Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 6 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Michi aus Agatharied:
24.03.14  Gestern sind wir bei starkem Schneefall vom Kurvenlift (mittlerweile Sommerpause) mit Tourenski auf den Roßkopf gegangen. Unterlage reicht noch lange und der feine Tiefschnee in den Gipfelhängen machte viel Spaß. Eine Tour mit breiten Skiern lohnt sich heute und morgen auch noch, da der Schnee reichlich ist! ;-)

Grüße, Michi
Eintrag von Manuela Manz aus Augsburg:
10.02.14  09.02.14 Unsere erste Tour auf den Rosskopf.
Touren-Ski haben wir bei Ingo´s Sportgeschäft ( Spitzingsee) ausgeliehen und konnten Sie schon am Samstagabend abholen (35 € für das komplette Set inkl. Stöcke)
Wir sind über die Albert-Link-Hütte aufgestiegen.
Es ging teilweise steil hoch, aber da es ca. 10 cm Neuschnee hatte, war es sehr angenehm zu gehen.
Leider mussten wir über die Skipiste abfahren, da es zu wenig Schnee für die Abfahrt hatte.
Am Gipfel gibt es ein herrliches Bergpanorama.
Großes Lob auch an Herrn Hackl (Ansprechpartner von Höhenrausch): er hatte uns netterweise verschiede Links zu Wetter/Lawinenverhältnissen zukommen lassen. Vielen Dank
Eintrag von Siegfried aus Giesing:
26.05.13  War am Mittwoch bei Nieselregen und kühlen Temperaturen mit meinen Sohn (8 Jahre) auf dem Roßkopf. Sind von der Moni-Alm über Becker-Alm und Stümpfling aufgestiegen. Gipfel kompl. in den Wolcken. Starker Wind. Teilweise noch Schneebretter in der Gipfelregion. Bei schönen Wetter wäre es eine tolle Tour geworden!
Eintrag von Didi aus Aying:
empfehlenswert
09.12.12  Heute Vormittag haben wir am Rosskopf bei Traumwetter die Skitourensaison eingeläutet. Da sowohl der Valepperalm-Schlepplift als auch der Rosskopflift noch nicht in Betrieb sind, waren an der Aufstiegsroute die Tourengeher unter sich. Die Piste ist bisher nur bis zu den Grünseealmen präpariert. Die Abfahrt erfolgte über die Piste der Stümpflingbahn. Die Verhältnisse waren hervorragend, die Abfahrt ging ohne Steinkontakt über die Bühne.
Eintrag von Alex aus Gmund:
03.10.09  War heute auf dem Rosskopf.
Bin über die Albert-Link-Hütte raufgeganen.
Etwas steil der Aufstieg, danach eben und dann gerade hoch zum Gipfel.
Oben sind leider zu viele Touristen und Kinder die von der Sutten- bzw. Stümpflingseilbahn kommen.
Entschädigt wird man bei super Wetter jedoch duch ein herrliches Bergpanorama.
Runter gings über den Stümpfling- und Suttenstein zur Unteren Firstalm!
Ab den Firstalmen beginnt dann leider eine Teerstraße, die andere zum rauffahren benutzen. Entschädigt wird man dann aber durch eine schöne Umrundung des Spitzingsees.
Morgen gehts zur Rotwand :)
Eintrag von Björn aus München:
19.07.09  Heute zu dritt auf dem Roßkopf gewesen, vom Spitzingsattel zunächst Aufstieg zur Brecherspitz und Übergang zum Bodenschneid.

Der Abstieg von der Bodenschneid in Richtung Rosskopf war aufgrund des nassen Bodens und unzähliger Steine und Wurzeln ein bisschen unangenehm, aber nix Schlimmes.
Der eigentliche Aufstieg zum Roßkopf ist dann kinderleicht. Oben ein Blick, der nicht ganz so schön ist wie von der Bodenschneid. Ohne die Nähe der Stümpflingbahn wärs ein schöner einsamer Berg mit tollen Ausblicken Richtung Risserkogel, Guffert und Rotwandgebiet...
So kann man sich auch über die Seilbahntouris mit Pumps und Louis Vuitton Taschen mokieren ;-)


Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Roßkopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Michi):
24.03.14  Gestern sind wir bei starkem Schneefall vom Kurvenlift (mittlerweile Sommerpause) mit Tourenski auf den ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch