Deutschland Chiemgauer Alpen

Teisenberg (1333 m) und Stoißer Alm von Neukirchen

Charakter 1

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 650 Höhenmeter
Strecke 11,1 Kilometer

Neukirchen (700 m) - Teisenberg (1333 m) - Stoißer Alm (1272 m) - Neukirchen (700 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die über Forstwege und breite Waldpfade sowie im Gipfelbereich über einen Wiesenweg führt. Die beschriebene Tour eignet sich auch hervorragend als Winterwanderung. Für die steilen Wege im oberen Drittel ist es ratsam, Grödeln im Gepäck dabei zu haben.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Neukirchen. Nach der Ausfahrt Richtung Neukirchen orientieren und nach Neukirchen hinein fahren. Am östlichen Ortsrand direkt vor der Tankstelle rechts in die Bergstraße einbiegen und über diese die Autobahn unterqueren. Gleich nach der Unterführung findet sich links der Straßenseite ein Wanderparkplatz. Idealerweise hier das Auto abstellen. An der beschriebenen Aufstiegsroute gibt es nach dem Weiler Loch im Wald weitere begrenzte Parkmöglichkeiten. Im Winter kann die Auffahrt zum kleinen Parkplatz sehr vereist sein.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.827177, 12.750876 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Der sanfte und bewaldete Teisenberg am Nordrand der Chiemgauer Alpen lässt sich aus allen Himmelsrichtungen auf unschwierigen Wegen erreichen. Einer der beliebteren Ausgangspunkte auf seiner Nordseite findet sich in Neukirchen beim Weiler Loch. Da der Zustieg durchgängig auf Forststraßen und breiten Waldwegen erfolgt, eignet sich diese Variante auch ideal als Winterwanderung. Für die steileren Wegabschnitte im oberen Drittel sollten zur kalten Jahreszeit Grödeln im Gepäck nicht fehlen. Von Loch leitet uns zuerst einen breiter und moderat ansteigender Fahrweg in den Schwarzenberggraben hinein. Nach einem gemütlichen Warmlaufen nimmt die Steigung allmählich zu und wir erreichen später über steilere Waldwege die Route, die von Seiberstadt herauf führt. Der weiterhin steile Weg führt uns zur Einsattelung zwischen der Schneid und dem Teisenberggipfel hinauf. Über den bewaldeten Bergrücken und zum Ende hin über einen Wiesenpfad erklimmen wir den höchsten Punkt. Dort genießen wir den Blick über das Salzachtal zu den Bergen des Salzburger Landes, zu den Berchtesgadener Alpen sowie zu den Leoganger und Loferer Steinbergen. Zur im Sommer bewirtschafteten Stoißer Alm, die aussichtsreich vor dem Hochstaufen und dem Zwiesel thront, ist es vom Gipfel nur noch ein Katzensprung.

Ausgangspunkt der Wanderung ist NeukirchenAufstieg: Vom Wanderparkplatz bei Neukirchen (700 m), der sich gleich nach der Unterführung befindet, gehen wir zurück zur Straße und wenden uns nach links. Wir folgen der geteerten Fahrbahn ein Stück südostwärts und biegen nach einem Gebäude bei der ersten Gelegenheit rechtshaltend in einen Karrenweg ein (Wegweiser „Kachelstein-Weg 37“). Wir spazieren durch den Weiler Loch und überqueren am südlichen Rand der Siedlung die Oberteisendorfer Ache. Nach der Brücke tauchen wir in den Bergwald ein und passieren den kleinen Parkplatz am Ende der öffentlichen Fahrmöglichkeit. Wir gehen an einer Schranke vorbei und kommen im Wald wenig später zu einem Abzweig. An dieser Stelle verlassen wir nun den Kachelsteinweg und gehen geradeaus weiter (Wegweiser „Stoißer Alm 2 h“).

...mit einer HütteKurz darauf erreichen wir eine großen Lichtung, auf der sich linker Hand eine Holzhütte befindet. Nach der Lichtung spazieren wir über eine weitere Brücke und im Anschluss wendet sich unser breiter Forstweg in einem großzügigen Linksbogen Richtung Osten. Wenig später kommen wir zu einer Verzweigung und biegen dort scharf rechts Richtung Stoißer Alm ab. Gleich nach dieser Rechtskehre verzweigt sich der Weg nochmals und wir wenden uns nun nach links. Nach einer scharfen Linkskurve führt uns der kurvige Forstweg in südöstlicher Grundrichtung steiler bergauf. Nach einer Rechts- und einer Linkskurve ignorieren wir den folgenden Abzweig zu unserer Rechten und gehen weiter zu einer beschilderten Weggabelung. Hier schlagen wir nun den rechten (oberen) Weg zur Stoißer Alm ein.

...an der wir unsere Grundrichtung beibeghaltenIn der Folgezeit leitet uns ein schmälerer und steiler Waldweg in südöstlicher Richtung bergauf. Sobald sich der Wald lichtet, erreichen wir einen Bachgraben. Dort wendet sich der Weg nach links und führt uns nordöstlicher Richtung durch den schattigen Bergwald weiter zügig aufwärts. Schließlich zieht sich der Bergwald zurück und wir treffen an einer Lichtung auf den Weg, der von Seiberstadt herauf führt. Nun biegen wir rechtshaltend in den Querweg ein, wandern südwärts und verbuchen weitere Höhenmeter auf der Habenseite. Nach einem kurzen Waldstück stößt unser Weg auf einen breiten Forstweg. Wir überqueren diesen und setzen die Grundrichtung beibehaltend unseren Anstieg in südlicher Richtung fort. Der weiterhin steile Weg leitet uns schließichlich in einem langgezogenen, sanften Rechtsbogen zu einem Bergrücken hinauf.

Blick zu den Salzkammergut-Bergen und zum Untersberg Am bewaldeten Rücken treffen wir auf einen Wegweiser und auf die Route, welche von der Ostseite über die Schneid zur Stoißer Alm herauf führt. Wir biegen rechtshaltend in den Querweg ein und folgen dem Bergrücken südwestwärts. Nach einem Drehkreuz nimmt die Steigung nocheinmal zu und wir treten aus dem Bergwald heraus. Vor uns erkennen wir bereits den Gipfelhang des Teisenbergs. Immer die Grundrichtung beibehaltend steuern wir am Rücken und an einem Zaun bleibend auf den höchsten Punkt zu. Nach einer Gehzeit von knapp 2 Stunden erreichen wir schließlich das originelle und schöne Holzkreuz am Teisenberg. Für den Abstecher zur Stoißer Alm können wir im Winter direkt über den Südosthang zur sichtbaren Hütte hinunter steigen. Im Sommer ist dieser umzäunt und wir kehren über den Hinweg zurück zum Sattel an der Teisenberg-Ostseite und biegen dort scharf rechts in den Karrenweg zur Stoißer Alm ein.

Abstieg: Über den Karrenweg kehren wir in einem kurzen Gegenanstieg zurück zum Sattel an der Ostseite des Teisenberg-Gipfels. Von dort geht es über den Anstiegsweg hinunter nach Neukirchen (insgesamt 1 ½ Stunden).

Alternative Anstiege zum Teisenberg:
Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Stoißer Alm (1272 m), Tel. 0175/6166267, geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
700 m - 1333 m + 1:50 1:50 Teisenberg
1333 m - 1272 m + 0:10 2:00 Stoißer Alm
1272 m - 700 m + 1:30 3:30 Neukirchen

Autor: Didi Hackl


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben
Anzeige

Touren in der Umgebung:


Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Berchtesgadener Land
Höglwörther Weg - Von Teisendorf zum Höglwörther See
Höglwörther Weg - Von Teisendorf zum Höglwörther See
Deutschland Chiemgauer Alpen
Inzeller Panoramarunde
Inzeller Panoramarunde
Deutschland Chiemgau
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Streicher
Streicher (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Pidinger Klettersteig
Pidinger Klettersteig (1771 m)
Deutschland Berchtesgadener Land
Johannishögl - Wanderung von Piding
Johannishögl - Wanderung von Piding
Deutschland Chiemgauer Alpen
Saurüsselkopf
Saurüsselkopf (1270 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gröhrkopf
Gröhrkopf (1562 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Brandstein
Brandstein (1138 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1613 m)
Deutschland Lattengebirge
Dötzenkopf
Dötzenkopf (1001 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)