Wales Snowdonia

Snowdon (1085 m) über den Llanberis Path

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 970 Höhenmeter
Strecke 14,8 Kilometer

Llanberis (114 m) - Penceunant Tea Rooms (173 m) - Llanberis Path - Halfway House (541 m) - Bwich Glas (966 m) - Snowdon (1085 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die aufgrund ihrer Länge eine gute Kondition erfordert. Der Llanberis Path ist ein gut ausgebauter, zum Teil gepflasterter Wanderweg, der keine technischen Schwierigkeiten bereit hält. Kurz nach dem Halfway House und nach der Clogwyn Station sind die Wege abschnittsweise steil. Bei Vereisung Vorsicht im Gipfelbereich.

Anfahrt: Von Cardiff der A470 über Merthyr Tydfil, Glasbury und Llanidloes nach Dolgellau und weiter nach Trawsfynydd. Kurz nach dem See Llyn Trawsfynydd geradeaus weiter über die A487 fahren und dieser über Porthmadog und Penygroes nach Caernarfon folgen. In Caernarfon rechts in die A4086 einbiegen und über Pont-rug und Llanrug nach Llanberis fahren. Den See Llyn Padarn rechts liegen lassen und nach dem Überqueren des Afon Arddu links der Straßenseite am großen gebührenpflichtigen Parkplatz („Parking for Snowdon“) das Auto abstellen (Parkgebühr 8 Britische Pfund, Stand 2019, zahlbar mit Münzen oder mit Kreditkarte).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn nach Bangor (Gwynedd) (zur Fahrplanauskunft) und vom Bahnhof in Bangor weiter mit den Bus-Linien 85 oder 86 nach Llanberis (zu den Fahrplänen).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
53.116793, -4.119009 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Snowdon ist mit seinen 1085 Metern der höchste Berg in Wales. Von den vielen Routen, die zum Snowdon (walisisch „Yr Wyddfa“) hinauf führen, ist der Llanberis Path die leichteste Route. Der gut ausgebaute Weg folgt in etwa der Streckenführung der Snowdon Mountain Railway, die unermüdlich Besucher von Llanberis zum Gipfel des höchsten Walisers hinauf bringt. Die Snowdon Mountain Railway nahm Ende des 19. Jahrhunderts ihren Betrieb auf und ist die einzige Zahnradbahn Großbritanniens. Wer sich von Llanberis ohne technische Hilfsmittel Richtung Gipfel aufmacht, den erwartet zwar eine leichte, aber nicht gerade kurze Wanderung. Bis zum höchsten Punkt gilt es knapp 1000 Höhenmeter zu überwinden und auf dem Hin- und Rückweg 15 Kilometer zurückzulegen. Auf der Anstiegsroute gibt es keinerlei Schatten und so kann man an warmen Sommertagen ganz schön ins Schwitzen geraten. Mit dem Halfway House existiert auf halber Strecke eine Einkehrmöglichkeit, an der es Getränke und kleine Stärkungen zu kaufen gibt. Am Sattel Bwich Glas zwischen dem Garnedd Ugain und dem Snowdon mündet der gleichermaßen beliebte Pyg Track, der aus östlicher Richtung vom Pen-y-Pass hinauf führt, in den Llanberis Path. Von hier sind es nur noch wenige Stufen zum Gipfel des Snowdon mit der Summit Station und dem Visitor Centre mit seinem Café. Am höchsten Punkt von Wales lässt sich bei schönem Wetter ein fantastischer Panoramablick genießen, der über die Bergwelt des Snowdonia und die angrenzende Küstenregion bis nach Irland reicht.

Wir starten unsere Snowdon-Besteigung in LlanberisAufstieg: Wir verlassen den Parkplatz in Llanberis (114 m), überqueren die Straße und wenden uns auf der gegenüberliegenden Straßenseite nach links. Im Anschluss folgen wir dem Gehweg parallel zur Straße südostwärts. Bei der ersten Gelegenheit biegen wir rechts in die Victoria Terrace ein. Nun gehen wir immer geradeaus und erreichen nach den letzten Häusern das Ende der öffnetlichen Fahrmöglichkeit. Hier findet sich auch eine Übersichtstafel zum Llanberis Path. Wir spazieren in ein lichtes Waldstück hinein und gewinnen über die asphaltierte Straße die ersten Höhenmeter. Nach einigen Kurven erreichen wir die Penceunant Tea Rooms (173 m, 20 Minuten ab Llanberis). Am Café lassen wir auch den kleinen Wald hinter uns und folgen der Teerstraße entlang einer Steinmauer in südlicher Richtung weiter aufwärts.

Bis zum Halfway House ist der Weg nur mäßig steil Nach einer Links- und einer Rechtskurve erreichen wir den Beginn des Llanberis Path. Ein großer Stein mit Inschrift markiert den Einstieg zum Wanderweg. Wir wenden uns also nach links, passieren ein Gatter und schlagen den steinigen Weg zum Snowdon ein. Dieser leitet uns zu Beginn ostwärts und wendet sich nach zwei Kurven Richtung Südosten. Der Llanberis Path ist in der Folgezeit nur moderat steil. Rechter Hand blicken wir über das Tal, durch das sich der Bachlauf des Afon Arddu seinen Weg bahnt. Auch die Zahnradbahn überwindet in diesem Tal ihre ersten Höhenmeter. Später passieren wir ein Weidegatter und erreichen über den gepflasterten Weg eine Unterführung. Nun unterqueren wir die Gleise der Zahnradbahn und setzen im Anschluss unseren Anstieg fort. Nach einer Gehzeit von knapp 1 ¾ Stunden stehen wir am Halfway House (541 m).

Blick zum Bergsee Llyn Du´r Arddu Vom Halfway House führt uns der Pfad weiter südostwärts. Zu unserer Rechten schauen wir auf die markanten Felswände des Clogwyn Du'r Arddu und erkennen in der Ferne die Irische See. Der Weg vollzieht eine sanfte Linkskurve sowie einen großzügigen Rechtsbogen und bringt uns zu einem gepflasterten, steilen Abschnitt, der uns zügig bergauf führt. Rechts unter uns blicken wir auf den Bergsee Llyn Du'r Arddu, der in einer Senke am Fuße der steilen Felsen des Clogwyn Du'r Arddu lagert. Der steile Anstieg bringt uns hinauf zur Clogwyn Station, an der wir die Gleise nochmals unterqueren. Nach der Unterführung wendet sich der Weg nach rechts (Südosten) und leitet uns weiterhin steil bergauf. Nach einem ersten steileren Anstieg vollzieht unser Weg einen langgezogenen Rechtsbogen und das Gelände lehnt sich langsam wieder etwas zurück.

Der Gipfelaufbau des Snowdon In moderater Steigung wandern wir nun Richtung Südwesten und wir genießen den Blick über den See Llyn Cwellyn und über die Küste zur Irischen See. Unter uns erkennen wir die Wegführung des Ranger Path, der vom Llyn Cwellyn zum Snowdon hinauf führt. Nach einem sanften Linksbogen erreichen wir mit dem Bwich Glas (966 m) den Sattel zwischen dem Garnedd Ugain (1065 m) und dem Snowdon-Gipfel. Dort münden sowohl der Ranger Path als auch der Pyg Track in unseren Anstiegsweg. Am Sattel öffnet sich nun erstmals der Blick hinunter zum See Llyn Llydaw und zum Pen-y-Pass, an dessen Passhöhe der Pyg Track seinen Anfang nimmt. Wir behalten unsere Grundrichtung bei und steuern auf den Gipfelaufbau des Snowdon zu. Ein gepflasterter Weg führt uns in einem Linksbogen parallel zu den Gleisen hinauf Richtung Gipfelstation.

Das Visitor Centre unterhalb des Snowdon-GipfelsKurz vor der Summit Station wenden wir uns nach schräg links und erreichen ein Plateau. Vom felsigen Plateau erklimmen wir schließlich die Gipfelfelsen zu unserer Linken über eine steinerne Treppe. Nach einer Gehzeit von 3 ½ Stunden stehen wir am höchsten Punkt des Snowdon (1085 m) und von ganz Wales. Eine Metallscheibe am Gipfel klärt uns über die Namen der unzähligen weiteren Bergspitzen auf, die in der Nachbarschaft des Snowdonia-Nationalparks und am Horizont auszumachen sind. Bei guter Sicht können wir in westlicher Richtung weit über die Irische See bis zum irischen Festland schauen. Vor dem Abstieg nach Llanberis hat man sich im Café der Gipfelstation eine Erfrischung und eine Stärkung verdient. Bei gutem Wetter lässt es sich an der Hausmauer des Visitor Centre einigermaßen windgeschützt und bei herrlichem Panoramablick gut aushalten.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Penceunant Tea Rooms (173 m), Tel. +44 (0)1286 872606. Täglich geöffnet.
  • Halfway House (541 m), im Sommer geöffnet.
  • Summit Visitor Centre (Hafod Eryri, 1065 m), Tel. +44 (0)1286 870223. Geöffnet vom späten Frühjahr bis zum letzten Wochenende im Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
114 m - 173 m + 0:20 0:20 Penceunant Tea Rooms
173 m - 541 m + 1:20 1:40 Halfway House
541 m - 1085 m + 1:50 3:30 Snowdon
1085 m - 541 m + 1:30 5:00 Halfway House
541 m - 114 m + 1:15 6:15 Llanberis

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Snowdon“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
27.06.19   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Wales Snowdonia
Precipice Walk - Llwybr Cynwch
Precipice Walk - Llwybr Cynwch
Wales Brecon Beacons
Pen y Fan
Pen y Fan (886 m)
Schottland Grampian Mountains
Ben Nevis
Ben Nevis (1345 m)
Schottland Cairngorms
Lochnagar
Lochnagar (1155 m)
Schottland Cairngorms
Cairn Gorm
Cairn Gorm (1245 m)
Schottland Isle of Skye
Quiraing
Quiraing
Norwegen Rogaland
Preikestolen
Preikestolen
Dänemark Jütland
Bulbjerg
Bulbjerg
Dänemark Jütland
Rubjerg Knude
Rubjerg Knude
Deutschland Harz
Brocken
Brocken (1141 m)
Norwegen Setesdal
Hovdenuten
Hovdenuten (1119 m)
Norwegen Hordaland
Trolltunga
Trolltunga
Norwegen Hardangervidda
Husedalen - Die vier Wasserfälle bei Kinsarvik
Husedalen - Die vier Wasserfälle bei Kinsarvik
Dänemark Jütland
Grenen
Grenen
Norwegen Telemark
Gaustatoppen
Gaustatoppen (1883 m)
Norwegen Hardangervidda
Von Finse zum Hardangerjøkulen
Von Finse zum Hardangerjøkulen
Norwegen Hallingskarvet
Prestholtrunden
Prestholtrunden
Norwegen Buskerud
Bjøbergnøse
Bjøbergnøse (1468 m)
Norwegen Buskerud
Storehorn
Storehorn (1482 m)
Norwegen Buskerud
Harahorn
Harahorn (1581 m)
Schweiz Appenzeller Alpen
Säntis
Säntis (2502 m)
Italien Grajische Alpen
Gran Paradiso
Gran Paradiso (4061 m)
Deutschland Altmühltal
Schmetterlingsweg
Schmetterlingsweg
Deutschland Allgäuer Alpen
Hochgrat
Hochgrat (1834 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Stuiben
Stuiben (1749 m)
Österreich Bregenzerwald
Kanisfluh
Kanisfluh (2044 m)
Österreich Rätikon
Schesaplana
Schesaplana (2965 m)
Deutschland Altmühltal
Altmühltal-Panoramaweg Etappe 14: Von Riedenburg zur Klamm und über die Burg Prunn nach Essing
Altmühltal-Panoramaweg Etappe 14: Von Riedenburg zur Klamm und über die Burg Prunn nach Essing
Deutschland Allgäuer Alpen
Wannenkopf
Wannenkopf (1712 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Toreck
Toreck (2016 m)