Deutschland Ammergauer Alpen

Vorderer Feldernkopf (1928 m), Brünstlkopf (1752 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:45 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 1100 Höhenmeter

Pflegersee (854 m) - Brünstlkreuz (1734 m) - Brünstlkopf (1752 m) - Zunderkopf (1895 m) - Vorderer Feldernkopf (1928 m) - Enningalm (1544 m) - Pflegersee (854 m)

Charakter: Mittelschwierige und lange Bergwanderung über mehrere Gipfel, die an einigen Stellen Trittsicherheit und eine gute Kondition verlangt.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch, nach dem Autobahnende durch Oberau hindurch fahren und nach dem Tunnel nach rechts Richtung Fernpass/Reutte abbiegen. In Garmisch kurz nach Ortsbeginn beim Grand Hotel Sonnenbichl rechts in die Thomas-Knorr-Straße und dann nochmals rechts zum Pflegersee (ausgeschildert) abbiegen. Über die asphaltierte Straße zum Pflegersee fahren und dort das Auto abstellen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.520273, 11.081976 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Zwischen Kramer und Notkarspitze eingekeilt befindet sich ein langgezogener Kamm, dessen Gipfelziele nicht ganz so berühmt und auch weinger frequentiert sind als deren prominente Nachbarn. Mit Startpunkt Pflegersee lässt ich der Bergrücken in einer schönen Überschreitung erwandern. Nach dem Erklimmen der östlichen Eckpunkte Brünstlkreuz und Brünstlkopf geht es in einem schönen Auf und ab über den Zunderkopf hinüber zum Vorderen Feldernkopf, der das westliche Ende markiert. Natürlich darf mit der Enningalm auch eine urige Einkehrmöglichkeit nicht fehlen, die man nach dem Abstieg vom Feldernkopf passiert.

Aufstieg: Vom Pflegersee führt ein breiter Forstweg vorbei am Seehaus in nordwestliche Richtung, der uns zu einem rauschenden Bach geleitet. Nach gut 20 Minuten treffen wir auf einen Wegweiser. Hier halten wir uns links Richtung Enningalm und Notkarspitze. In der Folgezeit wandern wir über einen bei Nässe sehr batzingen Weg weiter und treffen nach zusätzlichen 20 Minuten abermals auf den Forstweg. Hier orientieren wir uns links Richtung Brünstlkopf. Schon bald können wir den ersten Blick hinunter nach Garmisch und auf den westlichen Ausläufer des Wettersteingebirges werfen.

Nach 25 Minuten biegen wir bei einem weiteren Wegweiser rechts ab und orientieren uns immer Richtung Brünstlkopf. Der breite Weg führt nun zügig und steil bergauf. Nach etwa 25 Minuten erreichen wir einen Sattel. Hier führt nach links der Weg zum Brünstlkopf und Feldernkopf weg. Wir verlassen also den Forstweg und wandern nun durch einen schönen Waldpfad weiter. Der Pfad schlängelt sich in der Folgezeit über einen Rücken, der sich langsam verengt. Schließlich queren wir einen latschenbewachsenen Hang und steigen zum Schluss hin in Serpentinen steil zum Gipfel des Brünstlkreuzes empor.

Neben einem großen Kreuz befindet sich am Gipfel eine kleine Sitzbank, die zu einer Rast einlädt. Vom Brünstlkreuz wandert man wenige Meter bergab und spaziert in leichtem Auf und Ab innerhalb von 15 Minuten zum latschenbewachsenen und wenige Meter höheren Brünstlkopf empor. Der Gipfel wird nur von einem Wegweiser geziert. Wir folgen also weiter dem Kammverlauf und steigen vom Brünstlkopf durch eine Latschengasse einige Meter bergab und im Anschluss beinahe eben zum Zunderkopf hinüber. Es folgt ein steiler Gegenanstieg der uns auf den Bergrücken bringt. Rechts des Kammerlaufs bleibend erreichen wir den höchsten Punkt des Zunderkopfs.

Unser höchstes Ziel in dieser Kammwanderung, der Vordere Feldernkopf, liegt nun direkt vor uns. Wir steigen in den Sattel zwischen Zunderkopf und Feldernkopf hinunter und über die grasige Flanke zum Gipfelkreuz empor, das wir 1 ¼ Stunden nach Aufbruch am Brünstlkreuz erreichen.

Abstieg: Um zur Enningalm zu gelangen überschreiten wir den Gipfel des Feldernkopfs und folgen dem Kammverlauf. Nach gut 10 Minuten führt der Weg vom Kamm zu Almwiesen hinunter. Wir bleiben allerdings an der Kante und erreichen in einem Gegenanstieg mit dem Felderkopf (1818 m) eine weitere Erhebung. Nach dessen Überschreitung führt uns der Pfad hinunter zur im Sommer bewirtschafteten Enningalm, die wir eine Dreiviertelstunde nach Verlassen des Vorderen Feldernkopfs erreichen.

An der Alm wählen wir zuerst den Weg Richtung Garmisch. Wenige Minuten später biegen wir an einer Gabelung rechts ab und lassen den Radweg somit links liegen. Der breite Forstweg mündet kurze Zeit später in einen schmalen Pfad. Über diesen steinigen und an vielen Stellen rutschigen Weg wandern wir zurück Richtung Pflegersee. Etwa 20 Minuten vor Ankunft am See treffen wir wieder auf den Aufstiegsweg.

Einkehrmöglichkeit:
Enningalm (1544 m), privat, geöffnet von Mitte Juni bis Mitte September

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
854 m - 1734 m + 2:30 2:30 Brünstlkreuz
1734 m - 1752 m + 0:15 2:45 Brünstlkopf
1752 m - 1895 m + 0:40 3:25 Zunderkopf
1895 m - 1924 m + 0:20 3:45 Vorderer Feldernkopf
1924 m - 1544 m + 0:45 4:30 Enningalm
1544 m - 854 m + 2:00 6:30 Pflegersee

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Vorderer Feldernkopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Steffi):
31.05.15  Ich bin diese Tour am Freitag (29. 5.) gegangen, es lag am Gipfel tatsächlich noch ein wenig Schnee.
weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Ammergauer Alpen
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Deutschland Ammergauer Alpen
Schafkopf
Schafkopf (1380 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Königsstand
Königsstand (1453 m)
Deutschland Estergebirge
Wank-Panoramaweg
Wank-Panoramaweg
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Estergebirge
Hoher Fricken
Hoher Fricken (1940 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kramerspitz
Kramerspitz (1985 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hoher Ziegspitz
Hoher Ziegspitz (1864 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hirschbichel
Hirschbichel (1935 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Wanderung bei Garmisch: Rießersee-Partnachklamm
Wanderung bei Garmisch: Rießersee-Partnachklamm
Deutschland Wettersteingebirge
Alpspitze
Alpspitze (2628 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Eckbauer
Eckbauer (1237 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl
Ettaler Manndl (1633 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Notkarspitze
Notkarspitze (1889 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Kreuzjoch
Kreuzjoch (1719 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Großer Waxenstein
Großer Waxenstein (2277 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Osterfelderkopf
Osterfelderkopf (2033 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Höhenberg
Höhenberg (968 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kofel
Kofel (1342 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Altherrenweg und Romanshöhe
Altherrenweg und Romanshöhe
Deutschland Ammergauer Alpen
Laber
Laber (1686 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Großer Aufacker
Großer Aufacker (1542 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Frieder
Frieder (2050 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Partenkirchner Dreitorspitze
Partenkirchner Dreitorspitze (2633 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Rund um den Eibsee
Rund um den Eibsee
Deutschland Ammergauer Alpen
Teufelstättkopf
Teufelstättkopf (1758 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Elmauer Alm-Runde
Elmauer Alm-Runde