Chiemgauer Alpen

Inzeller Panoramarunde

1

Tourdaten:

Gesamtgehzeit:  2:45 h
130 Höhenmeter
10,7 Kilometer

Inzell St. Michael (690 m) - Gasthof Graßl (720 m) - Teisenberg (730) - Inzeller Filzen (680 m)

Charakter: Leichte Wanderung, auf meist gut ausgebauten Wegen. Insgesamt müssen auf dieser Tour knapp 11 km und etwa 130 Höhenmeter überwunden werden.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg bis zur Ausfahrt Siegsdorf und weiter auf der B 306 nach Inzell fahren. In Höhe der Kirche links auf die Adlgasser Str. abbiegen und an der nächsten Möglichkeit rechts auf die Fritz-Gastager-Straße abbiegen. Dem Straßenverlauf folgen und vor dem Tunnel links auf dem Parkplatz 5 parken.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian oder der Bahn von München Richtung Salzburg nach Traunstein. Von Traunstein weiter mit der Bus-Linie 9526 zum Busbahnhof in Inzell fahren (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Inzell.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.762418, 12.747896 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Wunderschön lässt es sich durch die Fluren bei Inzell flanieren und dabei die Aussicht auf die Chiemgauer Alpen genießen. Viele Höhenmeter müssen dabei die Wanderer auf den bequemen Wegen nicht bewältigen. Neben dem herrlichen Panorama, das diesem Rundweg auch den Namen gibt, lockt ein Besuch im Naturkneippbad des Falkenseebachs, ein Abstecher zur Kirche St. Nikolaus in Einsiedl, sowie das Inzeller Moor, wo man mit dem Moor-Erlebnis-Pfad die Tour noch ein wenig ausdehnen kann. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben dem Gasthof Graßl in Breitmoos bietet auch Inzell selbst viele Einkehrmöglichkeiten an, um den Tag ausklingen zu lassen.

Wegverlauf: Wir verlassen den Parkplatz 5 in Inzell auf der Nordseite und spazieren links durch den Tunnel unter der Traunsteiner Straße hindurch. An der ersten Möglichkeit halten wir uns wieder rechts und erreichen über den Kirchweg die Pfarrkirche, die den eigentlichen Beginn unserer kleinen Runde darstellt. Kurz statten wir dem Gotteshaus einen Besuch ab und wechseln durch eine Fußgängerunterführung erneut die Straßenseite der Traunsteiner Straße. Auf der Adlgasser Straße wandern wir nun weiter nach Osten. Wir passieren das katholische Pfarramt, an dessen Fassade das Zifferblatt der alten Turmuhr hängt und ein Wegkreuz. Kurz bevor wir Falkenseebach erreichen, biegen wir hinter dem Supermarkt rechts ab.

Entlang des Falkenseebaches spazieren wir nun auf die letzten Häuser Inzells zu. An der Bichlstraße biegen wir scharf links ab und knapp 300 m später an einem kleinen Parkplatz rechts. Die Panoramarunde ist jedes Mal vorbildlich ausgeschildert, so dass ein Verlaufen nahezu unmöglich ist. Nur die Zeitangabe für die Runde bleibt immer gleich, was zunächst verwirrt, aber wenn man bedenkt, dass die Runde an unterschiedlichen Startpunkten beginnen kann, auch Sinn macht. Im Nordosten ist in Einsiedl bereits schön die Kirche St. Nikolaus zu sehen. Der Weg macht nun einen Bogen nach Süden und wir treffen erneut auf den Falkenseebach. Ein besonderes Highlight an der Brücke ist das Kneipp-Bankerl. Wer will kann hier, unterstützt durch ein Geländer durch den Bach waten. Angesichts der kühlen Temperaturen ist dazu allerdings nur unser Hund bereit, der ohne Geländer auskommt!

Der Weg führt uns noch wenige Meter nach Süden, bevor wir an einer Gabelung links abbiegen. Recht sonnig und leicht ansteigend wandern wir nun auf Breitmoos zu. Links von uns wird dabei die Sicht auf den Inzeller Kienberg, mit dem Streicher als Hauptgipfel, immer besser. In Breitmoos kann man sich im Gasthaus Graßl stärken, bevor wir, scharf rechts auf der Straße nach Osten, den kleinen Ort verlassen. Wenige Meter nach dem Ortschild biegen wir links auf einen Pfad durch die Wiese ab. Dieser führt uns zu zwei Bäumen, unter denen ein Wegkreuz steht. Der Rundweg biegt hier links ab. Wir wandern jedoch noch ein paar Minuten den Hang hinauf und gönnen uns an einer gut platzierten Bank vor dem Weiler Einsiedl eine Pause. Von dort genießen wir die herrliche Aussicht auf Inzell und den Falkenberg.

Zurück am Wegkreuz wandern wir weiter nach Nordwesten wo wir bald auf eine Straße treffen in die wir links einbiegen und weiter an Sterr vorbei wandern. Einen Abzweig nach links ignorieren wir und treffen wenig später auf die Adlgasser Straße. Wir überqueren diese und wandern ein paar Metern entlang des Großwaldbachs, bevor wir uns geradeaus von dem Bachlauf trennen. Recht sonnig geht es auf der kaum befahrenen Straße weiter nach Teisenberg. Auf einer kleinen Anhöhe passieren wir vorbei an einem Wegkreuz den Weiler. Vor allem ein kleines Fohlen hat hier die Blicke der Wanderer auf sich gezogen.

Weiter auf der Straße nach Nordwesten spazieren wir zum Brennerhof. Unter einer wunderschönen Linde befindet sich hier eine Kapelle, die ein Vorbesitzer des Hofes für die glückliche Heimkehr aus Jerusalem gestiftet hat. Geradeaus durch den Hof setzen wir unsere Runde fort. Vor einer Scheune halten wir uns links und wenig später rechts. Hinter uns ist nun neben dem Gamsknogel auch recht schön der Berchtesgadener Hochthron zu sehen. Wir wandern noch ein Stück auf Ed zu, biegen aber bereits am ersten Hof links ab. Leicht bergab führt uns die Route nun auf die Traunsteiner Straße zu. Dort angekommen halten wir uns rechts und überqueren nach etwa 100 m die vielbefahrene Straße.

Kurz wandern wir durch den Wald, bevor wir auf die Inzeller Filzen, wie das Hochmoor auch genannt wird, treffen. Bald zweigt nach links der Moorerlebnisweg ab, der sicherlich auch eine schöne Alternative darstellt. Wir bleiben aber zunächst auf dem Weg geradeaus und genießen das Bild, wie sich die Berge in dem dunklen Moorwasser spiegeln. An der Roten Traun biegen wir schließlich links ab und wandern dem Bachlauf folgend zurück nach Inzell. Auf dem Weg nach dem Sportplatz wird recht unmissverständlich darauf hingewiesen, dass Hunde dort verboten sind. Mit Hund hält man sich vor dem Sportplatz rechts und erreicht über die Schmelzer Straße wieder den Ortskern.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Gasthof zum Graßl, Breitmoos 27 Tel: (0)8665/7834
  • In Inzell selbst stehen eine Reihe an Gasthöfen zur Einkehr zur Verfügung

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
690 m - 720 m + 1:00 1:00 Gasthof zum Gaßl
720 m - 730 m + 0:30 1:30 Teisenberg
730 - 680 m + 0:45 2:15 Inzeller Filzen
680 m - 690 m + 0:30 2:45 Inzell St. Michael

Autor: Tom Lindner


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Wanderbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben
Anzeige

Inzell - Wandern & Bergtouren

Wandern rund um  Inzell
 

Touren in der Umgebung:


Deutschland Chiemgauer Alpen
Streicher
Streicher (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Saurüsselkopf
Saurüsselkopf (1270 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgau
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1613 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Pidinger Klettersteig
Pidinger Klettersteig (1771 m)
Deutschland Lattengebirge
Dötzenkopf
Dötzenkopf (1001 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Berchtesgadener Land
Höglwörther Weg - Von Teisendorf zum Höglwörther See
Höglwörther Weg - Von Teisendorf zum Höglwörther See
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gröhrkopf
Gröhrkopf (1562 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Brandstein
Brandstein (1138 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Berchtesgadener Land
Johannishögl - Wanderung von Piding
Johannishögl - Wanderung von Piding
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)