Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 12 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Hubert:
sehr empfehlenswert
30.08.18  Hatte heute 2 h für den Aufstieg und zurück ebenfalls über den Ostweg (nicht Wolfsschlucht) 1,5 h für den Abstieg gebraucht. Und das mit vielen kurzen Pausen und ohne zu rennen. Wäre ich nicht erst um 16:00 Uhr losgegangen, hätte ich gleich noch den Risserkogel mitgenommen.
Ist ab sofort meine Lieblingsstrecke. Das machen nicht nur die Berge und der Ausblick aus, sondern auch der Zustand der Wege und das naturnahe Umfeld (keine Beweidung und keine Stacheldrähte/Zäune - zumindest im Bereich der Wege -, während Almbeweidung wie wo anders alles: Wege, Wiesen und vor allem Steilhänge so zerstört, dass es selbst Zugereisten auffällt).
Eintrag von Eva aus München:
20.07.14  Gestern bei Traumwetter diese Traumtour gemacht, sehr abwechslungsreich und schön.
Schon anspruchsvoll für Kondition und Trittsicherheit, aber der Weg ist gut in Schuss, und die Ausblicke grandios.
Danke Hoehenrausch für die gute Beschreibung!
Eintrag von Annette aus München:
16.06.14  Ich bin gestern durch die Wolfsschlucht auf die Halserspitz. Die Schlucht ist bei Nässe echt nicht zu empfehlen. Statt über die Blaubergalm hab ich den direkten Abzweig genommen, der ist nicht zu empfehlen, sogar für mich (1,60) war es mühsam durch bzw unter den Latschen zu kriechen...Die Aussicht oben war toll, obwohl es bewölkt war. Der Abstieg ist eigentlich auch ok. Ich finde das Drahtseil am Kar nicht unbedingt nötig, ich hätte gern ein Stück weiter oben eins gehabt, wo es ans Klettern ging, war für mich nicht ohne...Als ich das Stück durch hatte, hab ich im Rückblick gesehen, daß man diese Stelle auch umgehen hätte können...Der Weg danach ist wieder problemlos, zieht sich aber dann ganz schön. Die Zeiten sind realistisch.
Eintrag von Tante Grete aus Erlangen:
09.06.14  Vorgestern bei schönstem Pfingstwetter gegangen, komplett schneefrei. Um 13 Uhr los, um 22 Uhr bei noch ausreichend Licht zurück am Parkplatz.

Die Wolfschlucht ist traumhaft (wer unsren Laib Brot findet darf ihn behalten. Der Rucksack ist zum Glück liegen geblieben) und trocken auch kein Problem. Auf der Blaubergalm gab"s dann etwas Ersatzbrot und Buttermilch.

Der Weg beim Abstieg ist inzwischen beschildert. Bis zur Wenigberghütte nochmal sehr schön auf einem Kamm entlang, danach zieht sich der Abstieg durch den Wald etwas.
Eintrag von Jörg C aus München:
20.05.14  Von Wolfsschlucht über Gratweg ist alles schneefrei. Abstieg Halserspitz/Siebenhütten gestern ca 10-30 cm v.a. an exponierten Stellen mit starken Gefälle. Ggf. Abstieg durch Wolfsschlucht ratsam, aber es soll ja warm bleiben. Allzeit Bergheil!
Eintrag von Michal aus Baldham:
12.11.12  Am 10.11.2012 mit Freund durchgejoggt, gesamtzeit 3 Stunden und 31 Minuten. Am Grat bisschen Schnee, beim Abstieg von der Halserspitze bis 40cm. Super Aussichten, vor Allem der "vereiste" Guffert sah geil aus!
Eintrag von Mike aus Bockhorn / Bayern:
26.10.12  Wie bereits beschrieben ist es eine Traumtour, die allerdings über die Wolfsschlucht mit Vorsicht zu genießen ist. In diesem Bereich ist die Aussage "Alpine Erfahrung und Trittsicherheit" bitte sehr wörtlich zu nehmen. Es ist ein Aufstieg durch die Wolfsschlucht einem Abstieg vorzuziehen. Da der Steig immer naß,rutschig und mittlerweile ausgesetzt und nicht ungefährlich ist. Es sollte evtl. überdacht werden, den längern Weg außen herum zu nehmen, somit den zeitlichen Rahmen gut zu planen.
Eintrag von Wolf aus München:
21.11.11  Bin die Tour am 18.11.2011 gegangen.

Ist wie schon mehrfach erwähnt eine absolute Traumtour mit tollem Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Man sollte jedoch eine gewisse Kondition mitbringen.

Bei (Nach)-Frost ist von einem Aufstieg durch die Wolfsschlucht jedoch abzuraten, da sich an einigen steilen Stellen größere Eisflächen bilden.
Eintrag von Sven & Uwe aus München:
04.07.11  sind die Tour Samstag 2.7.11 gegangen, relativ spät los (12:00) bei Niesel/ Regen und kühlen Temperaturen; wurden dann aber auf dem Kamm zur Halserspitz mit Sonne, einer herrlichen Sicht auf den Tegernsee und der Beobachtung einiger Gemsen belohnt; super Tour , sehr gut auf eurer Seite beschrieben!
Eintrag von Kurt aus Lkr. Dachau:
22.08.10  Ich kann den beiden anderen Einträgen nur zustimmen, die Tour ist sehr schön, aber auch anstrengend - aber es lohnt sich die Tour zu gehen.

Heute war ein Traumtag, es hat sich gelohnt früh aufzustehen.
Eintrag von Sandra & Christoph aus Großhelfendorf:
06.06.10  Wir haben die Tour am Freitag den 04.07.2010 endlich mal in Angriff genommen.:-)
Da das Wetter noch etwas Mau war sind wir erst gegen 10 Uhr los.. Mit Pausen waren wir dann gegen 17:30 Uhr wieder zurück an der Siebenhütten Alm zum verdienten Weißbier.:-)

Eine wunderbare, abwechslungsreiche aber auch anstrengende Tour..
Eintrag von Bernd aus Obergiesing:
24.05.10  Habe heute die Blaubergüberschreitung gemacht.Aufsieg über die Wolfsschlucht super!Absieg von der Halserspitz sehr lange aber kurzweilig.Wunderschöne Tour.


Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Halserspitz“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Hubert):
30.08.18  Hatte heute 2 h für den Aufstieg und zurück ebenfalls über den Ostweg (nicht Wolfsschlucht) 1,5 h für den ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch