Lechtaler Alpen

Thaneller (2341 m)

2
Tourdaten:
Aufstieg:  2:45 Stunden
Abstieg:  2:00 Stunden
1000 Höhenmeter
8,2 Kilometer

Berwang (1330 m) - Thaneller (2341 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung. Der Anstieg zum Gipfel erfolgt über kleine Pfade. Das Terrain ist im oberen Drittel steinig und erfordert ein Minimum an Trittsicherheit. Durch die südseitige Ausrichtung der Route kann es immer Sommer sehr heiß werden.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch, am Autobahnende weiter durch Oberau, nach dem Tunnel rechts abbiegen Richtung Reutte/Fernpass. Durch Garmisch durch und weiter bis nach Tirol fahren, am Ende der Straße bei Ehrwald rechts Richtung Lermoos abbiegen. Durch Lermoos hindurch fahren, weiter Richtung Reutte orientieren, dann nach links abbiegen (Ausschilderung Bichlbach/Berwang). Über Bichlbach bis nach Berwang fahren, nach dem Ortsendeschild von Berwang den großen Parkplatz auf der rechten Seite nutzen.

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof über Garmisch Richtung Reutte zur Haltestelle Bichlbach-Almkopfbahn (Fahrplan und Buchung). Von dort weiter mit der Buslinie 6 zur Hallestelle Berwang Thanellerkarlift Talstation (zur Fahrplanauskunft). Die Bushaltestelle befindet sich am Ausgangspunkt.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.40968, 10.738471 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Während der Werner-Rietzler-Steig durch die schrofige Nordwand des Thanellers dem Gipfelstürmer einen Höhenunterschied von 1300 Metern und einige Kraxeleien abverlangt, lässt sich der Gipfel über die sanfte Südseite auf fast schon gemütliche Art und Weise erwandern. Auf der Tour mit Ausgangspunkt Berwang zu diesem Aussichtsberg der Sonderklasse kann in den Latschengassen des mittleren Drittels im Sommer allerdings sehr heiß werden. Im Rucksack sollte die ausreichende Menge an Getränken dabei sein, denn unterwegs gibt es keine Möglichkeit seine Wasservorräte wieder aufzufüllen.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz bei Berwang und wandern zu der Hütte bei den Skiliften hinüber. Gleich nach der Hütte biegen wir nach rechts auf die Almwiesen ein (Wegweiser). Immer am Zaun entlang spazieren wir nun über die Wiese. Sobald der Zaun einen Knick nach links vollzieht, wandern wir stur geradeaus weiter, bis wir auf einen weiteren Wegweiser treffen. Hier biegen wir links ab, und verfolgen die schwach ausgetretene Spur. Am Ende der Almwiese treffen wir abermals auf einen Wegweiser. Hier folgen wir geradeaus der Ausschilderung zum Thaneller. Der Weg führt uns nun etwas steiler werdend in einem leichten Linksbogen in einen lichten Bergwald hinein.

Nun schlängelt sich der Pfad den südlichen Ausläufern des Thanellers entgegen, und gibt dabei immer wieder den Blick auf Berwang und die Zugspitze frei. Sobald wir auf eine Verzweigung treffen halten wir uns rechts. Nach links würden wir nach Rinnen kommen und somit ins Tal zurückkehren. Nun wird der Wald langsam von mannshohen Latschen abgelöst. Nach ca. zwei Stunden Gehzeit erreichen wir den Rücken des Thanellers, und können nun erstmals einen Blick nach Norden ins Lechtal wagen. Wir haben nun auch die Latschen hinter uns gelassen, und steigen über freies Gelände und schottrigem Untergrund weiter empor. Wir erreichen in einer weiteren guten halben Stunde einen unsausgeprägten Vorgipfel, und wandern von hier innerhalb von 10 Minuten über den breiten Rücken zum Gipfelkreuz hinüber.

Am Gipfel werden wir von einem unglaublich weitreichenden Panorama in Empfang genommen: Über Reutte und den Plansee blicken wir zu den Ammergauer Alpen, im Westen bauen sich die Zugspitze und die Mieminger Berge vor uns auf, im Süden erkennen wir den vergletscherten Alpenhauptkamm, und im Osten schauen wir über die scheinbar gesamten Lechtaler und die markanten Gipfel der Allgäuer Alpen.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1330 m - 2341 m + 2:45 2:45 Thaneller
2341 m - 1330 m + 2:00 4:45 Berwang

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Letzter Eintrag (von E. und C.):
13.11.11  Am 12. Nov. 2011 sind wir bei frostigen -3°C kurz nach 08:00 in Berwang los. Bereits nach 15 Minuten ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Lechtaler Alpen
Roter Stein (2366 m)
Lechtaler Alpen
Galtjoch (2109 m)
Lechtaler Alpen
Pleisspitze (2225 m)
Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze (2202 m)
Ammergauer Alpen
Hochschrutte (2247 m)
Lechtaler Alpen
Tschachaun (2334 m)
Tannheimer Berge
Hahnenkamm (1938 m)
Tannheimer Berge
Gehrenspitze (2163 m)
Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Ammergauer Alpen
Koflerjoch (1861 m)
Ammergauer Alpen
Daniel (2340 m)
Ammergauer Alpen
Geierköpfe-Westgipfel (2143 m)
Ammergauer Alpen
Säuling (2047 m)
Tannheimer Berge
Große Schlicke (2059 m)
Tannheimer Berge
Rote Flüh (2108 m)
Mieminger Kette
Ehrwalder Sonnenspitze (2417 m)
Ammergauer Alpen
Ochsenälpeleskopf (1905 m)
Wettersteingebirge
Zugspitze (2962 m)
Mieminger Kette
Wankspitze (2208 m)
Lechtaler Alpen
Kogelseespitze (2647 m)
Ammergauer Alpen
Schellschlicht (2052 m)
Ammergauer Alpen
Branderschrofen (1879 m)
Tannheimer Berge
Aggenstein (1985 m)
Mieminger Berge
Simmering (2096 m)
Allgäuer Alpen
Lachenspitze (2126 m)
Ammergauer Alpen
Scheinbergspitze (1929 m)
Ammergauer Alpen
Hochplatte (2082 m)
Wettersteingebirge
Rund um den Eibsee
Ammergauer Alpen
Frieder (2050 m)
Mieminger Kette
Tschirgant (2370 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Ammergauer Alpen
Hasentalkopf (1797 m)