Deutschland Lattengebirge

Dötzenkopf (1001 m)

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:00 Stunden
Höhenmeter 600 Höhenmeter
Strecke 8,1 Kilometer

Bad Reichenhall (490 m) - Bildstöcklkapelle (705 m) - Türmereck (920 m) - Dötzenkopf (1001 m) - Wappachkopf (750 m) - Bad Reichenhall (490 m)

Charakter: Insgesamt mittelschwierige bis anspruchsvolle Bergwanderung, die über zum Großteil kleine, teils steinige und steile Pfade führt. Im Gipfelbereich ist der Weg mit einer Eisentreppe und mehreren Eisenbrücken gesichert. Kurz vor dem Gipfelkreuz wartet eine drahtseilgesicherte, ausgesetzte Querung. Für die beschriebene Rundtour sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Bad Reichenhall. Nach der Ausfahrt am Kreisverkehr Richtung Bad Reichenhall orientieren (B 20) und kurz nach der Saalachbrücke bei der Gabelung schräg rechts Richtung Innsbruck, Lofer und Bad Reichenhall abbiegen und in der Folgezeit auf der B 21 bleiben. Nach der Einfahrt zur Talstation der Predigtstuhlbahn und nach dem Bahnhof Bad Reichenhall-Kirchberg links zum Festplatz einbiegen (beschildert). Nach der folgenden Rechtskurve geradeaus weiter fahren und am südwestlichen Ende des Festplatzes das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München (Richtung Salzburg) über Rosenheim nach Freilassing. Von Freilassing mit der Regionalbahn Richtung Berchtesgaden zur Haltestelle Bad Reichenhall-Kirchberg (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Bad Reichenhall.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.716175, 12.874045 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:


Der Dötzenkopf in den nördlichen Ausläufern des Lattengebirges ragt gerade einmal um einen Meter über die 1000er-Marke hinaus. Am schnellsten ist der kleine Gipfel vom Wanderzentrum in Bayerisch Gmain zu erreichen. Etwas länger dauert der Anstieg von Bad Reichenhall. Von Bad Reichenhall bietet sich eine abwechslungreiche Rundtour mit zwei Abstechern an, die uns zur Bildstöcklkapelle und zum Türmereck bringen. An der Bildstöcklkapelle werden wir von einem herrlichen Ausblick über Bad Reichenhall zum Hochstaufen erwartet. Am Türmereck genießen wir den Tiefblick hinunter zum türkisfarbenen Saalachsee und schauen hinauf zur Bergstation am Predigtstuhl. Über steile, ruppige Pfade und mehrere Eisenbrücken steuern wir durch eine felsige Szenerie auf den geräumigen Gipfel zu, der wie eine Aussichtskanzel über Bad Reichenhall thront. Der zwar steile, aber nicht mehr ganz so holprige Abstiegsweg, führt uns vom Dötzenkopf hinunter zum bewaldeten Wappachkopf. Von dort queren wir die Nordseitte des Dötzenkopfs und wandern über Karrenwege und Pfade zurück nach Bad Reichenhall.

Blick über Bad Reichenhall zum HochstaufenAufstieg: Wir schlagen am südwestlichen Ende des Festplatzes in Bad Reichenhall (490 m) die Straße ein, die zur B 21 zurück führt. Nach wenigen Metern zweigt linker Hand von der Teerstraße ein Waldpfad ab (gelb-grüne Markierung des SalzAlpenSteigs, kein Wegweiser). Der kleine Waldpfad bringt uns in östlicher Richtung in moderater Steigung in den Bergwald hinein. Nach wenigen Minuten gelangen wir zu einer beschilderten Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab (Wegweiser „Dötzenkopf, Bildstöcklkapelle, Spechtenkopf“) und steigen in Kehren steiler aufwärts. Nach gut fünf Minuten kommen wir zur Stadtkanzel, die einen ersten Ausblick über Bad Reichenhall zum Hochstaufen erlaubt. Gleich nach der Stadtkanzel erreichen wir einen weiteren beschilderten Abzweig und wenden uns dort scharf nach rechts (Wegweiser „Dötzenkopf, Bildstöcklkapelle, Spechtenkopf“).

Die Bildstöcklkapelle...In Serpentinen gewinnen wir zügig an Höhenmetern hinzu. Nach einem Flachstück vollzieht unser Waldpfad einen Rechtsknick und bringt uns zu einem Forstweg. Nun biegen wir links in den breiten Fahrweg ein und folgen diesem in südwestlicher Richtung bergauf. Nach einem Linksbogen kommen wir zu einem Wendeplatz und gleichzeitig zu einer Verzweigung. Dort wenden wir uns nach rechts und unternehmen den Abstecher zur Bildstöcklkapelle. Ein breiter, geschotterter Weg führt uns in moderater Steigung südwestwärts und wir stehen nach gut fünf Minuten an der Bildstöcklkapelle (705 m). Vom Rastplatz unterhalb der Kapelle genießen wir den unverstellten Blick über Bad Reichenhall zum Staufenstock und ins Alpenvorland. Über den Hinweg gehen wir zurück zur Kreuzung, wenden uns nach rechts, wandern vorbei an einer Sitzbank und in östlicher Richtung in den Wald hinein.

Blick hinunter zum Saalachsee... Der Pfad schlängelt sich durch den mal lichten und mal schattigen Bergwald weiter bergauf und wir erreichen eine halbe Stunde nach Aufbruck an der Bildstöcklkapelle an einem Rastplatz einen nächsten Abzweig. Dort unternehmen wir unseren zweiten Abstecher und biegen rechtshaltend in den ausgeschilderten Weg zum Türmereck ein. Nach einem kurzen Anstieg leitet uns der Pfad in einem sanften Auf und Ab durch den Wald. In einem Linksbogen erreichen wir schließlich die Aussichtskanzel am Türmereck (920 m) und blicken von dort hinunter zum Saalachsee. Über uns erkennen wir die Seilbahnstation am Predigtstuhl. Vom Aussichtspunkt kehren wir über den Hinweg zurück zum Abzweig und wenden uns dort nach rechts (Wegweiser „Dötzenkopf, Spechtenkopf“). Wir wandern ein Stück nach Süden und kommen nach einem Linksknick zu einer Verzweigung.

...und bringt uns zu einer Eisenbrücke Hier ignorieren wir die Stufen, die nach rechts über den Hang hinauf führen (dieser Weg würde zum Spechtenkopf leiten) und gehen geradeaus weiter. Es folgen weitere Serpentinen, die uns zügig aufwärts führen. Im Anschluss lehnt sich das Gelände wieder zurück und wir kommen an einem Aussichtspunkt mit einer Sitzbank vorbei. Linker Hand erblicken wir nun den Dötzenkopf-Gipfel. Wir steuern nun auf die Erhebung südlich des Dötzenkopfs zu und queren dort an steilen Felswänden vorbei. An einem Bachgraben vollzieht unser Weg einen Linksknick und leitet uns über eine Eisenbrücke. Es folgt eine Eisentreppe, über deren Stufen wir zu einem Waldstück hinauf steigen. Der Pfad schlägelt sich im Anschluss durch den Wald und über hölzerne Stufen aufwärts. Nach den Stufen haben wir den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht (1048 m).

Blick aufs Lattengebirge Von der Anhöhe wendet sich der Weg nach Norden und wir steigen in steilen Serpentinen Richtung Einsattelung auf der Südseite des Dötzenkopfs hinab. Unterhalb eines Kammverlaufs gilt es dabei einen ausgesetzten und mit einem Drahtseil gesicherten Quergang zu meistern. Nach der Querung geht es in letzten Kehren in den Sattel hinunter. Dort queren wir links an einer Felswand vorbei und passieren eine weitere Eisenbrücke. In zwei finalen Serpentinen wandern wir zu guter Letzt zum Gipfelkreuz am Dötzenkopf (1001 m) hinauf, den wir inklusive der beiden Abstecher nach einer Gehzeit von 2 ¼ Stunden erreichen. Am Dötzenkopf genießen wir den schwindelerregenden Tiefblick auf Bad Reichenhall. Im Osten schauen wir zum Untersberg und im Süden auf das Lattengebirge mit dem Spechtenkopf und dem Dreisesselberg.

...und wandern hinauf zum Wappbachkopf Abstieg: Für den Rückweg überschreiten wir den Dötzenkopf und schlagen den Pfad ein, der in nördlicher Richtung vom Gipfel hinunter führt (Wegweiser „Bayerisch Gmain“). Nach einem Rechtsknick leitet uns der holprige Weg steilen in Kehren bergab. In einem Lnksbogen erreichen wir einen bewaldeten Rücken und wandern nordwärts zu einem Abzweig. Dort wenden wir uns nach links (Wegweiser „Wappachkopf“) und steigen zum kleinen, bewaldeten Buckel hinauf. Wir gehen an einer Sitzbank vorbei und verlassen den Wappachkopf in westlicher Richtung über einen Waldpfad (gelb-grüne Markierung des SalzAlpenSteigs, kein Wegweiser). Bei der folgenden Verzweigung biegen wir scharf links und kurz darauf rechts ab. Ein teilweise geteerter Karrenweg führt uns in nordwestlicher Richtung bergab. In der Folgezeit ignorieren wir alle Abzweige nach rechts und gehen immer geradeaus weiter (Wegweiser „Bad Reichenhall“). Ein kleiner Pfad bringt uns zu einem Bachlauf mit einem kleinen Wasserfall. Nach einer Eisenbrücke quert unser Pfad in westlicher Richtung den bewaldeten Hang und bringt uns schließlich zurück zum Aufstiegsweg, dem wir hinunter nach Bad Reichenhall folgen (1 Stunde ab dem Dötzenkopf).

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
490 m - 705 m + 0:45 0:45 Bildstöcklkapelle
705 m - 920 m + 0:40 1:25 Türmereck
920 m - 1001 m + 0:50 2:15 Dötzenkopf
1001 m - 750 m + 0:30 2:45 Wappachkopf
750 m - 490 m + 0:30 3:15 Festplatz Bad Reichenhall

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben



Touren in der Umgebung:

Deutschland Berchtesgadener Alpen
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1613 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Toter Mann
Toter Mann (1392 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Streicher
Streicher (1594 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Kneifelspitze
Kneifelspitze (1189 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Salzburger Hochthron
Salzburger Hochthron (1852 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hochkalter
Hochkalter (2607 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Almbachklamm Marktschellenberg
Almbachklamm Marktschellenberg
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Watzmann
Watzmann (2713 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1671 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein-Klettersteig
Grünstein-Klettersteig (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Jenner
Jenner (1874 m)
Deutschland Hagengebirge
Schneibstein
Schneibstein (2276 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hohes Brett
Hohes Brett (2341 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hoher Göll
Hoher Göll (2522 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)