Österreich Karwendel

Schafreuter (2102 m) über den Leckbachweg

Charakter 3

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 1200 Höhenmeter
Strecke 12,7 Kilometer

Über den Leckbachweg zur Tölzer Hütte und auf den Schafreuter

  • Abwechslungsreiche Bergtour im Karwendel aus dem Tiroler Rißtal
  • Der felsige Gipfelaufbau am Schafreuter wartet mit kurzer Kraxelei auf und verlangt Trittsicherheit
  • Der Leckbachweg ist die kürzeste Zustiegsmöglichkeit zur Tölzer Hütte
Tourenbericht von Didi Hackl
Letztes Update:  06.10.2021

Wegverlauf:

Parkplatz Leckbachweg (910 m) - Tölzer Hütte (1825 m) - Schafreuter (2102 m)

Charakter:

Insgesamt anspruchsvolle Bergwanderung, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verlangt. Der Aufstieg vom Wanderparkplatz Leckbachweg im Rißtal zur Tölzer Hütte erfolgt über einen kleinen Pfad. Im Pfandllochgraben ist das Gelände kurzzeitig abschüssig. Vom Pfandllochgraben führt der Leckbachweg als steiniger und steiler Pfad zur Tölzer Hütte. Ab der Tölzer Hütte wird der Gipfelaufbau über einen schottrigen Pfad, kurze Felsstufen und plattige Rampen erreicht. Am Gipfelaufbau selbst warten ein paar kurze drahtseilgesicherte Klettereien im Schrofengelände.

Anfahrt:

Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Holzkirchen. In der Ortsmitte von Holzkirchen Richtung Bad Tölz halten und in Bad Tölz die B 472 in Richtung Lenggries verlassen. Vorbei an Lenggries zum Sylvensteinspeicher und der Staumauer rechts Richtung Vorderriß abbiegen. In Vorderriß links nach Hinterriß halten und über die Landesgrenze fahren. 800 Meter nach der Kaiserhütte linker Hand am Wanderparkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn:

Mit der Bayerischen Regiobahn von München Hauptbahnhof nach Lenggries. Vom Bahnhof Lenggries mit der Bus-Linie 9569 (Richtung Eng) zur Haltestelle Tölzer Hütte Aufstieg, Österreich (Fahrplan und Buchung). Der Bergbus Eng fährt von Mai bis Oktober.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.493001, 11.461675 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Der Leckbachweg ist die schnellste Möglichkeit, um hinauf zur Tölzer Hütte am Schafreuter zu gelangen. Ausgangspunkt ist der kleine Wanderparkplatz im Rißtal, der sich ein Stück südlich der Kaiserhütte auf Tiroler Gebiet befindet. Dieser lässt sich auch ideal mit dem Bergbus Eng erreichen, welcher vom Bahnhof Lenggries zwischen Mai bis Oktober angefahren wird. Vom Parkplatz geht es nur kurz über einen Forstweg, den wir schon nach wenigen Minuten verlassen. Ein kleiner Pfad führt uns im Anschluss in vielen Kehren hinauf zur Brotzeithütte und von dort weiter in den Pfandllochgraben. Dort im tief eingeschnittenen Graben gibt es zwei Varianten, die beide hinauf zur Tölzer Hütte führen. Die linke (obere) Route ist von der Strecke her etwas kürzer, dafür steiler und steiniger als die untere Variante, dem sogenannten Wiesenweg. Wir wählen die direkte Variante für den Anstieg und heben uns den bequemeren Wiesenweg für den Abstieg auf. Vom Schafreuter trennen uns an der Tölzer Hütte eine weitere knappe Stunde Gehzeit. Über steile Pfade, plattige Rampen und drahtseilgesicherte Kraxeleien erreichen wir den schönen Aussichtsberg, an dem wir von einem herrlichen Panoramablick über das Karwendel bis zu den Hohen Tauern, zum Wettersteingebirge und zu den Allgäuer Alpen erwartet werden.

Aufstieg zum Schafreuter:

...erreichen wir die BrotzeithütteDen Parkplatz Leckbachweg im Rißtal (910 m) verlassen wir in südöstlicher Richtung einen mit rot-weißen Markierungen versehenen Forstweg. Der Karrenweg führt uns an den Leckbach heran und wir erreichen nach nicht einmal 10 Minuten einen beschilderten Abzweig. Hier lassen wir den Forstweg linkshaltend hinter uns (Wegweiser „Tölzer Hütte, Schafreuter“) und folgen einem schmalen Pfad in nordöstlicher bergauf. Der kleine Weg vollzieht in der Folgezeit unzählige Kehren und lässt uns durch schattigen Bergwald und über Lichtungen zügig Höhenmeter auf der Habenseite verbuchen. Nach einer Gehzeit von knapp 1 ¼ Stunden erreichen wir auf einer Lichtung mit der sogenannten Brotzeithütte (1365 m) einen offenen Unterstand. An dieser Holzhütte wendet sich der Weg nach Osten und leitet uns von der Lichtung wiederum in den Bergwald hinein.

Wir erreichen den PfandllochgrabenIn moderater Steigung queren wir einen bewaldeten Hang. Immer öfter zieht sich der Bergwald kurzzeitig zurück und wir können den Ausblick über das Rißtal zur Bergwelt des Karwendels genießen. Vor uns erkennen wir erstmals das markante Delpsjoch. Am Sattel auf der Nordseite der grasigen Spitze thront mit der Tölzer Hütte unser erstes Etappenziel. Nach ein paar kurzen Kehren leitet uns der Pfad in nordöstlicher Richtung in den Pfandllochgraben hinein. Nun fällt das Gelände zu unserer Rechten steil in den Graben hin ab. Nach den kurzen abschüssigen Passagen erreichen wir einen beschilderten Abzweig (Wegweiser „Beide Wege“). Hier kann mich sich nun für den Weiterweg zwischen dem kürzeren steinigen Leckbachweg und dem etwas längeren, aber sanfteren Wiesenweg entscheiden. Wir biegen scharf links in die steinige Variante ein und steigen über kurze Kehren zügig bergauf.

Die HüttenterrasseWährend des Anstiegs queren wir mehrfach ein blockiges Feld. Nach dem steilen Anstieg über den steinigen Untergrund lehnt sich das Gelände wieder zurück und unser Pfad wendet sich nach Nordosten. Wir erreichen latschenbewachsenes Terrain und wandern durch die Latschengassen empor zu einem Querweg. Dort wenden wir uns nach rechts, unterqueren die Materialseilbahn und erreichen nach einer Gehzeit von 2 ½ Stunden die Tölzer Hütte. Für den Weiterweg zum Schafreuter gehen wir zur Terrasse, halten uns links (nordwestwärts) und spazieren zwischen dem Haupt- und dem Nebengebäude auf den beschilderten Einstieg zu (Wegweiser „Schafreuter“ und rot-weiße Markierungen). Weiterhin in nördwestlicher Richtung steigen wir in kurzen Kehren zügig bergauf. Wir tauchen wieder in den Latschenwald ein und erreichen eine plattige Felsstufe, über die wir hinweg steigen.

An einem Grataufschwung...Eine Latschengasse bringt uns zu einer plattigen Rampe, über die wir zum Kammverlauf hinauf gelangen. Über einen schmäleren Gratabschnitt steuern wir auf Gipfelaufbau zu und kurz darauf weitet sich das Gelände zu einem breiteren Rücken. Dort treffen wir auf unzählige mit Gebetsfahnen verzierte Steinmänner. An den Skulpturen wenden wir uns wiederum dem Gipfel zu. Wir kommen zu einem Grataufschwung und queren linkshaltend an diesem vorbei. Der Quergang bringt uns zu einer ersten Drahtseilsicherung. Diese leitet uns zu einer Wand, an der unser Steig einen Rechtsknick vollzieht. Kurz darauf kommen wir zu einer Felsstufe, über die wir linkshaltend hinweg klettern (Drahtseilsicherung und Steighilfe). Nach der kurzen Kraxeleinlage leiten uns kurze Kehren empor zu einer Einschartung. Über eine letzte Felsstufe erreichen wir knapp 1 Stunde nach Aufbruch an der Tölzer Hütte den Gipfel des Schafreuters (2102 m).

Abstieg ins Rißtal:

...leitet uns der Wiesenweg in vielen Kehren bergabWir kehren vom Gipfel innerhalb von 40 Minuten über den Hinweg zurück zur Tölzer Hütte und schlagen dort für den Abstieg den Wiesenweg ein. Dazu halten wir von der Hüttenterrasse auf den Schilderbaum beim Wiesensattel am Fuße des Delpsjochs zu. In südöstlicher Richtung folgen wir dem Pfad Richtung Baumgartenjoch und Plumsjoch. Unterhalb eines Grasbuckels mit einem Bildstock wendet sich unser Weg leicht nach rechts (Südwesten) und führt uns zu einem weiteren beschilderten Abzweig hinunter. Dort biegen wir rechts ab (Wegweiser „Leckbachparkplatz“) und wir folgen dem Wiesenweg in westlicher Grundrichtung in vielen Kehren bergab. Sobald wir uns dem felsigen Pfandllochgraben nähern, führt uns der Weg nach Nordwesten auf die Felswand zu. Am Fuße der Wand vollzieht unser Pfad einen Linksknick, leitet uns über ein blockiges Feld südwestwärts und zurück zum Abzweig, dem wir vom Aufstieg her kennen. Über den uns bekannten Weg geht es schließlich zurück zum Ausgangspunkt im Rißtal (gut 2 Stunden ab der Tölzer Hütte).

Alternativer Anstieg zum Schafreuter:

Vom Parkplatz südlich der Oswaldhütte über das Kälbereck (zur Tourbeschreibung).

Einkehr- & Übernachtungsmöglichkeit:

Tölzer Hütte (1825 m), DAV Sektion Tölz, Tel. +43 (0)676/45 19 850. Geöffnet vom 25.06.2021 bis zum 3. Sonntag im Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
910 m - 1825 m + 2:30 2:30 Tölzer Hütte
1825 m - 2102 m + 1:00 3:30 Schafreuter
2102 m - 1825 m + 0:40 4:10 Tölzer Hütte
1825 m - 910 m + 2:05 6:15 Parkplatz Leckbachweg


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben
Anzeige

Hinterriß - Wandern & Bergtouren

Wandern rund um  Hinterriß
 

Touren in der Umgebung:


Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Österreich Karwendel
Torscharte
Torscharte (1815 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Deutschland Karwendel
Krapfenkarspitze
Krapfenkarspitze (2109 m)
Österreich Karwendel
Satteljoch
Satteljoch (1935 m)
Österreich Karwendel
Kompar
Kompar (2011 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Österreich Karwendel
Gamsjoch
Gamsjoch (2452 m)
Österreich Karwendel
Hahnkampl
Hahnkampl (2080 m)
Österreich Karwendel
Mahnkopf
Mahnkopf (2094 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Karwendel
Schöttelkarspitze
Schöttelkarspitze (2050 m)
Deutschland Karwendel
Der Isar-Natur-Erlebnisweg bei Krün
Der Isar-Natur-Erlebnisweg bei Krün
Deutschland Karwendel
Soiernspitze
Soiernspitze (2257 m)
Deutschland Estergebirge
Krepelschrofen
Krepelschrofen (1160 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Karwendel
Demeljoch
Demeljoch (1924 m)
Österreich Karwendel
Mondscheinspitze
Mondscheinspitze (2106 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Lamsenspitze
Lamsenspitze (2508 m)
Österreich Karwendel
Seebergspitze
Seebergspitze (2085 m)
Deutschland Karwendel
Karwendelgrube
Karwendelgrube
Deutschland Karwendel
Mittenwalder Klettersteig
Mittenwalder Klettersteig (2372 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Karwendel
Lindenkopf
Lindenkopf (1795 m)
Österreich Karwendel
Rappenspitze
Rappenspitze (2223 m)
Deutschland Karwendel
Nördliche Linderspitze
Nördliche Linderspitze (2372 m)
Deutschland Karwendel
Westliche Karwendelspitze
Westliche Karwendelspitze (2385 m)