Bayerische Voralpen

Jochberg (1565 m)

1
Tourdaten:
Aufstieg:  1:45 Stunden
Abstieg:  1:30 Stunden
715 Höhenmeter

Parkplatz am Kesselberg (850 m) - Jochberg (1565 m) - Jocheralm (1382 m) - Parkplatz am Kesselberg (850 m)

Charakter: Einfache Bergwanderung auf einen aussichtsreichen Gipfelklassiker zwischen Kochelsee und Walchensee.

Anfahrt: B 11 über Kochel Richtung Wallgau. Kurz nach dem Höhepunkt der Passstraße (noch vor dem Walchensee) auf dem Parkplatz am Kesselberg parken (begrenzte Parkmöglichkeiten, möglichst früh aufbrechen).

Mit Bus & Bahn: Sowohl Kochel als auch Mittenwald sind gut von München aus mit der Bahn zu erreichen. Zwischen den beiden Ortschaften verkehrt der RVO Bus 9608. Aus Kochel kommend fährt man bis zur Haltestelle "Kesselberg Passhöhe". Für die Rückfahrt, bzw. von Mittenwald kommend, steigt man bereits in Urfeld zu bzw. aus, da auf der Passhöhe in dieser Richtung keine Haltestelle vorhanden ist (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zur Kesselberg Passhöhe oder nach Urfeld.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.620498, 11.348995 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:

Die Tour auf den Jochberg beginnt am Parkplatz beim Kesselberg. Da wir diesmal zum Sonnenaufgang oben sein möchten, starten wir im Dunkeln. Wir überqueren die Passstraße und steigen auf dem gut ausgebauten Weg steil bergauf. Abschnitte, auf denen der Weg einem eine Verschnaufpause gönnt, sind eher selten. Nach einer guten Dreiviertelstunde erreichen wir noch im Wald einen kleinen Rastplatz und dahinter den Abzweig zur Jocheralm. Wir bleiben jedoch links und steigen weiter zum Jochberg auf. Der Weg führt uns immer wieder nah an die steil abfallende Nordwand des Jochbergs. Die Sicht auf das tief unten liegende, flache Alpenvorland lässt uns hin und wieder verweilen. Neben dem nahen Kochelsee glänzen auch Riegsee, Staffelsee und Starnberger See in der aufgehenden Sonne.

Nachdem wir ein Gatter passiert haben verlassen wir den Wald und setzen auf einem Pfad unseren Gipfelaufstieg fort. Rechts zweigt abermals ein Weg ab, den wir später zum Abstieg zur Jocheralm nutzen werden. Gut 10 Minuten später stehen wir am Gipfelkreuz des Jochbergs. Im Nordwesten liegt tief unter uns malerisch der Kochelsee und Kochel. Neben den schon erwähnten Seen reicht der Blick nun auch bis zum 45 Kilometer entfernten Ammersee. Weiter nördlich von Kochel können wir Benediktbeuern erkennen.


Beschriftetes Panoramabild: Ausblick vom Jochberg

Im Osten ist schön die Benediktenwand zu sehen. Weiter im Süden erheben sich die gewaltigen Gipfel des Karwendelgebirges, wie beispielsweise die Birkkarspitze. Im Südwesten schließt sich das Wettersteingebirge mit der Wettersteinspitze und der Zugspitze an. Der auch mit Seilbahn-Unterstützung zu erklimmende Herzogstand sowie der Heimgarten schließen im Westen das 360 Grad Panorama ab. Lange genießen wir die Aussicht, bis sich der Gipfel allmählich füllt.


Beschriftetes Panoramabild: Ausblick vom Jochberg

Abstieg: Für den Abstieg wandern wir das kurze Stück nach Westen zum Anfang des Waldes zurück, und zweigen dann links ab, auf den bereits erwähnten Weg zur Jocheralm. Dort gönnen wir uns eine Pause und setzen gestärkt durch Speis und Trank unseren Weg auf der Fahrstraße Richtung Walchensee fort. Wenig später zweigt rechts ein Steig nach Urfeld ab. Zunehmend wird es steiler. Wir folgen immer den Wegweisern nach Urfeld und zum Walchensee.

Am Ufer angekommen halten wir uns rechts und marschieren auf dem geteerten Spazierweg am Walchensee entlang. Eine gute halbe Stunde später haben wir die schön gelegenen Bootshäuser von Urfeld erreicht. Die Busfahrer haben dort ihr Ziel erreicht. Der Parkplatz, an dem wir unser Auto abgestellt haben liegt noch ein paar Höhenmeter über uns. Am Goethe-Denkmal vorbei haben wir jedoch schnell die beiden Serpentinen der Kesselbergstraße hinter und gebracht und das Auto erreicht.


Einkehrmöglichkeit:

Jocheralm (1382 m), privat, Tel.: +49 (0)178/4475574, Ende Mai bis Mitte Oktober bis 17 Uhr geöffnet, Montag Ruhetag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
850 m - 1565 m + 1:50 1:50 Jochberg
1565 m - 1382 m + 0:20 2:10 Jocheralm
1382 m - 850 m + 1:10 3:20 Kesselberg
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Jochberg“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (5 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Ulispatzl):
03.04.18  Wir sind Ende März den Jochberg gegangen und haben es sehr genossen. Ab etwa der Hälfte war die Schneedecke ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Bayerische Voralpen
Heimgarten (1790 m)
Bayerische Voralpen
Jochberg (1565 m)
Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Estergebirge
Simetsberg (1836 m)
Bayerische Voralpen
Rabenkopf (1559 m)
Bayerische Voralpen
Rötelstein (1394 m)
Bayerische Voralpen
Heimgarten (1790 m)
Bayerische Voralpen
Großer Illing (1341 m)
Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Bayerische Voralpen
Rabenkopf (1559 m)
Bayerische Voralpen
Staffel (1532 m)
Bayerische Voralpen
Benediktenwand (1801 m)
Bayerische Voralpen
Benediktenwand (1801 m)
Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Bayerische Voralpen
Osterfeuerkopf (1368 m)
Bayerisches Alpenvorland
Guglhör-Rundweg
Estergebirge
Krepelschrofen (1160 m)
Bayerisches Alpenvorland
Murnauer Moos-Rundweg
Karwendel
Schafreuter (2102 m)
Karwendel
Schöttelkarspitze (2050 m)
Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Karwendel
Vorderskopf (1858 m)
Bayerische Voralpen
Stallauer Eck (1213 m)
Bayerische Voralpen
Längenberg (1246 m)
Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Bayerische Voralpen
Benediktenwand (1801 m)
Bayerische Voralpen
Brauneck (1555 m)
Bayerische Voralpen
Brauneck (1555 m)
Estergebirge
Krottenkopf (2086 m)
Karwendel
Soiernspitze (2257 m)
Bayerische Voralpen
Heigelkopf (1205 m)
Bayerische Voralpen
Beigenstein (1518 m)