Cairngorms

Lochnagar (1155 m)

3
Tourdaten:
Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg:  3:30 Stunden
900 Höhenmeter
19,5 Kilometer

Glenmuick (410 m) - Lochnagar (Cac Barn Beag, 1155 m) - Loch Muick (405 m) - Glenmuick (410 m)

Charakter: Technisch mittelschwierige, durch die Länge der Tour anspruchsvolle Bergwanderung, die Trittsicherheit und eine gute Kondition verlangt. Der Anstieg vom Spittal of Glenmuick zum Lochnagar erfolgt über breite Wege und schmale Pfade. Im Bereich des Cuidhe Cròm gilt es, dessen Hochplateau über einen blockigen Hang zu erklimmen. Der Gipfelbereich des Lochnagar bricht senkrecht nach Nordosten hin ab. Vorsicht bei schlechter Sicht durch Nebel! Beim alternativen Abstieg zum Loch Muick wird nach dem Wasserfall ein kurzer, abschüssiger Hang gequert.

Anfahrt: Von Edinburgh über die M90 nach Perth fahren und weiter über Guildtown, Blairgowrie, Bridge of Cally, Glenshee und Braemar nach Ballater fahren. Nach dem Ortsende von Ballater den Fluss Dee überqueren und gleich nach der Brücke rechts abbiegen. Wenig später vor der Bridge of Muick in der Rechtskurve geradeaus weiter ins Glen Muick fahren und der schmalen Straße bis zum kostenpflichtigen Parkplatz nahe des Spittal of Glenmuick folgen (Parkgebühr 3 Britische Pfund, zahlbar in Münzen am Parkautomaten, Stand 2018).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
56.952306, -3.136159 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Lochnagar mit seiner abweisenden Nordwand ist der höchste Berg in den südlichen Cairngorms. Für eine Besteigung dieser stolzen Erhebung sollte man einiges an Zeit mitbringen. Der Hin- und der Rückweg nimmt an reiner Gehzeit etwa 6 bis 7 Stunden in Anspruch. Wählt man den alternativen Abstieg über den wunderschönen Wasserfall des Glas Allt und entlang des Ufers des Loch Muick, wird ein knapper Halbmarathon bewältigt. Ausgangspunkt für die ausgedehnte Wanderung ist der Parkplatz am Spittal of Glenmuick. Das Visitor Center von Glenmuick und der herrlich gelegene Loch Muick erhalten gerade am Wochenende viel Besuch. Man sollte daher früh losstarten, um einen der begehrten Parkplätze zu ergattern. Insgesamt hat die Gegend um den Lochnagar neben der wunderschönen Landschaft einige Attraktionen zu bieten. Nördlich des Berges liegt das Balmoral Castle, das von der königlichen Familie als Sommerresidenz genutzt wird. Ein Besuch des Schlosses lohnt ebenso wie ein Abstecher zur Whiskydistillerie Royal Lochnagar, die zwei Kilometer entfernt vom Balmoral Castle am Fluss Dee liegt.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz des Spittal of Glenmuick und schlagen den breiten Weg in südwestlicher Richtung ein. Dieser leitet uns über den Flusslauf des Allt Darrarie und nach einem Linksbogen zum Besucherzentrum. Kurz nach dem Visitor Center zweigt biegen wir rechts in den beschilderten Lochnagar Path ein. Der breite Weg führt uns in nordwestlicher Richtung auf die Gebäude des Allt Na Giubhsaich zu. Dabei überqueren wir den River Muick und kommen später zu einem Querweg. Nun wenden wir uns nach links, spazieren einige Meter zu einem kleinen steinernen Haus und biegen gleich hinter diesem rechts ab (Wegweiser „Lochnagar Path“). Ein schmaler Pfad leitet uns in nordwestlicher Richtung zu einem Waldstück, welches wir durchstreifen.

Nach dem Wald folgen wir einem breiten, teilweise ausgewaschenen Weg in östlicher Grundrichtung und werden dabei von einem Bachlauf begleitet. Später steigen wir zum Bach hinunter und überqueren diesen. Im Anschluss führt uns der teils steinige Weg in südöstlicher Richtung weiter bergauf. Langsam wendet sich der Weg wieder Richtung Osten und führt uns zu guter Letzt in einem langgezogenen Rechtsbogen hinauf zum Sattel am Fuße des Conachcraig (1 ½ Stunden ab dem Parkplatz am Spittal of Glenmuick). An einem großen Steinmann verlassen wir den breiten Weg linkshaltend und folgen einem schmalen Pfad in einem Linksbogen einige Meter bergab. Der Pfad wendet sich Richtung Südwesten und leitet uns auf die markante Einsattelung zwischen dem Cuidhe Cròm und dem Meikle Pap zu.

Wir überqueren ein Feld mit Felsblöcken und steigen schließlich in einigen Kehren zur breiten Einsattelung hinauf. Von dort können wir den ersten Nahblick auf die abweisenden Nordabstürze des Lochnagar und auf den an seinem Fuße liegenden Bergsee werfen. Am Sattel stehend und zum Lochnagar blickend wenden wir uns nach links und halten in südlicher Richtung auf den Cuidhe Cròm zu. Dabei folgen wir den mit Steinplatten ausgebauten Weg zu einem mit großen Felsblöcken übersäten Hang hinauf. In dieser Steinwüste hält man sich an die treppenartig angeordneten Platten, die den Weg durch das Blockgewirr erleichtern. Schließlich erreichen wir das Hochplateau des Cuidhe Cròm und wandern in einem Rechtsbogen in östlicher Grundrichtung zur Einsattelung zwischen dem Cuidhe Cròm und dem Lochnagar hinunter.

Sobald wir auf den Weg treffen, der durch das Tal des Glas Allt herauf führt, wendet sich der Pfad nach rechts (Nordwesten) und leitet uns steil zum breiten Bergrücken des Lochnagar hinauf. Nach diesem kurzen steileren Anstieg lehnt sich das Gelände wieder zurück und wir halten auf den großen Steinmann des Vorgipfels Cac Carn Mór zu. Wir passieren den Steinmann an seiner linken Seite, wandern einige Meter bergab und erreichen über den breiten Bergrücken in einem kurzen Gegenanstieg den Gipfelaufbau des Cac Barn Beag. In kurzer Blockkraxelei steigen wir zu guter Letzt zum höchsten Punkt des Lochnagar-Hauptgipfels hinauf und genießen den fantastischen Rundblick über die Bergwelt der Cairngorms (3 ½ Stunden ab dem Parkplatz am Spittal of Glenmuick).

Abstieg: Über den Bergrücken wandern wir vorbei am Steinmann des Cac Carn Mór zurück Richtung Sattel zwischen Lochnagar und dem Cuidhe Cròm. Kurz vor dem Sattel wenden wir uns nach rechts und folgen in südöstlicher Richtung dem Pfad durch das Tal des Glas Allt bergab. Später überqueren wir den Glas Allt an einer kleinen Holzbrücke. Im Anschluss steigenwir in einigen Kehren zum Fuße des imposanten Wasserfalls des Glas Allt hinunter (1 ½ Stunden ab dem Gipfel). Vom Wasserfall halten wir auf den unter uns liegenden Loch Muick zu und queren einen abschüssigen Hang. Nach dem Quergang leitet uns der Pfad in Kehren zu einem Waldstück hinunter.

Im Wald biegen wir an einer Weggabelung links ab und erreichen das Ufer des Loch Muick. Nun wenden wir uns wiederum nach links und folgen dem langgezogenen Uferweg in nordöstlicher Richtung. Am Nordende des Sees biegen wir beim Boat House rechts ab und folgen dem Ufer zum River Muick. Wir überqueren den Fluss und wenden uns nach der Brücke nach links. Unser Pfad bringt uns hinauf zu einem Querweg, dem wir nach links in nordöstlicher Richtung folgen. Schließlich passieren wir das Besucherzentrum und erreichen 3 ½ Stunden nach Aufbruch am Gipfel des Lochnagar den Parkplatz am Spittal of Glenmuick.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
410 m - 920 m + 2:15 2:15 Sattel am Meikle Pap
920 m - 1155 m + 1:15 3:30 Lochnagar (Cac Barn Beag)
1155 m - 600 m + 1:30 5:00 Wasserfall des Glas Allt
600 m - 410 m + 2:00 7:00 Parkplatz Glenmuick

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Rogaland
Preikestolen
Hordaland
Trolltunga
Setesdal
Hovdenuten (1119 m)
Hardangervidda
Husedalen - Die vier Wasserfälle bei Kinsarvik
Hardangervidda
Von Finse zum Hardangerjøkulen
Jütland
Bulbjerg
Hallingskarvet
Prestholtrunden
Telemark
Gaustatoppen (1883 m)
Jütland
Rubjerg Knude
Buskerud
Bjøbergnøse (1468 m)
Buskerud
Harahorn (1581 m)
Buskerud
Storehorn (1482 m)
Jütland
Grenen
Jotunheimen-Gebirge
Galdhøpiggen (2469 m)
Jotunheimen-Gebirge
Besseggen
Rondane-Gebirge
Haukberget (1198 m)
Dovre-Nationalpark
Hardbakken (1339 m)
Rondane-Gebirge
Sukkertoppen (1213 m)
Rondane-Gebirge
Peer Gynt-hytta
Rondane-Gebirge
Gråhøa (1430 m)
Landmannalaugar
Bláhnúkur (943 m)