Deutschland Bayerische Voralpen

Staffel (1532 m)

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:20 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:40 Stunden
Höhenmeter 770 Höhenmeter
Strecke 10,2 Kilometer

Jachenau-Bäcker (750 m) - Staffel (1532 m)

Charakter: Einfache Bergwanderung, die über Forstwege und teils steile und holprige Waldpfade führt und ein Minimum an Trittsicherheit verlangt. Da der Anstieg zum Staffel zum Großteil durch schattigen Wald verläuft, eignet sich die Tour auch für heiße Sommertage.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Über die B13 nach Bad Tölz fahren und dort der Ausschilderung Richtung Lenggries folgen. Kurz nach Lenggries links Richtung Jachenau abbiegen und bis zur Ortschaft Bäcker fahren. In Bäcker links abbiegen (blaues Wanderparkplatz-Schild) und am kostenpflichtigen Parkplatz das Auto abstellen (2 Euro Parkgebühr, Stand 2014).

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Lenggries. Von dort mit der RVO-Bus-Linie 9595 zur Haltestelle Bäcker, Jachenau (Fahrplan und Buchung). Am Wochenende fährt der Bus nur einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Jachenau.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Staffel ist ein kleiner bewaldeter und dennoch aussichtsreicher Berg in der Jachenau. Vom Ortsteil Bäcker gibt es zwei Aufstiegsmöglichkeiten zum Gipfel. Der Ostanstieg ist der landschaftlich etwas reizvollere und häufiger begangene Weg. Der Westanstieg ist etwas ruhiger, die Forstwege im unteren Teil sind allerdings nicht sonderlich spannend. Kurz vor den Staffelalmen kommt man bei dieser Variante an einer schönen Blumenwiese vorbei. Doch egal welchen Aufstieg man wählt: Am schönsten ist es natürlich, beide Wege kennenzulernen und den Staffel zu überschreiten. Wir entscheiden uns für den einsameren Westanstieg und den Abstieg über die etwas schönere aber auch frequentiertere Ostroute.

Aufstieg: Am Parkplatz in Bäcker wenden wir uns Richtung Staffel (nach Süden) blickend nach rechts und folgen der Ausschilderung zum Staffel-Westanstieg. Über einen geteerten Weg verlassen wir Bäcker, spazieren an einem einsamen Haus vorbei und erreichen nach etwa sieben Minuten den Weiler Achner. Wir gehen links am ersten Hof vorbei und biegen vor einem Holzstadel, welcher sich zu unserer Linken befindet, links ab (am Stadel findet sich ein Wegweiser mit der Aufschrift "Nr. 492 - Staffel"). Ein Karrenweg führt uns vorbei an einem Gedenkstein in den Bergwald hinein. Gut zehn Minuten nach dem Erreichen des Waldes mündet unser Weg in einen breiten Forstweg. Diesem folgen wir leicht linkshaltend.

Gut 15 Minuten später zweigt nach einem Linksbogen rechter Hand ein Waldpfad ab. Dieser Weg ist nicht markiert und nur mit einem hölzernen Wegweiser ohne Aufschrift beschildert. Hier biegen wir nach rechts ab, folgen dem Waldpfad in einem Rechtsbogen bergauf und können so den Forstweg abkürzen. Gut zehn Minuten später mündet der Waldweg wieder in den Forstweg. Nur zwei Minuten darauf kommen wir bei einer Brücke zu einer Kreuzung. Hier biegen wir links ab und schlagen den Weg Nr. 492 Richtung Staffel ein (beschildert und markiert). Wir wandern über den mit roten Punkten markierten Waldpfad steil bergauf und treffen nach knapp 20 Minuten auf einen Querweg, dem wir nun nach schräg links folgen.

Drei Minuten später vollzieht unser Weg einen Rechtsbogen (roter Pfeil an einem Baum und Markierung "Weg Nr. 492") und leitet uns weiter bergauf. Nun heißt es aufpassen! Nach einer kurzen Geraden vollzieht der Weg einen weiteren Rechtsbogen. Gleich nach dieser zweiten Rechtskurve führt linker Hand der markierte Weg Nr. 492 weg. Diese Abzweigung ist leicht zu übersehen. Sollte man an der Verzweigung vorbei laufen, ist dies nicht weiter tragisch. Der nun folgende Karrenweg trifft später wieder auf den markierten Pfad. Schöner ist es natürlich, über den Weg Nr. 492 aufzusteigen. Dieser führt uns nun in vielen Serpentinen den bewaldeten Hang hinauf. Wenige Minuten nachdem wir eine Quelle passiert haben, gelangen wir wieder zum Karrenweg, den wir überqueren.

Im Anschluss quert der kleine Pfad die Westflanke des Staffel. Die Bäume geben nun des Öfteren den Blick Richtung Karwendel frei. Schließlich lichtet sich der Wald mehr und mehr und wir queren einen mit unzähligen Blumen bewachsenen Hang. Nach einer scharfen Linkskurve überqueren wir eine kleine Einsattelung und erreichen die Hochfläche, auf der die Hütten der Staffelalm thronen. Wir folgen weiter unserem Pfad und queren den Hang zu einem Wegweiser, welcher sich oberhalb der Almen befindet. Am Wegweiser halten wir uns schräg links und folgen dem Pfad in vielen Serpentinen den Südhang des Staffel hinauf. Schließlich erreichen wir einen breiten und licht bewaldeten Bergrücken, über den wir zum großen Gipfelkreuz hinauf wandern (gut 15 Minuten ab dem Wegweiser bei der Staffelalm).

Abstieg: Vom Gipfel spazieren wir wieder hinunter zum Wegweiser oberhalb der Staffelalm und biegen dort links Richtung Niggeln und Hofen ab. Wir wandern zwischen den beiden Hütten hindurch und halten uns nach den Almen links. Im Anschluss steigen wir in Serpentinen bergab und tauchen wieder in den dichten Bergwald ein. 20 Minuten nach den Almen überqueren wir einen Bachlauf über eine Holzbrücke. Zehn Minuten später mündet unser Pfad in einen breiten Forstweg. Wir folgen der Trasse nach rechts und verlassen diese knapp zehn Minuten darauf nach scharf links (Wegweiser "Weg Nr. 492 - Niggeln, Jachenau"). In Serpentinen steigen wir zügig bergab und gelangen nach einer weiteren halben Stunde zu einem Bachlauf, welchen wir überqueren. Kurz darauf verlassen wir den Bergwald und spazieren über einen Karrenweg vorbei an einer schönen Wiesen innerhalb von 15 Minuten zurück zu unserem Ausgangspunkt in Bäcker.

Einkehrmöglichkeit:
Unterwegs keine. Am Ausgangspunkt in Bäcker das Café am Staffel, Tel. 08043/918785, geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 22 Uhr, Montag ist Ruhetag (Mitte Februar bis Ende Juni ist auch am Dienstag Ruhetag).

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
750 m - 1532 m + 2:20 2:20 Staffel
1532 m - 750 m + 1:40 4:00 Jachenau-Bäcker

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Staffel“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (5 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von MLW):
04.11.19  Die Tour hat einige Vorzüge: Viel Wald (die Luft!), schöne Aussicht, und nicht gar so überlaufen.
weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um Jachenau
Wandern rund um  Jachenau

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Bayerische Voralpen
Herzogstand
Herzogstand (1731 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Karwendel
Krapfenkarspitze
Krapfenkarspitze (2109 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Karwendel
Demeljoch
Demeljoch (1924 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck - Großer Höhenweg
Brauneck - Großer Höhenweg
Deutschland Mangfallgebirge
Schönberg
Schönberg (1621 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Grasleitenkopf
Grasleitenkopf (1434 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochalm
Hochalm (1428 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)