Österreich Radstädter Tauern

Hengst (2074 m) und Wildsee von der Südwiener Hütte

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  4:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:30 Stunden
Höhenmeter 1030 Höhenmeter
Strecke 16,5 Kilometer

Vordergnadenalm (1278 m) - Hintergnadenalm (1336 m) - Südwiener Hütte (1802 m) - Hengst (2074 m) - Wildsee (1925 m) - Felseralm (1626 m) - Johanneswasserfall (1394 m) - Vordergnadenalm (1278 m)

Charakter: Insgesamt mittelschwierige Bergwanderung, die von Vordergnadenalm über einen breiten und flachen Weg zur Hintergnadenalm und zur Südwiener Hütte hauptsächlich über kleine Pfade führt. Der Weiterweg zum Hengst erfolgt über steile Wald- und Wiesenpfade und der Übergang zum Wildsee im ständigen Auf und Ab über gutmütiges Wiesengelände. Beim Abstieg zum Abzweig oberhalb des Wildsees ist das Gelände an einer Stelle kurzzeitig etwas ausgetzt. Über Waldpfade wird die Felseralm und die Passstraße nach Obertauern über einen asphaltierten Fahrweg erreicht. Der Abstieg zum Johanneswasserfall ist kurzzeitig steil, bevor es über einen breiten Weg zurück zum Ausgangspunkt geht. Für die Rundtour ist ein Mindestmaß an Trittsicherheit sowie eine gute Kondition erforderlich.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg über die Landesgrenze fahren und der A 10 Richtung Villach bis zur Ausfahrt Altenmarkt folgen. Nach der Ausfahrt weiter über die B 99 vorbei an Altenmarkt nach Radstadt und Richtung Obertauern. 4 Kilometer nach Untertauern schräg rechts zur Gnadenalm einbiegen (beschildert) und der asphaltierten Straße bis zum Parkplatz an der Vordergandenalm folgen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Richtung Salzburg und weiter Richtung Graz nach Radstadt. Von Radstadt Bahnhof weiter mit der Bus-Linie 280 zur Haltestelle Untertauern Gnadenalm (Fahrplan und Buchung).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.268348, 13.49808 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:
Von Südwiener Hütte in den Radstädter Tauern führt ein herrlicher Höhenweg über den Hengst zum Wildsee. Während dieser eindrucksvollen und abwechslungsreichen Wanderung wird die felsige Bergkette der Pleißingkeile der Großwandspitzen passiert. Höhepunkt ist schließlich der Wildsee, der in einem Kessel am Fuße der markanten Teufelshörner lagert. Den Höhenweg zwischen Hengst und Wildsee erreicht man am schnellsten vom Parkplatz an der Bushaltestelle Felseralm an der Passstraße nach Obertauern. Der Rückweg von der Südwiener Hütte erfolgt bei diesem Startpunkt normalerweise über den Hirschwandsteig (insgesamt 5 ½ Stunden für die gesamte Rundtour). Wir beginnen unsere Wanderung alternativ an der Vordergnadenalm. Bei dieser Variante gilt es eine um 1 Stunde längere Gehzeit zu bewältigen. Dafür müssen wir die Teerstraße unterhalb der Felseralm nur einmal zurücklegen und wir passieren auf dem Rückweg zur Gnadenalm auch noch den imposanten Johanneswasserfall. Über einen felsigen Überhang stürzt sich an dieser Stelle die Nördliche Taurach auf über 50 Metern in die Tiefe. Nach dem Genuss dieser gewaltigen Kulisse kehren wir über den gemütlichen Erlebnisweg Alles Alm zurück zur Vordergnadenalm.

An der Südwiener Hütte...Aufstieg zur Südwiener Hütte: Südlich des Gnadenalm-Stüberls (1278 m) beginnt neben dem Spielplatz der Erlebnisweg Alles Alm (Wegweiser „Rundweg Alles Alm, Hintergnadenalm, Johanneswasserfall, Südwiener Hütte“), der uns ohne nennenswerten Höhengewinn südwestwärts leitet. Wir passieren die verschiedenen Stationen des Erlebniswegs und kommen später zu einem Fahrweg, in den wir linkshaltend einbiegen. Kurz darauf verlassen wir den Fahrweg nach rechts über den Rundweg Alles Alm und erreichen an der Hintergnadenalm eine Verzweigung. Nun biegen wir rechts ab (Wegweiser „Südwiener Hütte“) und folgen dem Wirtscharftsweg bergauf. In der Folgezeit können wir die Kehren des Fahrwegs über einen rot-weiß markierten Pfad mehrfach abkürzen. Nach einem Flachstück leitet uns der Fahrweg in einem Rechtsbogen über ein Bachbett. Gleich im Anschluss verlassen wir den breiten Weg ein letztes Mal über den Pfad und wandern über diesen zur Südwiener Hütte (1802 m) hinauf (1 ¾ Stunden ab der Vordergnadenalm, siehe auch Tour zum Spirzinger).

Ein moderat steiler Anstieg...Über den Hengst zum Wildsee: Auf Höhe der Südwiener Hütte biegen wir links ab, passieren die Gebäude der Pleißlingalm und halten uns kurz darauf an der folgenden Weggabelung nochmal links (Wegweiser „Wildsee, Pleißlingkeil“). Durch lichten Bergwald folgen wir einem Pfad in südöstlicher Richtung bergauf. Nach einigen kurzen Kehren lehnt sich das Gelände etwas zurück. Bald nach einem Linksbogen ziehen sich die Bäume mehr und mehr zurück und wir erreichen im latschenbewachsenen Terrain eine Verzweigung. Hier biegen wir links ab und wandern steil in östlicher Richtung zwischen den Latschen hindurch bergauf. Wir erreichen ein grasiges Hochplateau und treffen dort auf eine weitere Weggabelung (Schild „Hengst 2074 m“, 45 Minuten ab der Südwiener Hütte). Nun halten wir unsere Grundrichtung bei, lassen den Abzweig zum Pleißlingkeil rechts liegen und folgen dem Pfad in Richtung Wildsee.

...steuern wir auf den Hirschwandsattel zuNach einem weiteren Anstieg überschreiten wir den grasigen Bergrücken des Hengstes. Im Anschluss leitet uns der Pfad weiter in östlicher Richtung bergab. Zu unserer Rechten blicken wir über den Pleißlingkessel auf die felsigen Nordabstürze des Pleißlingkeils. Auf Höhe des Kessels beginnen wir mit einem Gegenanstieg, der uns auf die Hirschwand zuführt. An einem markanten Felsblock mit einer Markierung vollzieht unser Pfad einen Rechtsknick, quert die grasigen Südhänge der Hirschwand und leitet uns zum Hirschwandsattel (2095 m) hinauf, der auf seiner Südseite von einem bizarren Felsturm begrenzt wird. Den Sattel verlassen wir in östlicher Richtung über kurze, steile Serpentinen. Durch eine Mulde wandern wir zu einem Wiesenkamm und nach einem kleinen Sattel in eine Senke hinunter. Aus dieser steigen wir in einem Gegenanstieg empor zu einem schwach ausgeprägten Latschenbuckel.

Am Wildsee mit Blick zur Hinteren Großwandspitze Von der latschenbewachsenen Anhöhe geht es wiederum in eine Senke hinab und im Anschluss in einem Rechtsbogen empor zum grasigen Ausläufer der Vorderen Großwandspitze. Vom Rücken steigen wir in südöstlicher Richtung steil über den kurzzeitig etwas luftigeren Pfad zu einer mit Felsblöcken übersäten Mulde hinunter. Durch diese gelangen wir zu einem kleinen Tümpel und treffen dort auf einen Querweg. An dieser Verzweigung biegen wir links ab (Wegweiser „Wildsee, Obertauern, Felseralm“) und folgen dem Pfad in nördlicher Richtung bergab. Rechter Hand erblicken wir nun auch unter uns in einem Kessel den Wildsee. Nach einem kurzen steileren Abstieg vollzieht unser Weg einen großzügigen Rechtsbogen und wenig später bringt uns dieser zu einer kleinen Holzhütte. Einige Meter nach der Hütte biegen wir rechts ab und folgen den Steigspuren hinunter zum Wildsee (1925 m, 1 ½ Stunden ab dem Hengst).

Vorbei an einem Metallkreuz... Abstieg zur Vordergnadenalm: Vom Wildsee steigen wir wieder hinauf Richtung Holzhütte und setzen oben am Pfad leicht rechtshaltend den Weiterweg in nördlicher Richtung fort. Kurz darauf kommen wir zu einer Weggabelung und schlagen den Pfad schräg links zur Felseralm ein. Dieser führt uns bergab und auf ein Metallkreuz zu. Noch vor dem Kreuz schwenkt der Pfad leicht nach rechts (Nordosten) und leitet uns in lichten Bergwald hinein. Wir steigen zügig in kurzen Serpentinen abwärts. Nach einem Linksknick leitet uns der Pfad ein Stück nach Westen und zu einem Übertritt an einem Weidezaun. Im Anschluss wendet sich der Weg nach rechts (Norden) und wir treffen im Wald auf den Hirschwandsteig, der von der Südwiener Hütte herunter führt. Nun biegen wir rechts in den Querweg ein und verlassen den Steig nach wenigen Schritten wieder linkshaltend.

Von der Felseralm leitet uns ein asphaltierter Fahrweg hinab... Kurz darauf mündet der Pfad in einen Karrenweg, der uns hinunter zur Felseralm (1626 m) bringt. Wir gehen am rechts am Hauptgebäude vorbei, wenden uns am Parkplatz nach links und schlagen die asphaltierte Straße ein, die uns in Kehren hinunter zur Passstraße bringt. Noch vor Erreichen der Passstraße und kurz vor der Brücke, die über die Obere Taurach führt, verlassen wir die Straße linkshaltend und biegen in den beschilderten Weg zum Johanneswasserfall und zur Hintergnadenalm ein. Ein Karrenweg führt uns in westlicher Richtung zu einem Übertritt am Weidezaun. Danach steigen wir über einen kleinen Pfad in Serpentinen hinab zum Abzweig nahe des Wasserfalls. Nun wenden wir uns nach rechts und erreichen kurz darauf den rauschenden Johanneswasserfall (1450 m). Zurück am Abzweig folgen wir dem Pfad weiter nach Südwesten. Kurz darauf geht der kleine Pfad in einen breiten Forstweg über.

Wir überqueren die Nördliche Taurach... Vor einer Rechtskurve können wir den Forstweg rechtshaltend verlassen und dem rot-weiß markierten Pfad folgen. Dieser leitet uns über eine Holzbrücke und in einem kurzen Gegenanstieg wieder hinauf zum Wirtschaftsweg. In der Folgezeit bleiben wir am breiten Weg, der uns in nordwestlicher Richtung durch den Wald leitet. Sobald sich die Bäume zurückziehen, wandern wir in drei Kehren zu einer Verzweigung hinunter, die sich ein Stück westlich der Hintergnadenalm befindet. Hier biegen wir scharf rechts in den Rundweg Alles Alm ein und überqueren die Nördliche Taurach. Nach der Brücke vollzieht unser Weg eine scharfe Linkskurve und leitet uns in der Folgezeit nordwärts. Auf Höhe der Vordergnadenalm biegen wir ein letztes Mal links ab, überqueren nochmals die Nördliche Taurach und erreichen zu guter Letzt die Vordergnadenalm (1278 m, 2 ½ Stunden ab dem Wildsee).

Einkehrmöglichkeiten:
  • Gnadenalm (1278 m), Tel. +43 (0)6456/7351. Täglich geöffnet von 10:00 bis 22:00 Uhr.
  • Gschwendthofhütte (1326 m), Tel. +43 (0)664/52 52 847. Geöffnet von Ende Mai bis Mitte Oktober.
  • Hintergnadenalm (1326 m), Tel. +43 (0)664/300 32 23. Geöffnet von Ende Mai bis Mitte Oktober.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
  • Südwiener Hütte (1802 m), OeAV-Sektion Gebirgsverein, Tel. +43 (0)664/3436342. Geöffnet von Anfang Juni bis Ende Oktober und von Angang Dezember bis Mitte April.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1278 m - 1802 m + 1:45 1:45 Südwiener Hütte
1802 m - 2074 m + 0:45 2:30 Hengst
2074 m - 1925 m + 1:30 4:00 Wildsee
1925 m - 1626 m + 0:45 4:45 Felseralm
1626 m - 1450 m + 0:50 5:35 Johanneswasserfall
1450 m - 1278 m + 0:55 6:30 Vordergnadenalm

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben



Touren in der Umgebung:

Österreich Radstädter Tauern
Spirzinger
Spirzinger (2066 m)
Österreich Radstädter Tauern
Tappenkarsee und Draugsteintörl
Tappenkarsee und Draugsteintörl
Österreich Radstädter Tauern
Filzmooshörndl
Filzmooshörndl (2189 m)
Österreich Radstädter Tauern
Draugstein
Draugstein (2356 m)
Österreich Radstädter Tauern
Penkkopf
Penkkopf (2011 m)
Österreich Dachsteingebirge
Rötelstein
Rötelstein (2247 m)
Österreich Dachsteingebirge
Eiskarlschneid
Eiskarlschneid (1990 m)
Österreich Salzburger Schieferalpen
Hochgründeck
Hochgründeck (1827 m)
Österreich Dachsteingebirge
Hoher Dachstein
Hoher Dachstein (2995 m)
Österreich Gurktaler Alpen
Aineck
Aineck (2210 m)
Österreich Tennengebirge
Tauernkogel
Tauernkogel (2247 m)
Österreich Dachsteingebirge
Großer Donnerkogel
Großer Donnerkogel (2054 m)
Österreich Hohe Tauern
Stubnerkogel
Stubnerkogel (2264 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Jochwand
Jochwand (805 m)
Österreich Goldberggruppe
Hoher Sonnblick
Hoher Sonnblick (3106 m)
Österreich Totes Gebirge
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1278 m)
Österreich Totes Gebirge
Trisselwand
Trisselwand (1755 m)
Österreich Gurktaler Alpen
Tschiernock
Tschiernock (2088 m)
Österreich Salzburger Schieferalpen
Hundstein
Hundstein (2117 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Hoher Zinken
Hoher Zinken (1764 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hohes Brett
Hohes Brett (2341 m)
Deutschland Hagengebirge
Schneibstein
Schneibstein (2276 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Jenner
Jenner (1874 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hoher Göll
Hoher Göll (2522 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Breitenberg
Breitenberg (1260 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein-Klettersteig
Grünstein-Klettersteig (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Zwölferhorn
Zwölferhorn (1521 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Faistenauer Schafberg
Faistenauer Schafberg (1559 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Almbachklamm Marktschellenberg
Almbachklamm Marktschellenberg
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Kneifelspitze
Kneifelspitze (1189 m)