Tannheimer Berge

Große Schlicke (2059 m)

2
Tourdaten:
Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg:  3:00 Stunden
1220 Höhenmeter
16,3 Kilometer

Gasthaus Bärenfalle bei Musau (838 m) - Musauer Alm (1290 m) - Große Schlicke (2059 m) - Otto-Mayr-Hütte (1530 m) - Gasthaus Bärenfalle (838 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung auf teils steilen und steinigen Pfaden. Für den langen Aufstieg von Musau ist eine gute Kondition notwendig. Im Sommer wird es in dem nach Süden ausgerichteten Hang sehr heiß.

Anfahrt: Von Tirol über Reutte Richtung Füssen fahren, nach Pflach geradeaus weiter Richtung Musau. Noch vor dem Ort Musau links zum Gasthof Bärenfalle einbiegen und noch 150 Meter über den Forstweg bis zum Wanderparkplatz im Wald weiterfahren. Von Deutschland fährt man von Kempten über die A7 oder von Pfronten oder Schwangau über die Landstraße Richtung Reutte, nach der Landesgrenze rechts Richtung Musau und durch Musau hindurch bis zum Gasthof Bärenfalle.

Mit der Bahn: Mit der Bahn von Kempten oder von Reutte zur Haltestelle Musau (Fahrplan und Buchung). Vom Ort Musau über den Achselsteig Richtung Musauer Alm aufsteigen. Kurz vor der Musauer Alm trifft der Achselsteig auf den Forstweg, welcher vom Gasthof Bärenfalle heraufführt.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.516696, 10.688678 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Eine idealere Aussichtkanzel auf die steilen Nordabstürze von Gehrenspitze, Köllenspitze, Gimpel und Rote Flüh findet man in den Tannheimer Bergen wohl kaum: Am Gipfel der Großen Schlicke ist man nah dran an dieser felsigen Szenerie und kann die aufgereihte Bergkette in aller Ruhe studieren. Zudem ist die Große Schlicke recht einfach zu besteigen. Wer in Musau startet muss allerdings mehr als 1200 Höhenmeter überwinden, die sich zudem ganz schön in die Länge ziehen. Viele Wanderer kürzen die Tour ab und kommen von der Seilbahnstation am Füssener Jöchl herüber. Wer sich den Gipfel ehrlich verdienen möchte, der wird bei einer Wanderung von Musau durch das Reintal mit landschaftlichen Höhepunkten und diversen Einkehrmöglichkeiten entschädigt

Aufstieg: Am Waldparkplatz in der Nähe des Gasthauses Bärenfalle folgen wir der Ausschilderung Richtung Musauer Alm. Durch einen schattigen Bergwald steigen wir über einen breiten Forstweg zügig bergauf. Nach einer halben Stunde wird der Weg flacher und wir treffen kurz darauf den rauschenden Sababach, der uns bis zur Musauer Alm begleitet. Langsam rückt die felsige Gestalt der Köllenspitze immer mehr ins Blickfeld. Nach 1 ½ Stunden erreichen wir die Musauer Alm, die idyllisch von Almwiesen umringt an den Nordabstürzen der Gehrenspitze liegt.

Gleich nach der Alm treffen wir auf eine Abzweigung. Hier biegen wir rechts ab und folgen der Ausschilderung "Große Schlicke (Steig)". Über einen Wiesenpfad mit ausgewaschenen Markierungen geht es weiter. Der Weg ist zu Beginn schlecht erkennbar, aber in der Folgezeit gut ausgetreten und kaum zu verfehlen. Durch lichten und leider auch an manchen Stellen kaputten Wald geht es zügig nach oben. Wir erreichen eine latschenbewachsene Rinne, die wir in Serpentinen durchsteigen. Über uns erkennen wir bereits das Gipfelkreuz der Großen Schlicke.

Wir verlassen die Rinne nach links und wandern zu einem kleinen Köpfl empor. Von hier können wir den Gimpel in seiner ganzen Pracht bestaunen. Wenige Minuten später treffen wir auf den Weg, der sich von der Otto-Mayr-Hütte heraufzieht. Hier biegen wir rechts ab und steigen in Serpentinen den Gipfelhang hinauf. Zum Ende hin wir der Pfad immer schrofiger und felsdurchsetzter, allerdings muss zu keiner Zeit gekraxelt werden. Nach 3 ½ Stunden Gehzeit stehen wir am Gipfelkreuz der Großen Schlicke und blicken nun erstmals in nördlicher Richtung zum Aggenstein und Brentenjoch, sowie hinunter zum Forggensee. Im Westen liegen die Allgäuer Alpen auf dem Präsentierteller.

Abstieg: Wie Aufstieg. Landschaftlich reizvoller ist es jedoch hinunter zur Otto-Mayr-Hütte zu steigen und von dort aus zurück zur Musauer Alm zu wandern. Die Hütte liegt eindrucksvoll zwischen Köllenspitze und Gimpel und ist in jedem Fall einen Besuch wert. Beim Abstieg von der Hütte zur Musauer Alm passiert man zudem einen hübschen kleinen Wasserfall. Für den alternativen Abstieg sollte man einen Mehraufwand von etwa 30 Minuten gegenüber dem direkten Abstieg über die Aufstiegsroute einplanen.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
  • Musauer Alm (1290 m), privat, Tel. +43 (0)650/21 00 226, geöffnet vom 01. Mai bis Ende Oktober.
Von der Musauer Alm bzw. vom Gipfel der Großen Schlicke innerhalb von einer Stunde zu erreichen:
  • Otto-Mayr-Hütte (1530 m), DAV Sektion Augsburg, Tel. +43 (0)5677/8457, geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober.
  • Füssener Hütte (1520 m), privat, Tel. +43 (0)676/3423221, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
838 m - 1290 m + 1:30 1:30 Musauer Alm
1290 m - 2059 m + 2:00 3:30 Große Schlicke
2059 m - 1530 m + 1:00 4:30 Otto-Mayr-Hütte
1530 m - 838 m + 2:00 6:30 Gasthaus Bärenfalle bei Musau

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Große Schlicke“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Armin):
31.10.15  Sind heute bei dicker Suppe um acht losgefahren. Kurz nach dem Grenzübergang in Füssen war herrliches ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Ammergauer Alpen
Säuling (2047 m)
Tannheimer Berge
Gehrenspitze (2163 m)
Ammergauer Alpen
Koflerjoch (1861 m)
Tannheimer Berge
Hahnenkamm (1938 m)
Tannheimer Berge
Rote Flüh (2108 m)
Ammergauer Alpen
Branderschrofen (1879 m)
Tannheimer Berge
Aggenstein (1985 m)
Ammergauer Alpen
Ochsenälpeleskopf (1905 m)
Ammergauer Alpen
Geierköpfe-Westgipfel (2143 m)
Lechtaler Alpen
Thaneller (2341 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Lechtaler Alpen
Galtjoch (2109 m)
Lechtaler Alpen
Roter Stein (2366 m)
Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze (2202 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Ammergauer Alpen
Hochplatte (2082 m)
Ammergauer Alpen
Buchenberg (1142 m)
Allgäuer Alpen
Lachenspitze (2126 m)
Lechtaler Alpen
Pleisspitze (2225 m)
Ammergauer Alpen
Hochschrutte (2247 m)
Ammergauer Alpen
Scheinbergspitze (1929 m)
Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Lechtaler Alpen
Tschachaun (2334 m)
Ammergauer Alpen
Daniel (2340 m)
Ammergauer Alpen
Hasentalkopf (1797 m)
Ammergauer Alpen
Schellschlicht (2052 m)
Allgäuer Alpen
Sorgschrofen (1635 m)
Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle (1695 m)
Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle (1695 m)
Ammergauer Alpen
Brunnenkopf (1718 m)
Ammergauer Alpen
Große Klammspitze (1924 m)
Ammergauer Alpen
Hennenkopf (1768 m)