Deutschland Berchtesgadener Alpen

Toter Mann (1392 m) und Soleleitungsweg

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:30 Stunden
Höhenmeter 500 Höhenmeter
Strecke 11,8 Kilometer

Zipfhäusl (916 m) - Toter Mann (1392 m) - Berggaststätte Söldenköpfl (951 m) - Berggasthof Gerstreit (950 m) - Soleleitungsweg - Zipfhäusl (916 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die über einen breiten Forstweg zu einem sanftem Aussichtsgipfel führt. Der Abstieg vom Toten Mann zum Söldenköpf erfolgt über einen schmalen, teils steinigen Pfad und erfordert Trittsicherheit. Auf der beschriebenen Rundtour gilt es eine Strecke von knapp 12 Kilometern zu bewältigen. Durch die südseitige Ausrichtung ist die Route oft früh im Jahr schneefrei.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf. Nach der Ausfahrt der B 306 nach Inzell folgen. In Inzell geradeaus weiter fahren und über die B 305 über Wueßbach vorbei an Schneizelreuth Richtung Ramsau fahren. Oberhalb von Ramsau links Richtung Hochschwarzeck-Bergbahnen abbiegen und links vom Zipfhäusl am großen Parkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München Hauptbahnhof Richtung Salzburg zur Haltestelle Freilassing und weiter mit der Regionalbahn nach Berchtesgaden. Vom Bahnof in Berchtesgaden mit dem RVO-Bus 846 zur Haltestelle Hochkalter/Ramsau und von dort mit der Ringlinie 845 ("RamBus") zur Haltestelle Zipfhäusl (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Berchtesgaden.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.617549, 12.895392 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Tote Mann ist ein kleiner Aussichtsberg in den Berchtesgadener Alpen, der einen wunderschönen Nahblick auf den Watzmann und den Hochkalter ermöglicht. Der direkte Anstieg von Berggasthof Zipfhäusl bei Ramsau zum Gipfel des Toten Mannes führt über einen recht eintönigen Forstweg. Für den Rückweg bietet es sich daher an, den viel schöneren Pfad hinunter zum Söldenkopfl und von dort den Soleleitungsweg einzuschlagen. Bei dieser Variante passiert man mit der Berggaststätte Söldenköpfl und dem Berggasthof Gerstreit noch zwei aussichtsreich gelegene Einkehrmöglichkeiten und erlebt zudem eine schöne Rundtour mit herrlichen Aus- und Tiefblicken. Der Soleleitungsweg wurde früher für den Transport des salzhaltigen Wassers verwendet. An einem Infostand lassen sich die alten originalen Holzrohre der Soleleitung begutachten.

Aufstieg: Vom großen Parkplatz spazieren wir zum Berggasthof Zipfhäusl, wenden uns vor dem Gasthof stehend nach links und wandern die Teerstraße bergauf. Schon zu Beginn unserer Tour genießen wir den wunderbaren Blick zum Watzmann und zum Hochkalter. Nach knapp zehn Minuten treffen wir vor einer Kapelle auf eine Querstraße. Wir biegen rechts ab und folgen der Landstraße in einem Linksbogen bergauf. Nach der Linkskurve verlassen wir die Landstraße nach schräg rechts und wandern über einen kleinen Wiesenpfad enltang eines Weidezauns zu einem Querweg hinauf. Am Querweg angelangt gehen wir ein Stück nach links zu einem Schilderbaum. Dort biegen wir scharf rechts in den breiten Forstweg Richtung Toter Mann und Hirschkaser ein (gelber Wegweiser).

Der breite Weg leitet uns nun in gleichmäßiger Steigung in den Bergwald hinein. Nach einer knappen halben Stunde treffen wir auf eine Verzweigung und halten uns dort links Richtung Toter Mann und Hirschkaser (gelber Wegweiser). Wir folgen weiter dem breiten Forstweg durch den abwechslend dichten und lichten Wald. Nach einer weiteren halben Stunde erreichen wir den Sattel zwischen dem Hirscheck und dem Toten Mann. Wir wenden uns nach rechts und spazieren zu einem grasigen Rücken hinauf, wo wir von einem Schilderbaum erwartet werden. Am Wegweiser biegen wir links ab und wandern zur bereits sichtbaren Bezoldhütte und zur geräumigen Gipfelkuppe des Toten Mannes empor. Wir nehmen an einer der vielen auf der Gipfelwiese verstreuten Sitzbänke Platz und genießen die wunderbare Aussicht auf die Berchtesgadener Bergwelt.

Abstieg zum Söldenköpfl: Vom Gipfel des Toten Mannes wandern wir vorbei an der Bezoldhütte wieder hinunter zum Schilderbaum am grasigen Rücken. Dort halten wir unsere Grundrichtung bei und spazieren geradeaus weiter (südostwärts) auf den Hohen Göll zu (Wegweiser "Söldenköpfl"). Kurz darauf erreichen wir einen Waldrand und folgen dem Pfad zügig in vielen Serpentinen den bewaldeten Hang hinunter. Nach wenigen Minuten lichtet sich der Wald und gibt den Blick auf den Watzmann und das Wimbachgries frei. Nach einer guten halben Stunde gelangen wir zu einem Wegweiser. Hier lassen wir den Abzweig nach Loipl und Bischofswiesen links liegen und gehen geradeaus weiter. Der Weg wird nun deutlich flacher und bringt uns über einen bewaldeten Rücken zur Berggaststätte Söldenköpfl, die wir 25 Minuten später erreichen.

Rückweg über den Soleleitungsweg: Für den Rückweg zum Zipfhäusl überqueren wir die Terrasse der Berggaststätte Söldenköpfl. Am Ende der Terrasse steigen wir über Stufen ein paar Meter ab, gehen an der kleinen Kapelle vorbei und schlagen den Waldpfad in südwestlicher Richtung ein. Dieser leitet flach am bewaldeten Berghang und durch den Landtalgraben ohne erwähnenswerten Höhenunterschied zum Berggasthof Gerstreit, den wir 40 Minuten später erreichen. Auch dort überqueren wir der Terrasse des Berggasthofs und setzten unsere Wanderung über den Soleleitungsweg fort. Der Wald lichtet sich nun und gibt den Blick ins Wimbachtal und später über Ramsau auf die Bergwelt der Reiter Alm frei. Zu guter Letzt passieren wir einen Infostand mit alten Holzrohren der Soleleitung und durchstreifen ein finales Waldstück. Im Wald wandern wir an einem kleinen Wasserfall vorbei und haben kurz darauf mit dem Zipfhäusl unseren Ausgangspunkt erreicht (50 Minuten ab Gerstreit).

Einkehrmöglichkeiten:
  • Berggaststätte Söldenköpfl (951 m), Tel. +49 (0)8652/2383. Ganzjährig geöffnet von 10:00 bis 18:00 Uhr, Freitag ist Ruhetag.
  • Berggasthof Gerstreit (950 m), Tel. +49 (0)8657/497. Täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, im Dezember bis Februar von 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Betriebsferien von Mitte November bis Weihnachten.
  • Berggasthof Zipfhäusl (916 m) am Ausgangspunkt, Tel. +49 (0)8657/278.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
916 m - 1392 m + 1:30 1:30 Toter Mann
1392 m - 951 m + 1:00 2:30 Berggaststätte Söldenköpfl
951 m - 950 m + 0:40 3:10 Berggasthof Gerstreit
950 m - 916 m + 0:50 4:00 Zipfhäusl

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Toter Mann“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
26.04.15  Gerade fürs Frühjahr eine ideale Tour! Die sonnensteitige Runde ist früh im Jahr schneefrei. Der Aufstieg ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Berchtesgadener Alpen
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Watzmann
Watzmann (2713 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hochkalter
Hochkalter (2607 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein-Klettersteig
Grünstein-Klettersteig (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Kneifelspitze
Kneifelspitze (1189 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Jenner
Jenner (1874 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hohes Brett
Hohes Brett (2341 m)
Deutschland Hagengebirge
Schneibstein
Schneibstein (2276 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1613 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hoher Göll
Hoher Göll (2522 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Österreich Steinernes Meer
Großer Hundstod
Großer Hundstod (2593 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Salzburger Hochthron
Salzburger Hochthron (1852 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Österreich Loferer Steinberge
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Österreich Loferer Steinberge
Mitterhorn
Mitterhorn (2506 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Großer Kienberg
Großer Kienberg (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Sonnkogel
Sonnkogel (1727 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)