Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 5 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Nigel:
sehr empfehlenswert
01.11.17  Hatte ich nach dem Klettersteig im Sommer nicht mehr geschafft, daher nun der Nachholtermin am Reformationstag. Der Weg ab der Hütte war zT vereist, mit Schnee bedeckt. Nicht ganz ohne, da sehr steil. Auch den Grat von der Rotwandlspitze zur Brunnsteinspitze sollte man nicht unterschätzen.
Daher besser Grödln mitnehmen. Am Ziel angelangt, wird man mit einer tollen Aussicht belohnt, vom Karwendeltal, Olperer, Habicht, bis zur hohen Munde war alles zu sehen.
Eintrag von Annette aus München:
sehr empfehlenswert
13.12.14  Wir haben gestern die Tour gewagt und ich bin restlos begeistert!
Der Parkplatz der Brunnsteinhütte ist in den Wintermonaten gesperrt...ein paar hundert Meter weiter rechts befindet sich aber noch ein Parkplatz, den man kostenlos nutzen kann. Über die Gleise drüber und dann links halten-so stößt man dann auf den Wanderweg in Richtung Brunnsteinspitze.
Die Wanderung ist abwechlsungsreich (Waldweg, Wurzeln, Schotter, Gratwanderung...alles geboten) und die Aussicht traumhaft!
Bei Nässe würde ich allerdings davon abraten. Wir hatten Glück; Die Felsen waren schneebedeckt, aber nicht vereist. Von daher war der Aufstieg problemlos möglich.
Im Sommer ist die Tour sicherlich stark frequentiert...wir waren gestern die Einzigen auf dem Berg. :-)
Achja...eine gute Kondition und Trittsicherheit ist wirklich nötig! Darf man nicht unterschätzen. Ich würde die Tour vom konditionellen Anspruch und der Schwierigkeit mit dem Hohen Fricken vergleichen.
Eintrag von Max aus Unterhaching:
17.11.12  war heit drom aufm Gipfe: 17.11.2012 um 11:40 Uhr.
Den Parkplatz hob i a ned dawischt, aber glei nach Mittenwald da is a Plotz und von do gehts guat auffi. De Zeiten sand echt großzügig ogsetzt. Das schene war dass i koan oanzign Menschn troffa hob. Beim nuntasteign a ned. Da bin i über Tyrol obi. Kimmst bei Scharnitz ausi. Gleiche Zeit ungfär. ABA: Muasst recht obacht gem, weil saurutschigs G\´röll und a hundsmiserable Markierung. Von Scharnitz bist über die B2 glei wieder in Mittenwoid am Parkplatz: 40 Min. Sche wars! Aber dass gar koana do war, war a weng unheimli.
Mäx
Eintrag von Swoco aus München:
18.07.12  Tolle Tour mit kleinen „ABER’s“! Habe die Tour am 27.05.12 (Pfingstsonntag) gemacht und war nicht wirklich allein. Da die Brunnensteinhütte über die Feiertage sehr gut besucht war, gab es schon am frühen Morgen reichlich Wanderer am Berg. Leider ist die Anfahrtsbeschreibung ein klein wenig unpräzise. Lässt man nämlich die Ausfahrt „Mittenwald Süd“ wie beschrieben (bei Tempo 80) erst einmal rechts liegen donnert man glatt am beschriebenen Parkplatz vorbei, der sich genau in der Ausfahrt befindet. Eigentlich nicht schlimm, da nach ca. 1,5km sogar ein Parkplatz mit „nur für Gäste Brunnensteinhütte“ kommt. Läuft man vor dort aus allerdings erst einmal Richtung Scharnitz, so findet man keinen Einstieg zur Tour. Also, zurück zum Parkplatz „nur für Gäste Brunnensteinhütte“ und beherzt Kontakt mit anderen Wandersleuten am Parkplatz aufgenommen. Die hatten bereits festgestellt, dass sie am optimalen Parkplatz (Ausfahrt „Mittenwald Süd“) vorbeigefahren sind, da sie im Gegensatz zu mir die entsprechende Wanderkarte dabei hatten. Leider hatten sie auch eine zweite Route zur Brunnensteinhütte auserkoren, die irgendwie in Scharnitz starten sollte. Also runter vom falschen Parkplatz (übrigens, wäre ich vom Parkplatz nach links gelaufen, hätte ich nach ca. 150 - 200m die Bahnlinie queren können und den Zugang zur Tour gefunden) und in Richtung Scharnitz gefahren. Den Zugang zur alternativen Route habe ich leider nicht gefunden (die Bergkameraden übrigens, trotz Karte auch nicht, wie ich später als ich sie am Berg getroffen hatte erfahren habe) und in der Nähe der Tankstelle geparkt. Von dort musste ich erst einmal 15 min. zurücklaufen (Richtung Mittenwald) und bin dann auf die ersten Schilder „Brunnensteinspitze“ gestoßen. Allerdings mit Parkplatz hin und her hatte ich schon viel Zeit vertan und war echt sauer, als am ersten Schild „Brunnensteinspitze“ 4:15 h stand. Laut Beschreibung hatte ich ca. 3:45 h geplant und war jetzt schon sehr spät dran. Ich hatte hier auf hoehenrausch.de schon mal richtig Pech mit der Angabe der Tourendauer, da die (2) Beschreibungen wohl jeweils von Hochleistungssportlern stammten und nicht annähernd zu schaffen waren. In diesen Fall aber Entwarnung, die angegebenen 3:45 h habe ich als nur durchschnittlich trainierter Bergwanderer deutlich unterbieten können. Und das trotz einer sehr frequentierten Tour an diesem Pfingstsonntag. Erfreulicherweise waren viele Familien unterwegs und das war auch bis zu einer bestimmten Höhe ok. Geschockt war ich dann allerdings am Gipfel, viele Kinder, teils ohne Aufsicht weit und breit. Ein paar tollten dann von der Rotwandlspitze zur Brunnensteinspitze ohne jegliche Begleitung oder Sicherung... Die Tour ist unterwegs durchaus anspruchsvoll, es gibt Passagen die meines Erachtens wirklich Steinschlag gefährdet sind, es gibt auch kurze Abschnitte die man kletternd auf allen vieren meistern muss (die nicht oder nur schlecht gesichert sind) und es gab doch noch das ein und andere Schneebrett. Alles in allem fand ich die Familien vernünftiger, die ich unterwegs getroffen hatte und die mir sagten, dass sie umgekehrt sind. Wie eingangs gesagt eine wirklich schöne Tour, die ich sicher wieder einmal gehen werde, allerdings nicht an/um Feiertagen!
Eintrag von Kai Y aus München:
13.10.11  Erreichte Gipfel von Scharnitz aus über den Pürzlgrad. Wunderschöne Tour, verlangt allerdings trittsicherheit


Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Brunnsteinspitze“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (2 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Nigel):
01.11.17  Hatte ich nach dem Klettersteig im Sommer nicht mehr geschafft, daher nun der Nachholtermin am ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um Mittenwald
Wandern rund um  Mittenwald