Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 5 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Armin:
empfehlenswert
31.10.15  Sind heute bei dicker Suppe um acht losgefahren. Kurz nach dem Grenzübergang in Füssen war herrliches Wetter, blauer Himmel, Sonnenschein und keine einzig Wolke.
Wir haben den hier beschrieben Weg über die Musauer Alm von der Bärenfalle gewählt. Der Anstieg zu Beginn auf dem Forstweg zieht sich ziemlich, ab der Alm bietet der Steig bis zum Gipfel aber eine schöne Abwechslung.
Da wir zu zweit ziemlich flott unterwegs waren, waren wir nach etwas unter 2,5 Stunden schon auf dem Gipfel der Großen Schlicke. Aufgrund des tollen Wetters und der nahen Bahn am Füssener Jöchl wars am Kreuz nach dem einsamen Aufstieg leider etwas überlaufen. Für eine ausgiebige Pause mit stärkender Brotzeit haben wir aber noch einen Platz gefunden.😉
Für den Abstieg auf dem Aufstiegsweg haben wir etwas über 1,5 Stunden gebraucht.
Alles in allem eine sehr schöne Halloween-Tour bei grandiosem Wetter!
Eintrag von Stefan Bieringer aus Bad Grönenbach:
07.07.14  Bin gestern von Musau aus, beginnend mit dem Achselsteig, nordseitig um die Große Schlicke herum gewandert. Dabei über das Hundsarschjoch runter zur Vilser Alm und dann über die Vilser Scharte hoch zum Gipfel. Dann runter zur Musauer Alm (endlich ein Radler!) und den Fahrweg runter und über den Achselsteig zurück nach Musau. Tolle Runde, am Anfang sehr einsam, Wetter top, bis auf 15 min. Nieselregen (war erfrischend). Relativ anstrengend: 1600 Hm, ca. 10 km und knapp 6 Std. unterwegs. Schöne Rundtour!
Eintrag von Christian aus München:
20.08.12  Ich bin am Samstag, den 18. August vom Bahnhof Musau die Tour zur Großen Schlicke gestartet. Vom Bahnhof geht man entlang der Bahngleise und der Straße ein paar Minuten Richtung Reutte. Kurz vor einer einer Bushaltestelle würde es links (Nordost) in den Ort Musau gehen; rechts der Straße (Südwest) beginnt der Weg über Wiesen zum Achsel und weiter zur Musauer Alm. Auf der Wiese befindet sich ein Wegkreuz, gleich daneben ein Wegweiser mit mehreren Schildern. Man geht immer auf den Waldrand zu und sieht leicht links den Beginn des Achselsteigs. Im mehr oder weniger dichten Wald geht es bergauf. Nach etwa 40 Minuten vom Bahnhof stößt man am Ende des Steigs auf einen "Durchbruch", der mit einem grünen Drehkreuz versperrt ist. Links führen ein paar Stufen auf eine lohnenswerten Ausichtspunkt mit Kreuz. Von hier hat man einen sehr schönen Blick ins Tal und zum Säuling hinüber. Vom Aussichtspunkt und Drehkreuz geht es über einen breiteren Weg zur Forststraße, die schließlich wie beschrieben zur Musauer Alm führt.

Der Ausblick von der Großen Schlicke ist wirklich sehr lohnend. Ich bin nicht wie hier beschrieben abgestiegen, sondern von der Großen Schlicke zum Reintaler Jöchle und Füssener Jöchl gegangen. Hier geht es zu Beginn auf und ab und zum Schluß wieder aufwärts Richtung Südwesten. Auf dem Weg trifft man auf Wanderer, die mit der Seilbahn von Grän zum Füssener Jöchl hochgekommen sind. Bis zum Füssener Jöchl ist man mit Fotopausen ca. 80 Minuten unterwegs. Auf diesem Weg geht man praktisch die Parade "Köllenspitze-Gimpel-Schartschrofen" ab.

Vom Füssener Jöchl kann man noch einen kurzen Abstecher (einfach ca. 10 Minuten) zum Gamskopf mit Kreuz unternehmen. Von dort hat man einen sehr schönen Blick ins Tannheimer Tal.

Abgestiegen bin ich schließlich vom Füssener Jöchl zur Vilser Alpe, ein sehr schöner Weg, der ab dem Karrejöchle steiler und schottriger wird. Alternativ und kürzer könnte man auch direkt über die Vilser Scharte von der Großen Schlicke zur Vilser Alpe absteigen. Dieser Weg ist meines Wissens nach teilweise mit Drahtseilen und Leitern versichert. Ein Schild weist auf notwendige Trittsicherheit, alpine Erfahrung und Schwindelfreiheit hin.

Vom Füssener Jöchl bis zur Vilser Alpe war ich etwa 75 Minuten unterwegs. Weiter geht es auf einem Forstweg talwärts, vorbei an einem Kalksteinbruch. Über den Fallweg, der von einer Materialseilbahn aus dem Steinbruch gekreuzt wird, kommt man schließlich in den Ort Vils. Von der Vilser Alpe bis Vils Ortszentrum ist man ca. eine Stunde unterwegs. Der Bahnhof von Vils befindet sich etwas außerhalb in östlicher Richtung. Vom Ortszentrum (Kirche) bis zum Bahnhof (links der Hauptstraße) sind es noch einmal 10 Minuten.
Eintrag von Joachim und Claudia aus Burgberg:
12.08.12  Waren gestern auf der Großen Schlicke und haben diese von der Bärenfalle über die Musauer Alm bestiegen. Leider hatten wir keine gute Sicht und waren meistens im Nebel unterwegs. Zwischendurch kamen ein paar Sonnenstrahlen durch. Auf die gigantische Aussicht der Nordwände von Gimpel und Kellenspitze mussten wir verzichten.
Eintrag von Bernd aus Obergiesing:
05.06.11  Hab die Große Schlicke bei meiner Rundtour in den Tannheimer Bergen von der Vilser Scharte aus bestiegen.Rückweg über die Musauer Alm und Sabachjoch zurück nach Nesselwängle.Oben schöne Sicht auf Füssen und den Alpsee.


Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Große Schlicke“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Armin):
31.10.15  Sind heute bei dicker Suppe um acht losgefahren. Kurz nach dem Grenzübergang in Füssen war herrliches ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um Reutte
Wandern rund um  Reutte