Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 5 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Andreas aus Ottobrunn:
empfehlenswert
23.07.21  Bin heute zum ersten Mal den Stopselzieher gegangen, in der Hoffnung eine ruhigere Variante zur Zugspitze zu finden (im Vergleich zum Höllental). Trotz relativ frühen Starts vom Parkplatz der Tiroler Zugspitzbahn (06:20 Uhr) waren dann doch schon einige unterwegs.
Die Wegfindung ist einfach und bis zur Wiener-Neustädter Hütte auch ein technisch einfacher Weg. Den Klettersteig hatte ich mir schwieriger vorgestellt. Ich hatte ein Klettersteig-Set dabei, habe es aber nicht eingesetzt. Die Herausforderung liegt meiner Meinung eher darin, dass es 700 Höhenmeter relativ steil im Fels nach oben geht. Das kostet schon ein paar Körner und setzt eine gewisse Grund-Kondition voraus.

Oben auf dem Gipfel-Plateau geht es natürlich zu wie am Stachus, aber das muss man versuchen auszublenden. Ansonsten eine abwechslungsreiche und zügige Möglichkeit die Zugspitze zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil sei noch erwähnt: Man kann die Tour gut im Hochsommer gehen, da der komplette Aufstieg bis zum Gipfelgrat komplett im Schatten lag.
Eintrag von Norbert Suhm aus Harmsdorf:
sehr empfehlenswert
28.10.18  Liebe Bergliebhaber, ich habe mir meinen Wunsch am 23.Oktober 2018 erfüllt die Zugspitze von Ehrwald von der Seilbahntalstation über die Wiener Neustädter Hütte , über den Stopselsteig zu besteigen. Start um 8:15 Uhr, Ankunft um 13: 45 Uhr Bergstation. Es war für mich ein Anspruchsvoller, sowie die ca. letzten 200 - 300 m auch schwieriger Aufstieg, wegen Eis und verharschtem Schnee. Trotzdem war es eine schöne Tour und habe es mir nicht nehmen lassen über das Münchner Haus noch zum Gipfelkreuz zu gehen. Jedesmal wenn ich so eine Herausforderung geschafft habe, ist es ein riesiges Glücksgefühl.
Eintrag von Petra & Hans aus München:
sehr empfehlenswert
21.09.15  Am 16.09.2015 fuhren wir vom Eibsee mit der Zahnradbahn zur Zahnradbahnstation "Riffelriß" (1640 HM). Von dort aus gingen wir über die Wiener-Neustädter-Hütte (2240) und weiter zur Zugspitze (2962 HM) hinauf. In gemütlichen 6 Stunden und einer kleinen Pause auf der Wiener-Neustädter-Hütte bewältigten wir den Aufstieg über den "Stopselzieher". Die Tour ist zwar um 1,5 KM länger, wenn man von der Ehrwalder Zugspitzbahn aus losgeht (5,0 KM), aber von der Aussicht her ist es einfach grandios. Runter ging es dann mit der Gletscherbahn und dann weiter mit der Zahnradbahn zurück zum Eibsee.
Eintrag von aurel aus stuttgart:
empfehlenswert
21.07.15  21.07.2015: Diese schöne Tour ist sehr gut beschrieben. Bin sie gestern (20.7.15) in beiden Richtungen gegangen. Allerdings hat aktuell das Unwetter am Tag zuvor ein großes Stück des Weges des Georg-Jäger-Steigs durch das Gamskar weggeschwemmt. Das war die unangenehmste Passage der gesamten Tour.
Eintrag von Michaela aus Unterhaching:
empfehlenswert
17.07.15  Wir haben die Tour gleich heute morgen um 5 Uhr gestartet, unterwegs haben wir nur 2 Leute im Aufstieg getroffen, super einsam zum Glück... totales Kontrastprogramm zu dem Trubel auf dem Gipfelplateau
der Weg bis zur Hütte war meiner Meinung nach wenig anstrengend, man muss nur beim Quergang bei der ehemaligen Mittelstation darauf achten dass man den Markierungen folgt... wir haben uns verstiegen^^
der Klettersteig und alles was danach kommt ist nicht zu unterschätzen, das geht ganz schön in die Beine der Aufstieg und zieht sich ganz schön, noch dazu wenn der eisige Wind so stark weht


Anzeige

Gipfelbuch


Gesamtbewertung der Tour „ Zugspitze“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (5 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Andreas):
23.07.21  Bin heute zum ersten Mal den Stopselzieher gegangen, in der Hoffnung eine ruhigere Variante zur Zugspitze zu ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Anzeige