Ammergauer Alpen

Hoher Ziegspitz (1864 m)

2
Tourdaten:
Aufstieg:  3:15 Stunden
Abstieg:  2:30 Stunden
1100 Höhenmeter

Garmisch (790 m) - Stepbergalm (1592 m) - Hoher Ziegspitz (1864 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch, nach dem Autobahnende durch Oberau hindurch fahren, gleich nach dem Tunnel nach rechts Richtung Fernpass/Reutte abbiegen. In Garmisch beim Wegweiser "Tierheim" rechts abbiegen, in der Folgezeit der Ausschilderung folgen, am Tierheim vorbei fahren, und nach einer Rechtskurve am Wanderparkplatz auf der rechten Seite parken. Der Weg zur Stepbergalm beginnt auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch, nach dem Autobahnende der B 2 durch Oberau hindurch folgen und weiter Richtung Garmisch fahren. Gleich nach dem Tunnel rechts Richtung Fernpass/Reutte. In Garmisch an der großen Kreuzung vor der Loisachbrücke rechts in die Loisachstraße einbiegen (Wegweiser „Tierheim“). Nun der Loisachstraße folgen, bis diese auf eine Querstraße trifft. Hier rechts in die Maximilianstraße einbiegen. Nach 1,3 km kommen wir zu einer Gabelung und biegen schräg rechts Richtung Tierheim hab. In einem Rechtsbogen fahren wir schließlich hinauf zum Berggasthof Almhütte und stellen dort unser Auto ab.

Mit Bus & Bahn: Vom Bahnhof in Garmisch mit der Linie 1 zur Haltestelle Archstraße (Fahrplan und Buchung). Von dort zu Fuß nach Nordwesten über die Archstraße und die Loisachbrücke zur Maximilianstraße. Dort nach links, bei der folgenden Weggabelung nach rechts und hinauf zum Berggasthof Almhütte (30 Minuten ab der Bushaltestelle in der Archstraße). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Garmisch.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.493127, 11.062805 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Der Hohe Ziegspitz ist ein ruhiges Gipfelziel, an dem sich die Zugspitze und die Alpspitze aus der Nähe betrachten lassen. Der Weg dorthin präsentiert sich ausgesprochen kurzweilig, der sich mit einem alternativen Abstieg über das Gelbe Gwänd noch abwechslungsreicher gestalten lässt. Mit der Stepbergalm wartet zudem eine urige Einkehrmöglichkeit, die zum ausgiebigen Verweilen einlädt.

Aufstieg: Wir folgen dem Wegweiser "Kreuzweg/Stepberg", und wandern zuerst über einen breiten Wirtschaftsweg. Nach einiger Zeit zweigt nach rechts ein Pfad zur Stepbergalm ab. Wir folgen dem nun schmalen Pfad in den Bergwald hinein. Dieser schlängelt sich nun steil den bewaldeten Hang empor. Sobald wir den Wald verlassen, treffen wir auf einen Bach, die sogenannte Kögerlaine. Nach knapp zwei Stunden Gehzeit erreichen wir einen Sattel. Vom Sattel wandern wir in weiteren 20 Minuten in einem sanften Auf und Ab weiter zur Stepbergalm.

Wir gehen nun an der Alm vorbei, und wandern über einen breiten Wirtschaftsweg bis zur Einsattelung zwischen Ziegspitz und Hirschbühel. Direkt am Sattel wenden wir uns nach links, und steigen über die steile Flanke des Vorderen Ziegspitz empor. Wir passieren den Gipfel knapp unterhalb des höchsten Punkts, und erreichen den Verbindungsrücken zwischen Vorderem und Hohen Ziegspitz, dem wir nun folgen. In einem finalen steilen Anstieg gelangen wir letztendlich zum Gipfelkreuz des Hohen Ziegspitz, und blicken nun an der Alpspitze und der Zugspitze vorbei bis zur Ehrwalder Sonnenspitze, dem Daniel und den dahinter liegenden Lechtaler Alpen.

Abstieg: Wir wandern entlang des Aufstiegswegs zurück zur Stepbergalm. Kurz vor der Alm biegen wir rechts ab, und steigen über einen steilen Wiesenpfad bergab. Wir erreichen bewaldetes Gelände, und später mit dem Gelben Gwänd eine gelblich erdfarbene Felsszenerie. Wir folgen dem Pfad weiter, und treffen auf einen breiten Forstweg. Hier halten wir uns links, und biegen kurze Zeit später nocheinmal links in einen breiten Forstweg ein (nicht ausgeschildert). Der Weg vollzieht im Anschluss eine Rechtskurve, und führt uns zurück zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeit:
Stepbergalm (1592 m), privat, Tel.: +49 (0)171 - 546 07 88, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober. In den Monaten Mai und Juni am Montag Ruhetag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
790 m - 1592 m + 2:15 2:15 Stepbergalm
1592 m - 1864 m + 1:00 3:15 Hoher Ziegspitz
1864 m - 1592 m + 0:45 4:00 Stepbergalm
1592 m - 790 m + 1:45 5:45 Garmisch

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Hoher Ziegspitz“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (4 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Mario):
01.08.18  Heute gemacht....geniale Tour und definitiv einkehren auf der Alm... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Ammergauer Alpen
Hirschbichel (1935 m)
Ammergauer Alpen
Kramerspitz (1985 m)
Ammergauer Alpen
Königsstand (1453 m)
Ammergauer Alpen
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Wettersteingebirge
Kreuzjoch (1719 m)
Wettersteingebirge
Wanderung bei Garmisch: Rießersee-Partnachklamm
Wettersteingebirge
Alpspitze (2628 m)
Wettersteingebirge
Zugspitze (2962 m)
Wettersteingebirge
Großer Waxenstein (2277 m)
Wettersteingebirge
Osterfelderkopf (2033 m)
Ammergauer Alpen
Vorderer Feldernkopf (1928 m)
Estergebirge
Wank-Panoramaweg
Estergebirge
Krottenkopf (2086 m)
Estergebirge
Wank (1780 m)
Estergebirge
Wank (1780 m)
Wettersteingebirge
Zugspitze (2962 m)
Wettersteingebirge
Eckbauer (1237 m)
Ammergauer Alpen
Schafkopf (1380 m)
Estergebirge
Hoher Fricken (1940 m)
Ammergauer Alpen
Frieder (2050 m)
Wettersteingebirge
Rund um den Eibsee
Ammergauer Alpen
Notkarspitze (1889 m)
Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl (1633 m)
Ammergauer Alpen
Schellschlicht (2052 m)
Estergebirge
Krottenkopf (2086 m)
Wettersteingebirge
Partenkirchner Dreitorspitze (2633 m)
Ammergauer Alpen
Kofel (1342 m)
Wettersteingebirge
Elmauer Alm-Runde
Wettersteingebirge
Zugspitze (2962 m)
Ammergauer Alpen
Brunnenkopf (1718 m)
Ammergauer Alpen
Große Klammspitze (1924 m)
Ammergauer Alpen
Hennenkopf (1768 m)