Ammergauer Alpen

Kramerplateauweg - Eine Wanderung am Kramer hoch über Garmisch

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  3:00 h
200 Höhenmeter
11,0 Kilometer

Parkplatz Pflegersee (850 m) - Kriegergedächtniskapelle (760 m) - Berggasthof-Almhütte (780 m) -Bahnhof Untergrainau (740 m)

Charakter: Leichte Wanderung auf einem größtenteils ebenen, breiten Schotterweg. Die hier vorgestellte Route verläuft über die gesamte Wegstrecke, vom Pflegersee bis nach Grainau. Von dort geht es mit dem Bus oder Zug wieder zurück nach Garmisch. Vom Kramerplateauweg führen immer wieder Abstecher nach Garmisch, wodurch die Tour beliebig verkürzt werden kann.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch, nach dem Autobahnende auf der B2 durch Oberau hindurch weiter Richtung Garmisch fahren. Gleich nach dem Tunnel rechts Richtung Fernpass/Reutte abbiegen. Nach etwa 2,5 Km scharf rechts in die Thomas-Knorr-Straße fahren. 400 Meter später leicht links in die Pflegerseestraße abbiegen und der Straße bis zum Parkplatz am Pflegersee folgen.

Mit Bus & Bahn: Stündlich wird der Bahnhof Garmisch-Partenkirchen von Zügen aus München und Innsbruck angefahren. Von dort weiter zu Fuß zum Ausgangspunkt am Pflegersee oder weiter mit der Ortsbuslinie 4 zur Haltestelle "Alte Kirche" fahren um den Anmarsch ein wenig zu verkürzen. (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Garmisch.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.520139, 11.082287 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:
Auf wohl kaum einem anderen Wanderweg in den Alpen lässt es sich so schön flanieren wie auf dem aussichtsreichen Kramerplateauweg. Flach, wie eben ein Plateau ist, flankiert er den Südhang des Kramerspitz und gibt zwischen den Bäumen immer wieder den Blick auf das Ester-, das Karwendel- und vor allem auf das Wettersteingebirge frei. In regelmäßigen Abständen laden Bänke zum Verweilen ein. Auf etwa halber Strecke des Weges lockt der Berggasthof-Almhütte mit kulinarischen Leckereien. Wer den Weg von Grainau nicht wieder zurücklaufen möchte, kann wie in unserem Bericht beschrieben, mit Bus oder Bahn zurück nach Garmisch fahren.

Wegverlauf: Am Pflegersee, am Fuß des Königsstands starten wir nach Südosten unseren Spaziergang. Links der Straße führt uns der breite Weg leicht bergab durch den lichten Wald. Schon bald präsentiert sich direkt vor uns der formschöne Gipfel der Alpspitze. Gut 20 Minuten später überqueren wir die Fahrstraße und wandern auf dem nun völlig ebenen Weg nach Südwesten. Immer wieder laden Ruhebänke zur Rast in der Sonne ein. Durch Waldschneisen reicht der Blick nach Osten über Partenkirchen hinweg bis zum Karwendelgebirge und auf das östliche Wettersteingebirge.

Nach etwa 45 Minuten Gehzeit erreichen wir eine große Lichtung. Ein Stück unterhalb unseres Weges befindet sich nun die weiße Kriegergedächtniskapelle. Ein Abstecher zu dem kleinen Kirchlein lohnt. Zahlreiche Gedenktafeln vermisster oder gefallener Soldaten zieren die Wände des Gotteshauses. Die Aussicht reicht hier vom Wank im Osten bis zur Zugspitze im Südwesten. Auch die noch schneebedeckten Skipisten unterhalb des Kreuzecks sind hinter Garmisch gut zu erkennen.

Den Abzweig nach rechts hinauf zu Sankt Martinshütte und weiter zum Kramerspitz ignorieren wir genauso, wie die zahlreichen Möglichkeiten nach Garmisch abzusteigen. Stattdessen spazieren wir weiter auf dem ebenen Weg und erreichen kurz vor der steinigen Rinne der Ackerlaine eine Panoramatafel, die uns über die Gipfel von Ester-, Karwendel- und Wettersteingebirge informiert. Angefangen beim Krottenkopf, dem höchste Gipfel der Bayerischen Voralpen, bis hin zur Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands, sind hier die sichtbaren Berggipfel beschriftet. Selbst der Jubiläumsgrat, ein spektakulärer hochalpiner Gratweg, der sich hinter dem Waxenstein von der Alpspitze zur Zugspitze zieht, ist hier gekennzeichnet.

Nur Minuten später erreichen wir eine große Wiese an deren südlichem Ende sich der Berggasthof-Almhütte befindet. Vorbei an einem kleinen Tümpel und einer Kneippanlage, statten wir der auf der Maximilianshöhe gelegenen Wirtschaft einen Besuch ab. Auch hier befindet sich ein Parkplatz und einige Wanderer starten von diesem ihre Tour auf dem Kramerplateauweg. Nach einer kleinen Pause brechen wir wieder auf und folgen dem kunstvoll gestalteten Wegweiser weiter in Richtung Grainau.

Immer noch eben zieht sich nun der Weg über die Hänge, bis kurz vor Grainau. Dort müssen wir erstmals etwas steiler auf dem immer noch recht bequemen Weg absteigen. Auf einer Brücke überqueren wir die Loisach und dann auf der anderen Uferseite die vielbefahrene Griesener Straße. Über die Loisachstraße spazieren wir leicht ansteigend auf einen Bahnübergang zu. Wer, wie wir, mit dem Eibsee-Bus zum Garmischer Marienplatz fahren möchte, hält sich noch vor den Gleisen links und erreicht dort nach ein paar Meter die Busstation. Denkbar ist freilich auch, den Zug zu nehmen und mit der Zugspitzbahn nach Garmisch zu fahren. Der Bahnhof befindet sich nach dem Bahnübergang rechts.

Wer nun das Auto noch am Parkplatz am Pflegersee stehen hat, kommt um einen kleinen Aufstieg nicht herum. Vom Marienplatz spazieren wir entlang der Promenadenstraße bis zur Loisach. Nachdem wir diese überquert haben, spazieren wir auf der Fürstenstraße weiter zur Lazarettstraße nach Norden. Auf der Lazarettstraße geht es weiter zur Friedhofstraße, in die wir rechts abbiegen. Diese mündet in die Thomas-Knorr-Straße, der wir nach Norden wie bereits bei der Anfahrt folgen. Nachdem wir den Weidegraben überquert haben, können wir nach links auf einen Wanderweg wechseln. Wir treffen noch einmal kurz auf die Pflegerseestraße, die wir aber nicht überqueren, sondern weiter dem Weg links der Straße bergauf folgen. Ein wenig später haben wir den Kramerplateauweg erreicht, dem wir nun bis zu unserem Startpunkt am Pflegersee folgen.

Einkehrmöglichkeiten:
  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
850 m - 760 m + 0:45 0:45 Kriegergedächtniskapelle
760 m - 780 m + 0:30 1:15 Berggasthof-Almhütte
780 m - 740 m + 0:45 2:00 Bahnhof Untergrainau

Vom Bahnhof Untergrainau geht es mit dem Bus zurück nach Garmisch zur Haltestelle Marienplatz. Achtung, die Bushaltestelle befindet sich schon vor dem Bahnübergang links.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
700 m - 850 m + 1:00 3:00 Parkplatz Pflegersee

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Wanderbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben
Garmisch-Partenkirchen - Wandern & Bergtouren
Wandern rund um  Garmisch-Partenkirchen
 


Touren in der Umgebung:

Deutschland Ammergauer Alpen
Vorderer Feldernkopf
Vorderer Feldernkopf (1928 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Katzenkopf
Katzenkopf (1817 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Deutschland Ammergauer Alpen
Schafkopf
Schafkopf (1380 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Königsstand
Königsstand (1453 m)
Deutschland Estergebirge
Wank-Panoramaweg
Wank-Panoramaweg
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Estergebirge
Hoher Fricken
Hoher Fricken (1940 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kramerspitz
Kramerspitz (1985 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hoher Ziegspitz
Hoher Ziegspitz (1864 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hirschbichel
Hirschbichel (1935 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Rießersee und Partnachklamm - Wanderung bei Garmisch
Rießersee und Partnachklamm - Wanderung bei Garmisch
Deutschland Wettersteingebirge
Alpspitze
Alpspitze (2628 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Hausberg - Wanderung von Garmisch über das Bayernhaus
Hausberg - Wanderung von Garmisch über das Bayernhaus
Deutschland Wettersteingebirge
Stuibenkopf
Stuibenkopf (1924 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Durch die Partnachklamm zur Partnachalm
Durch die Partnachklamm zur Partnachalm
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Eckbauer
Eckbauer (1237 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl
Ettaler Manndl (1633 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Notkarspitze
Notkarspitze (1889 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Kreuzjoch
Kreuzjoch (1719 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Großer Waxenstein
Großer Waxenstein (2277 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Osterfelderkopf
Osterfelderkopf (2033 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Höhenberg
Höhenberg (968 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kofel
Kofel (1342 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Altherrenweg und Romanshöhe
Altherrenweg und Romanshöhe
Deutschland Ammergauer Alpen
Laber
Laber (1686 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Großer Aufacker
Großer Aufacker (1542 m)