Sarntaler Alpen

Rittner Horn (2260 m)

Rittner Horn
Aufstieg 2:00 h Abstieg 1:30 h
1
520 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (44) Gipfelbuch (0)
Karte GPS-Track

Parkplatz Kaser (1735 m) - Rittner Horn (2260 m) - Gasteiger Sattel (2057 m) - Parkplatz Kaser (1735 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung über zumeist breite Wiesen- und Forstwege. Bei Nässe können die Wiesenwege im unteren Teil sehr rutschig sein, daher ist gutes Schuhwerk und ein Mindestmaß an Trittsicherheit unerlässlich. Der Gipfelanstieg erfolgt über einen brösligen und sandigen Untergrund, ist aber an keiner Stelle ausgesetzt.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck - Brenner bis zur Ausfahrt Klausen. Nach der Ausfahrt beim Kreisverkehr rechts abbiegen und bei der nächsten Gelegenheit links Richtung Klausen. Im Ort Klausen rechts Richtung Villanders abbiegen. Bis nach Villanders fahren und dort der Ausschilderung Richtung Villanderer Alm folgen. Über die teils schmale Teerstraße vorbei am Samberger Hof fahren. Kurz unterhalb der Gasserhütte biegt man in einer Rechtskehre linker Hand in den Parkplatz Kaser ein und stellt dort das Auto ab (4 Euro Parkgebühr pro Tag, Stand 2013).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Das Rittner Horn in den Sarntaler Alpen ist ein sehr leicht erreichbares Ziel. Von der Bergstation der Rittner-Horn-Bergbahn auf der Schwarzseespitze gelangt man in einer halbstündigen Wanderung zum Gipfel. Landschaftlich reizvoller ist es dem Seilbahnbetrieb zu entfliehen und das Rittner Horn über die Barbianer Alm zu erwandern. Mit einem Abstecher zum Gasteiger Sattel lässt sich die kurze Bergtour zu einer schönen Runde erweitern. Vom Gipfel hat man einen unglaublich schönen Rundblick über die Dolomiten, die Ortleralpen und die Ötztaler Alpen. Das Rittner Horn ist auch die erste Etappe der Sarntaler Hufeisentour. Im am höchsten Punkt gelegenen Rittner-Horn-Haus nächtigt man in der Regel, bevor es am zweiten Tag weiter zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz geht.

Aufstieg: Am Parkplatz Kaser unterhalb der Gasserhütte schlagen wir nicht den Weg Nr. 7 zum Rittner Horn ein, sondern überqueren über eine Brücke den rauschenden Zargenbach. Nach der Brücke wenden wir uns nach rechts und folgen dem Weg Nr. 15 Richtung Rittner Horn und Unterhorn. Nach knapp fünf Minuten zweigt vom breiten Forstweg linker Hand ein kleinerer Weg ab. Wir biegen nach links in den Waldweg ein (Wegweiser "Unterhornhaus" und rot-weiße Markierungen) und wandern nun etwas steiler bergauf. Nach wenigen Minuten gelangen wir auf freies Almgelände und passieren eine kleine Holzhütte.

Nach weiteren knapp zehn Minuten treffen wir auf einen Querweg. Hier biegen wir nach rechts in den Forstweg ein (Wegweiser "Rittner Horn") und folgen somit weiterhin dem Weg Nr. 15. Zehn Minuten später passieren wir nach einer Linkskehre eine größere Hütte. Von hier haben wir einen ersten schönen Blick über die Villanderer Alm. Im Anschluss leitet uns der Forstweg in gleichmäßiger Steigung sanft bergauf. Nach nochmals gut zehn Minuten passieren wir eine weitere Hütte und gelangen kurz darauf zu einer Kreuzung. Hier gehen wir geradeaus weiter und folgen dem Weg Nr. 14 Richtung Rittner Horn.

Kurz darauf passieren wir ein Gatter und der Weg bringt uns auf das schöne Almgelände der Barbianer Alm. Bei einer Weggabelung folgen wir dem breiten Weg nach links und lassen die Hütten der Mitterhofer Alm rechts liegen. Links vor uns erkennen wir bereits den Gipfel des Rittner Horns mit dem Rittner-Horn-Haus und der Wetterstation. Bei einer weiteren Kreuzung gehen wir geradeaus Richtung Rittner Horn (Weg Nr. 4b). Wenige Minuten darauf passieren wir eine in einen großen Felsblock gemeißelte Jesusfigur. Zehn Minuten später passieren wir ein Almgebäude und weitere fünf Minuten darauf kommen wir zu einer Kreuzung.

An der Kreuzung treffen wir auf den Weg, der vom Gasteiger Sattel herauf führt und den wir später für den Abstieg nutzen werden. Wir biegen links ab und schlagen den Weg Nr. 1 zum Rittner Horn ein. Nach nur fünf Minuten Gehzeit zweigt nach schräg links der direkte Weg zum Gipfel ab (Wegweiser "Rittner Horn"). Wir schlüpfen durch eine Steinmauer hindurch und folgen den rot-weißen Markierungen auf den Gipfelaufbau zu. Schließlich führt uns der Pfad entlang eines Holzgeländers in Serpentinen auf das große Gipfelplateau hinauf. Nun peilen wir die Wetterstation an, wandern an deren rechter Seite vorbei und erreichen nach insgesamt zwei Stunden Gehzeit das Rittner-Horn-Haus.

Abstieg: Über den uns bekannten Weg gehen wir zurück zur Abzweigung auf der Barbianer Alm. Nun verlassen wir den Aufstiegsweg, gehen geradeaus weiter und folgen der Ausschilderung Richtung Gasteiger Sattel (Weg Nr. 1). 20 Minuten später erreichen wir den Gasteiger Sattel. Hier biegen wir rechts ab und wandern über den Weg Nr. 7 Richtung Kaser. Nach etwa sieben Minuten führt der Weg Nr. 7 nach rechts als schmaler Pfad vom großen Forstweg weg. Wir steigen über den kleinen Weg bergab, erreichen einen Querweg, überqueren diesen und folgen weiter dem kleinen Pfad.

In der Folgezeit bleiben wir stets am bestens markierten Weg Nr. 7 und orientieren uns an der Ausschilderung "Parkplatz Kaser" bzw. "Villanders". Der Pfad führt uns vorbei an Almwiesen und kleineren Almhütten bergab. Schließlich erreichen wir den Zargenbach, dem wir nach unten folgen. Nach insgesamt 1 ¼ Stunden gelangen wir an ein Gatter und einen breiten Querweg. Hier biegen wir links in den Forstweg ein (Wegweiser "Gasserhütte/Villanders" und rot-weiße Markierungen). Über den breiten Weg spazieren wir innerhalb von 15 Minuten zurück zum Ausgangspunkt.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Rittner-Horn-Haus (2260 m), CAI Sektion Bozen, Tel. 0039 0471/356207, geöffnet von Ende Mai bis Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1735 m - 2260 m + 2:00 2:00 Rittner Horn
2260 m - 2057 m + 0:45 2:45 Gasteiger Sattel
2057 m - 1735 m + 0:45 3:30 Parkplatz Kaser

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern