1160 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Höhenberg
Höhenberg (968 m)
Deutschland Karwendel
Schöttelkarspitze
Schöttelkarspitze (2050 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl
Ettaler Manndl (1633 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Altherrenweg und Romanshöhe
Altherrenweg und Romanshöhe
Deutschland Ammergauer Alpen
Laber
Laber (1686 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Großer Aufacker
Großer Aufacker (1542 m)
Deutschland Estergebirge
Hoher Fricken
Hoher Fricken (1940 m)
Deutschland Karwendel
Soiernspitze
Soiernspitze (2257 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Schafkopf
Schafkopf (1380 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Notkarspitze
Notkarspitze (1889 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kofel
Kofel (1342 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)