Italien Friauler Dolomiten

Monte Raut (2025 m) über die Forcella Capra

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:00 Stunden
Höhenmeter 1150 Höhenmeter
Strecke 8,3 Kilometer

Parkplatz Forcella di Pala Barzana (840 m) - Forcella Capra (1824 m) - Monte Raut (2025 m)

Charakter: Lange, zum Teil steile Wanderung. Auf den rund 4 Kilometer bis zum Gipfel müssen etwa 1150 Hm überwunden werden. Eine leichte Kraxlstelle ist durch ein Drahtseil entschärft.

Anfahrt: Ausgehend von Belluno auf der SS50 nach Ponte nelle Alpi fahren. Dort links abbiegen und auf der SS51 weiter Richtung Longarone fahren. Noch vor dem Ort rechts halten und auf die Via Gianfranco Trevisan abbiegen. Am Ende der Straße rechts abbiegen und auf der Via Campelli die Piave überqueren. Dem Straßenverlauf der SR251 für knapp 40 Kilometer nach Barcis folgen. Nach dem Ort rechts abbiegen um auf der SP20 nach Andreis zu fahren. Weiter dem Straßenverlauf bis zur Passhöhe Forcella di Pala Barzana folgen und dort am Kriegerdenkmal das Auto abstellen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
46.196008, 12.659082 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:


Der Monte Raut ist einer der südlichen Eckpfeiler der Karnischen Voralpen. Schon während des Aufstiegs reicht der Blick nach Süden weit in die italienische Ebene, gute Fernsicht vorausgesetzt, sogar bis zum Meer. Ab der Forcella Capra sind im Norden auch zahlreichen Spitzen der Friauler Dolomiten zu sehen. Am Gipfel werden die Bergsteiger von einem feuerroten Kreuz begrüßt und können sich bei der selbst mitgebrachten Brotzeit vom sonnigen und schweißtreibenden Aufstieg erholen.

Im Hintergrund ist schön der Monte Raut zu sehenAufstieg: Auf der Passhöhe Forcella di Pala Barzana, direkt neben dem Kriegerdenkmal starten wir nach Norden unsere Tour. Der Sattel Forcella Capra ist hier bereits mit 3 ½ Stunden angeschrieben. Vorbei an einem Handymasten gewinnen wir im lichten Wald schnell an Höhe. Nachdem sich der Wald lichtet, können wir im Westen hinter Andreis Barcis und Teile des Lago di Barcis erkennen. Der Pfad wird nun flacher. Ein paar felsige Spitzen lassen wir links liegen und wandern durch felsiges Gelände auf ein weiteres Waldstück zu. Nur kurz spendet uns dieses Schatten, dann treffen wir auf eine Verzeigung, an der wir uns links halten und dem Weg 967 weiter bergauf folgen.

Die felsige Rinne führt steil bergauf zu einer ScharteWir lassen die letzten Bäume hinter uns. Durch saftige Almwiesen zieht sich nun der Pfad an der sonnigen Südseite den Berg hinauf. Wir erreichen eine Rinne. Dieser folgen wir in der Direttissima steil bergauf, direkt auf die Felsen zu. Auch ein kleines Kletterstück, das bei Zuhilfenahme der Hände aber unkritisch ist, gilt es zu überwinden. Ein Drahtseil entschärft zudem die Stelle. Dahinter folgen wir noch ein Stück der Rinne, bevor der Weg nach rechts zu einem flachen Grat führt.

Nun ist auch der Blick nach Norden freiNach Süden reicht der Blick nun tief auf das flache Voralpenland. Deutlich sind die Kiesbetten der Flüsse Meduna und Cellina zu sehen. Rechts vor uns beeindruckt die Südwestwand des Clap del Paradac. Unschwer steigen wir weiter auf. Der Weg führt ein Stück nach rechts und schließlich zum Sattel Forcella Capra. Eine kleine weiße Madonna wacht in einer Felsnische über die Wanderer. Erstmals ist nun auch der Blick nach Norden frei. Zahlreiche Gipfel und Spitzen der Friauler Dolomiten kämpfen gegen die Wolken und den Dunst an.

Am Kamm blühen zahlreiche Edelweiß Links nach Westen setzen wir nun unseren Weg Richtung Gipfel fort. An einem mit Latschen bewachsenen Felsen müssen wir nochmal unterstützend die Hände zur Hilfe nehmen, können aber auch diese Stelle problemlos meistern. Am Wegesrand wächst büschelweise Edelweiß, was das Herz eines jeden Bergsteigers erfreut. Weiter durch Wiesen führt uns der Weg entlang der nach links senkrecht abfallenden Hangkante bis zum Gipfel des Monte Raut.

Vom Westen ziehen Wolken über den GipfelDort angekommen genießen wir unter dem feuerroten Gipfelkreuz die Aussicht. Heute ziehen von Westen einige Wolken über die Hangkante, die zwar die Fernsicht trüben, der Gegend aber einen reizvoll dramatischen Touch geben. Im Norden können wir im Dunst das Ufer des Lago di Ca Selva entdecken, im Westen zeigt sich ab und zu zwischen den Wolken der Lago di Barcis. Wir genießen noch eine Weile die Sicht auf die zahlreichen Spitzen und Gipfel der Friauler Alpen, bevor wir uns auf dem Aufstiegsweg wieder zurück zum Ausgangspunkt machen.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
Unterwegs keine, die nächsten Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Andreis.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
840 m - 1824 m + 2:30 2:30 Forcella Capra
1824 m - 2025 m + 1:00 3:30 Monte Raut
2025 m - 1824 m + 0:30 4:00 Forcella Capra
1824 m - 840 m + 1:30 5:30 Parkplatz Forcella di Pala Barzana

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Monte Raut“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Tom):
26.08.19   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch



Touren in der Umgebung:

Italien Friauler Dolomiten
Campanile di Val Montanaia
Campanile di Val Montanaia (2173 m)
Italien Belluneser Alpen
Ferrata della Memoria
Ferrata della Memoria (790 m)
Italien Dolomiten
Tofana di Mezzo
Tofana di Mezzo (3244 m)
Italien Dolomiten
Tofana di Rozes
Tofana di Rozes (3225 m)
Italien Dolomiten
Cinque Torri
Cinque Torri (2220 m)
Italien Dolomiten
Kleiner Lagazuoi
Kleiner Lagazuoi (2778 m)
Italien Dolomiten
Hexenstein
Hexenstein (2477 m)
Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Dolomiten
Pareispitze
Pareispitze (2794 m)
Italien Dolomiten
Monte Sella di Sennes
Monte Sella di Sennes (2787 m)
Italien Dolomiten
Zehnerspitze
Zehnerspitze (3026 m)
Italien Villgratner Berge
Toblacher Pfannhorn
Toblacher Pfannhorn (2663 m)
Italien Dolomiten
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee
Italien Dolomiten
Seekofel
Seekofel (2810 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Cima Pisciadù
Cima Pisciadù (2985 m)
Italien Dolomiten
Sass da Ciampac
Sass da Ciampac (2667 m)
Italien Dolomiten
Pößnecker Klettersteig
Pößnecker Klettersteig
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Dolomiten
Rund um den Langkofel
Rund um den Langkofel
Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Österreich Schobergruppe
Hochschober
Hochschober (3240 m)
Italien Dolomiten
Seceda
Seceda (2519 m)
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Dolomiten
Maurerberg
Maurerberg (2332 m)
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Italien Dolomiten
Sobutsch
Sobutsch (2486 m)