Österreich Tennengebirge

Tauernkogel (2247 m), Eiskogel (2321 m)

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  4:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  3:00 Stunden
Höhenmeter 1550 Höhenmeter

Wengerau (987 m) - Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte (1531 m) - Tauernscharte (2114 m) - Tauernkogel (2247 m) - Tauernscharte (2114 m) - Eiskogel (2321 m) - Tauernscharte (2114 m) - Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte (1531 m) - Wengerau (987 m)

Charakter: Insgesamt anspruchsvolle Bergwanderung. Der Zustieg zur Hackelhütte ist mittelschwierig und erfolgt über einen teilweise recht steilen Schotterweg. Der Weiterweg zur Tauernscharte führt über einen kleinen und oft schottrigen Pfad. Unterhalb der Tauernscharte gilt es eine drahtseilgesicherte Querung und zwei kleinere Schrofenkraxeleien zu meistern. Der Anstieg zum Tauernkogel ist steil und im oberen Teil müssen kleinere Schrofenpassagen überwunden werden. Bei Nässe gilt an den steilen Grashängen des Tauernkogels besondere Vorsicht! Der Übergang zum Eiskogel führt über einen schottrigen Pfad und am Gipfelaufbau teilweise nur über Trittspuren. Die Route ist gut markiert. Kurz nach der Tauernscharte tut sich rechts neben dem Weg im Boden ein mehrere Meter tiefes Loch auf. Die karstige Hochfläche des Tennengebirges ist bekannt für die vielen Löcher im Boden. Beim Übergang sollte man am Weg bleiben und gut auf die Markierungen achten.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg. Nach der Landesgrenze rechtshaltend in die A 10 Richtung Villach einbiegen und bei der Ausfahrt 43-Werfen die Autobahn verlassen. Nach der Ausfahrt links in die B 159 einbiegen und bei der nächsten Gelegenheit links Richtung Werfen abbiegen. Über Pfarrwerfen folgt man der Straße nach Werfenweng. Gleich nach dem Ortsende von Werfenweng links Richtung Wengerau abbiegen. Bei der folgenden Kreuzung hält man sich rechts und folgt der Straße bis zum großen Wanderparkplatz in Wengerau.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn über Salzburg nach Bischofshofen (zur Fahrplanauskunft). Vom Bahnhof in Bischofshofen mit der Buslinie 513 nach Werfenweng (zur Fahrplanauskunft). Von Werfenweng wandert man in 30 Minuten (2 km) zum Ausgangspunkt in Wengerau.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.474775, 13.268933 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Nähert man sich von Wengerau über die Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte der Südseite des Tennengebirges, sind der Eiskogel und der Tauernkogel die dominierenden Felsgestalten. Von der Hackelhütte können beide Gipfel über die Tauernscharte in einer landschaftlich sehr reizvollen und abwechslungsreichen Wanderung erreicht werden. Bereits an der schön gelegenen Alpenvereinshütte hat man einen wunderbaren Blick zum Hochkönig zu den Hohen Tauern. Vom Tauernkogel schaut man zum Dachstein und zum Toten Gebirge. Vom Eiskogel überblickt man die weite und karstige Hochfläche des Tennengebirges. Die Schwierigkeiten halten sich während des Aufstiegs in Grenzen, jedoch sollte für diese großartige und lange Unternehmung eine gute Kondition und auch Trittsicherheit vorhanden sein.

Aufstieg: Wir verlassen den Wanderparkplatz in Wengerau in nordöstlicher Richtung und treffen kurz darauf auf einen Schilderbaum mit gelben Wegweisern. Wir biegen rechts ab (Wegweiser "Hackelhütte, Brandstättalm") und folgen einem Karrenweg über weites Wiesengelände ostwärts. Nach wenigen Minuten gabelt sich der Karrenweg vor einem Bachlauf und wir halten uns links. Nun folgen wir einem Waldrand und biegen bei der nächsten Gabelung wieder leicht links ab. Im Anschluss führt uns der Weg in einem Rechtsbogen an einem Felsblock mit einem Marterl und kurz darauf an einer Sitzbank vorbei. Wenige Minuten später gelangen wir zu einem Waldstück mit einer Infotafel zum Salzburger Almenweg. Wir wenden uns nach links und folgen weiter dem nun schottrigen und breiten Weg.

Der nun etwas steiler werdende Weg leitet uns zuerst durch lichten und später dichten Bergwald bergauf. Nach wenigen Minuten nimmt die Steigung der schottrigen Piste deutlich zu und der Weg schraubt sich in Serpentinen zügig durch den schattigen Wald aufwärts.Nach dem steilen Anstieg erreichen wir ein Weidegatter und im Anschluss den Bergwald. Kurz darauf gelangen wir zu einer Verzweigung und biegen links ab (Wegweiser "Hackelhütte"). Der nun mit vielen Stufen ausgebaute Weg bringt uns zu einem mit einem Holzzaun gesicherten Rücken hinauf. Dort wenden wir uns nach rechts und folgen den Stufen in weiteren Kehren zur Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte (gut 1 ¼ Stunden ab Wengerau). Von der Hüttenterrasse genießen wir den schönen Nahblick zum Hochkönig und erkennen in der Ferne viele prominente Vertreter der Hohen Tauern.

Für den Gipfelanstieg gehen wir von der Terrasse zurück zum Wegweiser am Hütteneingang und wandern über einen kleinen Pfad in nordwestlicher Richtung den grasigen Hang hinauf. Der Weg bringt uns kurz darauf zu einem Latschenwald, den wir wenig später wieder verlassen. Ein Quergang leitet uns in östliche Richtung und nach der Querung windet sich der Pfad in mehreren Kehren den Wiesenhang hinauf. Nun erkennen wir vor uns die Tauernscharte, die zu ihrer Rechten vom imposanten Tauernkogel begrenzt wird. Wir passieren einen weiteren Latschenwald und steigen im Anschluss über schottriges Gelände in vielen Serpentinen der Einschartung entgegen. Unterhalb der Scharte queren wir nach links über ein ausgedehntes Schotterfeld und folgen dem Pfad entlang der Felswand zu einem markanten felsigen Zinken hinauf.

Wir schlüpfen linkshaltend am Felszinken vorbei und erreichen einen drahtseilgesicherten Quergang. Entlang der Sicherung steigen wir über Schrofen zu einer Rinne, an deren oberen Ende wir hinaus kraxeln. Nun steuern wir den rechten Rand eines Kessels an und wandern über den Schotterweg und einigen Schrofen zur Tauernscharte hinauf (1 ½ Stunden ab der Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte). An der Scharte wenden wir uns leicht nach rechts und folgen den Steigspuren und den rot-weißen Markierungen in einem Rechtsbogen zum grasigen Rücken des Tauernkogels hinauf und steuern schließlich auf den Gipfelaufbau zu. Der schottrige Weg steilt nun deutlich an und leitet uns in vielen Kehren die Flanke des Tauernkogels hinauf. Wir folgen den guten Markierungen über kleinere schrofige Steilstufen hinweg und erreichen zu guter Letzt über Wiesengelände den aussichtsreichen Gipfel (20 Minuten ab der Tauernscharte).

Für den Weiterweg zum Eiskogel wandern wir wieder zurück zur Tauernscharte und wenden uns nach rechts. Ein deutlicher Pfad (Wegweiser "Eiskogel, Schubbühel, Wenger Scharte") leitet uns zuerst flach in nordwestliche Richtung. Schließlich steigen wir in eine Senke hinunter und passieren ein mehrere Meter tiefes Loch im Boden. Immer noch nordwestwärts haltend überqueren wir karstiges und im Anschluss schottriges Terrain. Gut zehn Minuten nach Aufbruch an der Tauernscharte erreichen wir eine Verzweigung. Hier biegen wir links ab (Wegweiser "Eiskogelgrube, Eiskogel") und gelangen in einem sanften Rechtsbogen zu einem ausgedehnten Schotterfeld. Wir gehen immer geradeaus, überqueren das Schotterfeld sowie einige Schrofen und erreichen die grasige Flanke des Eiskogels.

Knapp 20 Minuten nach dem Passieren der letzten beschilderten Verzweigung wendet sich der Weg scharf nach links (Süden) und leitet uns zu einer wenig ausgeprägten Einsattelung hinauf. Am Sattel wenden wir uns nach rechts und folgen der grasigen Flanke entlang der rot-weißen Markierungen über Trittspuren bergauf. Später treffen wir wieder auf einen deutlichen Pfad, der uns linkshaltend über ein Geröllfeld und in Serpentinen bergauf leitet. Zu guter Letzt queren wir im Gipfelbereich im grasigen Terrain weglos in südwestlicher Richtung zum hölzernen Gipfelkreuz am Eiskogel hinüber (1 Stunde ab der Tauernscharte). Vom Eiskogel genießen wir den faszinierenden Blick über die weite und karstige Hochfläche des Tennengebirges.

Abstieg: Vom Eiskogel wandern wir über den Hinweg zurück zur Tauernscharte und von dort über die Hackelhütte hinunter nach Wengerau.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:

Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte (1531 m), Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg, Tel. +43 (0)664/3429114. Geöffnet von Anfang Mai bis Mitte November.

Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
987 m - 1531 m + 1:20 1:20 Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte
1531 m - 2114 m + 1:30 2:50 Tauernscharte
2114 m - 2247 m + 0:25 3:15 Tauernkogel
2247 m - 2114 m + 0:15 3:30 Tauernscharte
2114 m - 2321 m + 1:00 4:30 Eiskogel
2321 m - 2114 m + 0:45 5:15 Tauernscharte
2114 m - 1531 m + 1:15 6:30 Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte
1531 m - 987 m + 1:00 7:30 Wengerau

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Tauernkogel“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
13.08.15  Eine eindrucksvolle und abwechslungsreiche Wanderung im Tennengebirge! Die Hackelhütte liegt bereits sehr ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Salzburger Schieferalpen
Hochgründeck
Hochgründeck (1827 m)
Österreich Dachsteingebirge
Großer Donnerkogel
Großer Donnerkogel (2054 m)
Österreich Radstädter Tauern
Penkkopf
Penkkopf (2011 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hoher Göll
Hoher Göll (2522 m)
Deutschland Hagengebirge
Schneibstein
Schneibstein (2276 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hohes Brett
Hohes Brett (2341 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Jenner
Jenner (1874 m)
Österreich Dachsteingebirge
Eiskarlschneid
Eiskarlschneid (1990 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Hoher Zinken
Hoher Zinken (1764 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein-Klettersteig
Grünstein-Klettersteig (1304 m)
Österreich Dachsteingebirge
Hoher Dachstein
Hoher Dachstein (2995 m)
Österreich Radstädter Tauern
Filzmooshörndl
Filzmooshörndl (2189 m)
Österreich Radstädter Tauern
Draugstein
Draugstein (2356 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Kneifelspitze
Kneifelspitze (1189 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Watzmann
Watzmann (2713 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Österreich Radstädter Tauern
Tappenkarsee und Draugsteintörl
Tappenkarsee und Draugsteintörl
Österreich Salzkammergut-Berge
Breitenberg
Breitenberg (1260 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Salzburger Hochthron
Salzburger Hochthron (1852 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Faistenauer Schafberg
Faistenauer Schafberg (1559 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Jochwand
Jochwand (805 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Toter Mann
Toter Mann (1392 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Zwölferhorn
Zwölferhorn (1521 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hochkalter
Hochkalter (2607 m)
Österreich Salzburger Schieferalpen
Hundstein
Hundstein (2117 m)
Österreich Totes Gebirge
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1278 m)
Österreich Osterhorngruppe
Filbling
Filbling (1307 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Schober
Schober (1328 m)
Österreich Steinernes Meer
Großer Hundstod
Großer Hundstod (2593 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Gaisberg
Gaisberg (1287 m)