Deutschland Bayerische Voralpen

Brauneck (1555 m) von Wegscheid über die Kotalm

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:15 Stunden
Höhenmeter 835 Höhenmeter
Strecke 12,0 Kilometer

Wegscheid-Draxlhang (725 m) - Kotalm (1200 m) - Brauneck (1555 m) - Quengeralm (1420 m) - Strasser Alm (1397 m) - Filzgraben - Wegscheid-Draxlhang (725 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die über breite Forstwege und kleine, teils steinige Pfade führt. Nach der Brauneck-Überschreitung ist bei der Querung des Schrödelsteins Trittsicherheit notwendig.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Nach der Autobahnausfahrt bei der zweiten Ausfahrt die Bundesstraße Richtung Holzkirchen Ortsmitte und Bad Tölz verlassen. Im Anschluss links und in der Ortsmitte von Holzkirchen bei der Querstraße links Richtung Bad Tölz abbiegen. Über Großhartpenning nach Bad Tölz fahren und dort bei der ersten Ampel rechts halten. Bei der folgenden Kreuzung über die B 472 schräg links Richtung Bad Heilbrunn und Lenggries fahren und die Bundesstraße nach 1,3 km Richtung Lenggries und Sylvenstein verlassen. Die Ausfahrt Lenggries nehmen, nach der Ausfahrt rechts abbiegen und an den beiden folgenden Kreisverkehren jeweils links halten. Nach Wegscheid fahren, dort rechts zur Skischule und zum Draxlhang einbiegen. Am großen Parkplatz das Auto abstellen (Parkgebühr 2 Euro, Stand 2020).

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Lenggries. Von dort mit der RVO-Bus-Linie 9595 zur Haltestelle Wegscheid Abzweig Kotalm, Lenggries. Am Wochenende fährt der Bus nur einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Wegscheid.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.66185, 11.564816 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Am Draxlhang in Wegscheid beginnt einer der kürzeren Anstiege zum Brauneck. Auf direktem Wege gelangt man vom großen Parkplatz über die Kotalm innerhalb von 2 ½ Stunden hinauf zum Gipfel. Dass man bei diesem Aufstieg das Skigebiet mit seinen Liftanlagen touchiert, lässt sich leider nicht vermeiden. Dennoch gestaltet sich der Weg hinauf zum Gipfel als erstaunlich kurzweilig. Die bewirtschaftete Kotalm wird zur guten Aufstiegs-Halbzeit erreicht. Gleich mehrere weitere Hütten finden sich im weitläufigen Gipfelbereich. Doch das Brauneck punktet nicht nur mit kulinarischen Genüssen. Am Gipfelrücken wird man von einem wunderbaren Rundblick über die Bayerischen Voralpen, das Karwendel und das Wettersteingebirge erwartet. Damit aus der Besteigung eine Rundtour wird, bietet sich für den Rückweg der alternative Abstieg über den Filzgraben an. Bei diesem lassen wir die Liftanlagen bald nach der Finstermünzalm hinter uns und wandern abwechselnd durch Waldstücke und vorbei an Almwiesen hinunter nach Wegscheid.

Vom Draxlhang schlagen wir den Weg in Richtung Kotalm einAufstieg: Wir gehen zum westlichen Ende des großen Parkplatzes am Draxlhang (725 m). Dort spazieren wir rechts an einem Lifthäuschen vorbei und schlagen den beschilderten Weg in Richtung Kotalm ein. Im Anschluss unterqueren wir den Schlepplift und wandern parallel zu diesem westwärts. Der breite Weg leitet uns entlang einer Baumreihe und bringt uns später zu einer Verzweigung. Dort wenden wir uns nach rechts und folgen dem Murbach. Wenig später lassen wir den Abzweig zum Milchhäusl rechts liegen und kommen kurz darauf zu einem nächsten Abzweig. Hier verlassen wir den breiten Weg rechtshaltend (Wegweiser „Steig zur Kotalm“) und wandern über einen steinigen Pfad bergauf. Nach einem Linksknick leitet uns der Pfad einige Meter oberhalb des Murbachgrabens wieder in Richtung Westen.

Die Kotalm ist von der Weggabelung...Wir kommen zu einer Weide und gehen dort links an einer kleinen Holzhütte vorbei. Im Anschluss tauchen wir wieder in den Bergwald ein und der Pfad bringt uns zu guter Letzt wieder zurück zum breiten Forstweg. Nun biegen wir rechts ab und folgen dem Fahrweg in Kehren bergauf. In der dritten Kehre ignorieren wir einen Abzweig nach rechts und wir bleiben stets am breiten Weg. In westlicher Grundrichtung schlängelt sich dieser weiter bergauf und bringt uns zu einer grasigen Hochfläche, die vom makanten Waxenstein im Norden, vom Kotigen Stein im Süden und vom Brauneck im Westen eingekesselt wird. Kurz darauf kommen wir zu einer Weggabelung. Von hier lässt sich nun linker Hand in einem kurzen Abstecher von drei Minuten die bewirtschaftete Kotalm (1200 m) erreichen.

...das wir wenig später wieder verlassenZurück an der Weggabelung schlagen wir den beschilderten Schotterweg in Richtung Brauneck ein und halten auf die Bergstation der Brauneckbahn zu. Nach einem Linksbogen und einer Rechtskurve verlassen wir den breiten Weg linkshaltend und steigen steil in südwestlicher Richtung über den Kotalmhang zu einem Sattel hinauf (Umleitung wegen Steinschlaggefahr, Stand Mai 2020. Der beschilderte Pfad zweigt erst in der nächsten Rechtskurve vom Schotterweg ab). Am Sattel angelangt wenden wir uns nach rechts und queren links an einem Aufschwung vorbei zu einem nächsten Sattel (hier treffen Umleitung und Normalweg wieder zusammen). Wir behalten unsere Grundrichtung bei und wandern in ein Waldstück hinein. Vor einer Wassereinfassung vollzieht unser Pfad einen Rechtsknick und leitet uns aus dem Wald hinaus.

Das Brauneck-GipfelhausKurz darauf kommen wir zu einem Wegweiser und wenden uns dort nach links. In nordwestlicher Richtung steigen wir über einen Wiesenrücken zur Brauneckalm empor. Gleich nach der Alm treffen wir auf einen Querweg, wenden uns nach rechts und wandern auf die Bergstation der Brauneckbahn zu. Kurz vor dem Gebäude biegen wir linker Hand in einen Pfad ein, der uns zu einem nächsten Querweg bringt. Nun wenden wir uns nochmal nach rechts und stehen kurz darauf am Eingang zur Bergstation. Zum Eingang blickend biegen wir scharf links in den Gipfelweg ein. Dieser leitet uns im Zickzack dem Brauneck-Gipfelhaus (1540 m) entgegen. Wir gehen rechts am DAV-Schutzhaus vorbei und wandern zum großen Gipfelkreuz am Brauneck (1555 m) hinauf.

...zur QuengeralmAbstieg: Wir überschreiten das Brauneck und folgen dem Gipfelrücken in südwestlicher Richtung. Sobald der breite Weg eine Linkskehre vollzieht, gehen wir geradeaus weiter und queren über einen steinigen Pfad am Schrödelstein vorbei. Im Anschluss führt uns der Pfad hinunter zu einem Schotterweg, welchen wir überqueren. Zu guter Letzt mündet unser kleiner Pfad in einen breiten Weg, dem wir rechtshaltend zur Tölzer Hütte (1450 m) folgen. Von der Tölzer Hütte führt uns der Weg in Kehren hinunter zur Quengeralm (1420 m) und zur Strasser Alm (1397 m). Gleich nach der Strasser Alm biegen wir scharf links ab (Wegweiser „Wegscheid über Finstermünz“). Wir folgen dem breiten Weg hinunter zur Bayernhütte und gehen links an dieser vorbei. Im Anschluss wandern wir in den Finstermünzkessel hinunter.

Wir verlassen den Bergwald, ...In einer Kehre ignorieren wir den Abzweig nach links zur Kotalm und bleiben weiter am breiten Weg, der uns unterhalb der Finstermünzalm, der Anderlalm und vorbei an der Talstation der Schrödelsteinbahn in ein Waldstück hinein führt. Im Wald lassen wir den Abzweig zur Florianshütte links liegen. Nach dem Waldstück erreichen wir freies und schönes Almgelände mit kleinen Holzhütten. Schließlich tauchen wir wieder in den Bergwald ein und steigen steil über die Forststraße bergab. Linker Hand befindet sich der tief eingeschnittene Filzgraben. Kurz nach einer Lichtung treffen wir auf den Murbach. Gleich nach der Brücke gehen wir an der Verzweigung geradeaus weiter und biegen nach Verlassen des Waldes links ab (Wegweiser „Wiesenweg, Draxl“). Sobald unser breiter Weg eine Rechtskurve vollzieht, gehen wir geradeaus weiter und kehren über einen Wiesenpfad zum Ausgangspunkt zurück.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Kotalm (1200 m), privat, Tel. +49 (0)8042/2595. Dienstag bis Sonntag ab 10:00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.
  • Brauneck-Gipfelhaus (1540 m), DAV Sektion Alpiner Ski-Club, Tel. +49 (0)8042/8786, ganzjährig geöffnet.
  • Tölzer Hütte (1450 m), Skiclub Bad Tölz, Tel. +49 (0)8042/8732. Dienstag bis Sonntag von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.
  • Quengeralm (1420 m), privat, Tel. +49 (0)8042/5079205, ganzjährig geöffnet außer zu den Revisionszeiten der Brauneckbahn (nach Ostern und im November), zur Sommersaison ist am Dienstag Ruhetag.
  • Strasser Alm (1397 m), privat, Tel. +49 (0)0842/3123. Ab August bei schönem Wetter geöffnet.
  • Stiealm (1465 m), privat, Tel. +49 (0)8042/2336, ganzjährig geöffnet außer zu den Revisionszeiten der Brauneckbahn (nach Ostern und im November).

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
725 m - 1200 m + 1:30 1:30 Kotalm
1200 m - 1555 m + 1:00 2:30 Brauneck
1555 m - 1397 m + 0:30 3:00 Strasser Alm
1397 m - 725 m + 1:45 4:45 Wegscheid-Draxlhang

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben
Lenggries - Wandern & Bergtouren
Wandern rund um  Lenggries
 


Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck - Großer Höhenweg
Brauneck - Großer Höhenweg
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Grasleitenkopf
Grasleitenkopf (1434 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schönberg
Schönberg (1621 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Sonntraten
Sonntraten (1096 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rechelkopf
Rechelkopf (1330 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochalm
Hochalm (1428 m)
Deutschland Karwendel
Demeljoch
Demeljoch (1924 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Roß- und Buchstein
Roß- und Buchstein (1701 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochplatte
Hochplatte (1591 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)