Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 3 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Frank N. Stein aus Allgäu:
sehr empfehlenswert
28.03.22  Re: Gefährlicher Berg

Das ist zum einen richtig - viele Leute informieren sich nur unzureichend über Schwierigkeiten, Streckenverläufe, etc. u auch dürftige bzw. schlicht & ergreifend falsche Beschreibungen/Einschätzungen vor allem im Internet können dann zu einem Beschäftigungsprogramm für die zuständige Bergwacht werden; andererseits lässt sich gerade in puncto Kienberg zusätzlich folgendes feststellen:
Rechtler (Grundbesitzer), Jagdverbände u nicht zuletzt die hiesigen Eingeborenen aka Pfrontener sind so gar nicht scharf darauf, dass irgendwelche Auswärtigen (also Nicht-Pfrontener) ihren "heiligen" Berg besteigen; der (Tages-)Tourist soll kommen u das Geld möglichst im Ort lassen u lieber mit den Massen auf den Breitenberg oä latschen. Baden-Württemberger, Augsburger, Münchner, etc. will man da oben einfach nicht haben.

Fazit:
Der Berg hat seine Tücken u ist auf jeden Fall keine leichte Tour. Und als Tipp für die Pfrontener:
Verweist einfach darauf, dass der Berg übersät ist mit Zecken (ist tatsächlich so!) - das schreckt dann eher ab als der Hinweis, dass pro Saison dort Leute runtergepflückt werden müssen (lebendig o zuweilen leider auch tot).
Eintrag von Gefährlicher Berg:
nicht empfehlenswert
24.03.22  Der verwachsene Pfad am Kienberg ist bewusst (!) nicht ausgeschildert, und das aus gutem Grund. Der Berg ist gefährlich und unberechenbar. Durch das Internet werden Leute aus aller Welt auf den vermeintlichen Weg aufmerksam. Selbst leider mehrmals erlebt, wie völlig aufgelöste Leute mitten in steilem Gelände Sätze zur Geltung brachten, wie:
Wo ist denn hier jetzt der Weg?
Wo ist denn hier der Klettersteig?
Es gibt keinen Weg.
Es gibt keinen Klettersteig.
Nur Leute, die mit ihrem winselndem Hund mitten im Fels herumzittern und weder wissen, wie es vor oder zurück geht.

Muss man so einen Pfad ins Internet stellen?
Muss man aller Welt von jeder verdammten Tour berichten, die man jemals gemacht hat und sei sie noch so gefährlich?
Der Autor hatte sicher keine schlechten Hintergedanken, als er den Artikel veröffentlicht hat. Mit der Tourenbeschreibung jedoch lockt ihr Leute auf den Berg, die keine Ahnung haben, was sie erwartet. Menschen, die ihrer eigenen Sicherheit zuliebe dort oben nichts verloren haben. Das können diese Menschen aber nicht verstehen, weil sie denken ,ach toll, so eine nette Tourenbeschreibung im Internet, lass das mal machen..
Man musste da oben schon viele unerfahrene Leute rausholen. Auch Erfahrene haben dort schon ihr Leben gelassen.
Beweist, dass ihr Verstand habt und löscht die Tourenbeschreibung.
Eintrag von Tom aus Ismaning:
sehr empfehlenswert
30.10.20  


Anzeige

Gipfelbuch


Gesamtbewertung der Tour „ Kienberg“:
zufriedenstellend
Im Durchschnitt 3.5 von 5 (3 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Frank N. Stein):
28.03.22  Re: Gefährlicher Berg

Das ist zum einen richtig - viele Leute informieren sich nur unzureichend ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Anzeige

Pfronten - Wandern & Bergtouren

Wandern rund um  Pfronten