Bayerische Voralpen

Staffelalm (1320 m)

Staffelalm

Die Staffelalm liegt am Rabenkopf in den Bayerischen Voralpen

Die zur Weidesaison bewirtschaftete Staffelalm liegt auf der Südseite des Rabenkopfs. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober gibt es dort almtypische Brotzeiten und Speisen sowie Kuchen. Berühmt ist die Staffelalm für zwei Fresken, die der Maler Franz Marc auf den Wänden der Alm hinterlassen hat. Diese Wandmotive sind heute wieder zu bewundern, nachdem sie damals überpinselt und später wieder freigelegt wurden. Der beliebteste Anstieg zur Staffelalm beginnt in Pessenbach bei Kochel am See. Über die Orterer Alm und die Pessenbacher Schneid mit ihrem großen Holzkreuz erreicht man die Alm innerhalb von knapp 2 ¼ Stunden. Ein weiterer landschaftlicher reizvoller Aufstieg beginnt in Jachenau. Entlang der Großen Laine und durch die schöne Rappinschlucht gelangt in 2 ½ Stunden hinauf zur Alm. Bei Schnee oder Vereisung sollte man allerdings den Weg durch die Schlucht meiden und weiter über den Forstweg zur Alm empor wandern. Auch bei Bikern steht die Staffelalm hoch im Kurs: Von Jachenau lässt sich die Hütte durch das Laintltal mit dem Mountainbike erreichen. Von der Staffelalm hat man einen herrlichen Blick über die Jachenau zum Karwendel und hinüber zum nahen Jochberg. Dem Rabenkopf, der gleichzeitig der Hausberg der Alm ist, kann man in einer guten halben Stunde einen Besuch abstatten. Vom kleinen felsigen Gipfel hat man einen wunderbaren Blick hinunter zum Kochelsee, über das Alpenvorland zum Starnberger See und auf die Bergwelt der Bayerischen Voralpen und das Karwendel. Eine Übernachtung ist auf der Staffelalm nicht möglich.

Anfahrt:
Über die Autobahn München - Garmisch zur Ausfahrt Sindelsdorf. Nach der Ausfahrt rechts Richtung Bad Tölz halten. Der B 472 für 5,9 km folgen und dann rechts in die B 11 Richtung Kochel am See einbiegen. Über Benediktbeuern nach Pessenbach fahren und am südlichen Ende von Pessenbach rechter Hand am Wanderparkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof über Tutzing nach Kochel am See. Vom Bahnhof in Kochel am See weiter mit der Bus-Linie 9612 Richtung Bad Tölz zur Haltestelle Pessenbach Ötzschlößl, Kochel a. See (Fahrplan und Buchung), die sich direkt am Ausgangspunkt befindet. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Pessenbach.

Aufstieg: 2 ¼ Stunden von Pessenbach über die Orterer Alm (680 Höhenmeter), alternativ in 2 ½ Stunden von Jachenau durch die Rappinschlucht (530 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:
  • Von Pessenbach: Vom Parkplatz überqueren wir die B 11 und spazieren auf der gegenüberliegenden Straßenseite über den Forstweg (Wegweiser „Staffelalm 2 ¼ Stunden“) empor zu einem Waldstück. Am Waldrand biegen wir links ab und wandern in südöstlicher Richtung über einen holprigen Weg bergauf. Nach gut 15 Minuten wenden wir uns an einer Kreuzung nach leicht nach rechts und folgen dem markierten Weg Nr. 454. Im Anschluss ignorieren wir alle Abzweige und wandern in südöstlicher Richtung bergauf. Nach weiteren gut 15 Minuten gabelt sich der ruppige Karrenweg und wir steigen über einen Pfad in mehreren Kehren hinauf zu einem Forstweg. Wir folgen dem Forstweg nach links und in einem Rechtbogen leicht bergab zu einer Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab und gelangen nach insgesamt 1 ¼ Stunden zur Ortereralm. Wir wandern über den Karrenweg an der Alm vorbei, gehen an einer Verzweigung geradeaus weiter und steigen über viele Stufen hinauf zur Pessenbacher Schneid mit seinem großen Holzkreuz. Hier biegen wir rechts ab und queren in einem großzügigen Linksbogen an der Ostflanke des Rabenkofs vorbei. Am Südwestrücken wendet sich der Pfad nach rechts (Westen) und leitet uns hinab zu einem Forstweg. Über diesen erreichen wir nach insgesamt knapp 2 ¼ Stunden die Staffelalm (zur ausführlichen Tourbeschreibung).
  • Von Jachenau: Am Nordwestlichen Ende des Parkplatzes im Zentrum von Jachenau überqueren wir eine kleine Brücke (Wegweiser „Rabenkopf 3 Stunden“). In nördlicher Richtung folgen wir dem Bachlauf der Großen Laine Richtung. Nach einer halben Stunde gelangen wir zu einem Forstweg und biegen wir rechts ab Richtung Benediktenwand. Nach weiteren 10 Minuten erblicken wir linker Hand die Ascherwiese mit einer kleinen Hütte. Kurz darauf schlagen wir nach rechts der Pfad Richtung Rabenkopf ein. Wir wandern einige Meter bergab und treffen wieder auf die Große Laine. Wir gehen über eine Holzbrücke und treffen auf einen Forstweg, dem wir geradeaus (nordwärts) folgen. Nach einer Gehzeit von insgesamt einer Stunde erreichen wir ein Marterl, an dem wir links in die Rappinschlucht einbiegen. Über den teilweise luftigen Weg durchwandern wir die Schlucht. Sobald wir diese verlassen haben, wählen wir an einem Abzweig den rechten (oberen) Weg. Nun queren wir einen bewaldeten Hang über einen gleichmäßig ansteigenden Pfad und erreichen zu guter Letzt über Almgelände nach insgesamt knapp 2 ½ Stunden die Staffelalm (zur ausführlichen Tourbeschreibung).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wanderungen:
Übergang:
Öffnungszeiten:
Sommer: Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Winter: -
Kontaktdaten:
Telefon: 08043/373
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Staffelalm-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Staffelalm“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
18.09.16    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Hirschhörnlkopf
Hirschhörnlkopf (1515 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Jochberg
Jochberg (1565 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rabenkopf
Rabenkopf (1559 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Staffel
Staffel (1532 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Winterwanderung zur Tölzer Hütte und zum Brauneck-Gipfel
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Altlacher Hochkopf
Altlacher Hochkopf (1328 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Längenberg
Längenberg (1246 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Reiseralm bei Lenggries - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Bayerische Voralpen
Benediktenwand
Benediktenwand (1801 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Brauneck
Brauneck (1555 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Estergebirge
Simetsberg
Simetsberg (1836 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heigelkopf
Heigelkopf (1205 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Zwieselberg
Zwieselberg (1348 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland Mangfallgebirge
Keilkopf
Keilkopf (1125 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Beigenstein
Beigenstein (1518 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Rötelstein
Rötelstein (1394 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Heimgarten
Heimgarten (1790 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Großer Illing
Großer Illing (1341 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Kampen
Kampen (1607 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Geierstein
Geierstein (1491 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Grasleitenkopf
Grasleitenkopf (1434 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)