Mangfallgebirge

Hirschberg (1670 m) als Skitour

1
Tourdaten:
Aufstieg:  2:30 Stunden
Abfahrt:  1:45 Stunden
900 Höhenmeter
9,4 Kilometer

Scharling (770 m) - Rauheckalm (1460 m) - Hirschberg (1670 m)

Charakter: Leichte Skitour, die im unteren Teil über eine teilweise recht steile Skipiste führt. Zwei weitere Steilstufen finden sich unterhalb der Rauheckalm und beim Aufstieg zum Skigipfel. Die Route eignet sich auch gut für eine Besteigung mit Schneeschuhen.

Lawinengefahr: Bei vernünftiger Spurwahl gering. Unterhalb der Rauheckalm sollte zur Ostflanke des Hirschbergs ein gebührender Abstand eingehalten werden.

Exposition: Ost

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Über Tegernsee und Rottach-Egern bis nach Point bei Scharling und von der B307 rechts abbiegen zu den Hirschbergliften (ausgeschildert). Sein Auto stellt man auf dem großen Parkplatz des Skilifts ab (3 Euro Parkgebühr/Stand 2010).

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Am Hirschberg geht dank der Skipiste auch immer dann noch etwas, wenn Abfahrten in tiefere Regionen sonst nur mit erheblichem Materialverschleiß durchführbar sind. Hat man den Trubel des Skigebiets hinter sich gelassen, führt der weitere Aufstieg durch eine reizvolle Winterlandschaft. Ab der Rauheckalm befindet man sich im aussichtsreichen Terrain und der Ausblick zum Tegernsee wird zum ständigen Begleiter. Viele Tourengeher geben sich mit dem Skigipfel des Hirschbergs zufrieden. Auch wenn der Weiterweg zum großen Gipfelkreuz mit einem Gegenanstieg verbunden ist, wäre es schade auf den noch lohnenderen Ausblick vom Hauptgipfel zu verzichten.

Aufstieg: Am Parkplatz orientieren wir uns an den Hirschbergliften und folgen der Piste entlang des Schlepplifts aufwärts. Nach und nach gewinnt die Skipiste an Steigung hinzu. Am linken Rand der Piste ist es etwas einfacher Steilstufen zu umgehen. Bei eisigen Verhältnissen können Harscheisen den Aufstieg deutlich erleichtern. Sobald sich die Piste zurücklehnt erreichen wir ein Waldstück. Hier folgen wir der Skipiste nach links und biegen nach Verlassen des Waldes rechts ab. Die Bergstation des Schlepplifts haben wir dabei links liegen gelassen und wandern nun in sanfter Steigung durch lichten Wald in ein Hochtal hinein.

Schon bald erkennen wir vor uns die Ostflanke des Hirschberg-Skigipfels. Wir bewegen uns zuerst direkt auf den Osthang zu und erkennen rechts über uns die Rauheckalm. Zum lawinengefährdeten Hang vor uns halten wir gebührend Abstand, wenden uns nach rechts und steigen in mehreren Kehren steil zu den Rauheckalmen empor. An den Almen angelangt biegen wir links ab und folgen dem breiten und zuerst flachen Grat ostwärts in Richtung Hirschberggipfel. Schon nach wenigen Metern nimmt die Steigung zu. Am besten bleibt man nun immer direkt am breiten Grat, der bis zum Ostgipfel, dem sogenannten Skigipfel, hinauf führt.

Je nach Verhältnissen kann man auch nach rechts in den Hang queren und über diesen aufsteigen. Unter dem Gipfel gilt es noch einmal eine Steilstufe zu meistern. Vom flachen und steinigen Skigipfel ist der restliche Weg zum Hauptgipfel gut zu überlicken. Wir fahren vom Skigipfel also wenige Meter zum breiten Verbindungsrücken hinunter und erreichen nach einem finalen Gegenanstieg gut zehn Minuten später den Hauptgipfel. Am großen Gipfelkreuz genießen wir den Ausblick über die Tegernseer Bergwelt zu Karwendel, Rofan und dem Wettersteingebirge.

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute.

Tipp: Im Sommer wird der Hirschberg gerne als Wanderung gemacht (zur Tourbeschreibung).

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
770 m - 1460 m + 1:45 1:45 Rauheckalm
1460 m - 1670 m + 0:45 2:30 Hirschberg
1670 m - 1460 m + 0:30 3:00 Rauheckalm
1460 m - 770 m + 1:15 4:15 Scharling

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Hirschberg“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Paul):
22.01.17  Wer vermisst seine Orthovox Jack?
Die Jacke wurde am 22.01.2017 beim Gipfelkreuz Hirschberg gefunden! [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Mangfallgebirge
Hirschberg (1670 m)
Mangfallgebirge
Leonhardstein (1449 m)
Mangfallgebirge
Risserkogel (1826 m)
Mangfallgebirge
Wallberg (1722 m)
Mangfallgebirge
Setzberg (1712 m)
Mangfallgebirge
Halserspitz (1862 m)
Blauberge
Schildenstein (1613 m)
Mangfallgebirge
Hochplatte (1591 m)
Mangfallgebirge
Seekarkreuz (1601 m)
Mangfallgebirge
Schildenstein (1613 m)
Mangfallgebirge
Schildenstein (1613 m)
Mangfallgebirge
Fockenstein (1564 m)
Mangfallgebirge
Wanderung von Tegernsee zur Neureuth
Mangfallgebirge
Baumgartenschneid (1449 m)
Mangfallgebirge
Risserkogel (1826 m)
Mangfallgebirge
Roß- und Buchstein (1701 m)
Mangfallgebirge
Holzer Alm (1210 m)
Mangfallgebirge
Hochalm (1428 m)
Mangfallgebirge
Brecherspitz-Westgipfel (1630 m)
Mangfallgebirge
Roßkopf (1580 m)
Mangfallgebirge
Rotkopf (1602 m)
Mangfallgebirge
Rinnerspitz (1611 m)
Mangfallgebirge
Bodenschneid (1669 m)
Mangfallgebirge
Brecherspitz (1683 m)