Hallingskarvet-Nationalpark

Prestholtrunden

  Gesamtgehzeit 3:45 h
2
475 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (36) Wanderbuch (0)
Karte GPS-Track

Wanderung im Hallingskarvet-Nationalpark über die Prestholtrunden von der Almhütte Prestholtseter zum Prestholtskaret und weiter zum Skarvsenden.

Charakter: Mittelschwierige und 6,6 km lange Bergwanderung, die Trittsicherheit verlangt. Die Rundwanderung führt vom Prestholtseter über einen mit vielen Steinstufen ausgebauten Steig hinauf zur Scharte Prestholtskaret. Der Weiterweg über den Skarvsenden und der erste Teil des Abstiegs leitet über schottrige und geröllige Pfade und später über Wiesenpfade mit kurzen sumpfigen Abschnitten hinunter zur Mautstraße. Die Rundtour ist bestens markiert und beschildert.

Anfahrt: Von Oslo über die E18 Richtung Kristiansand nach Sandvika und von dort über die E16 nach Hønefoss fahren. Ab Hønefoss der Straße 7 über Gol nach Geilo folgen. In Geilo nach der Esso-Tankstelle rechts Richtung Havsdalen abbiegen, die Gleise unterqueren und über den Havdalsvegen bergauf fahren. In einer Linkskurve rechts Richtung Prestholt abbiegen. Nach der Mautstation (Mautgebühr 40 NOK, Stand 2017, die Mautgebühr ist bar und passend in einem Umschlag zu hinterlegen) der unasphaltierten aber guten Piste hinauf zum Prestholtseter folgen und bei der Hütte am großen Parkplatz das Auto abstellen. Die Mautstraße ist normalerweise ab 1. Juli geöffnet.

Mit der Bahn: Geilo ist von Oslo oder Bergen mit der Bergenbahn erreichbar (zum Fahrplan). Vom Bahnhof in Geilo gelangt zu Fuß in 3 Stunden zum Ausgangspunkt am Prestholtseter (11,4 Kilometer und 487 Höhenmeter).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
60.549372, 8.068969 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Norwegen - Turkart Hallingskarvet topographische Wanderkarte (1:50 000)

Am östlichen Rand des Hallingskarvet-Nationalparks liegt die über eine Mautstraße erreichbare Almhütte Prestholtseter. Direkt an der Alm beginnt die beliebte und durchgängig markierte Prestholtrunden. Die ungemein aussichtsreiche Rundwanderung führt uns von der Alm über einen mit unzähligen Steinstufen angelegten Weg hinauf auf ein weitläufiges Hochplateau, dessen höchtster Punkt der Prestholtskarvet (1859 m) markiert. Die Prestholtrunden lässt diesen Gipfel allerdings links liegen und führt uns über Blockgelände zu einem Aussichtspunkt am Skarvsenden. Von hier genießen wir den Blick zur Hardangervidda, bevor uns der Steig über schottriges Terrain hinunter zum Fuße des Massivs und über Wiesenpfade zurück zur Mautstraße bringt. Dieser folgen wir schließlich wieder zurück zur Almhütte Prestholtseter, an der wir uns mit belegten Broten, Kuchen und frischen Waffeln stärken können.

Aufstieg: Vom Parkplatz an der Almhütte Prestholtseter (1242 m) folgen wir dem Fahrweg weiter in westlicher Richtung. Nach einer Gehzeit von 10 Minuten treffen wir rechter Hand auf den beschilderten Abzweig zum Prestholtskaret. Wir biegen also rechts ab und folgen dem mit unzähligen Steinstufen ausgebauten Weg in Kehren bergauf. Je höher wir steigen, desto weitreichender werden die Ausblicke. In südwestlicher Richtung blicken wir über das Gewässer des Ustevatn zur Hardangervidda. Unser Aufstiegsweg, der zu Beginn noch von grasigen Matten und Heidekraut eingesäumt wird, schlängelt sich später zwischen Geröll der Scharte Prestholtskaret entgegen. Auf den letzten Metern wird der Weg richtig steil und nach insgesamt gut 1 ¼ Stunden erreichen wir die Einschartung Prestholtskaret (1600 m).

Am Sattel überblicken wir eine weite und mit Schutt und Blockwerk übersäte Hochebene. Zu unserer Linken erhebt sich mit dem Prestholtskarvet der höchste Punkt des Massivs. Dieser ließe sich von der Scharte innerhalb einer knappen Stunde erreichen. Dabei gilt es ein Firnfeld zu überqueren, das sich weit bis in den Sommer hinein am Hochplateu hält. Für den Weiterweg auf der Prestholtrunden, die den Gipfel des Prestholtskarvet auslässt, folgen wir den roten Markierungen über blockiges Terrain nordostwärts. Der Weg führt uns zuerst flach über die Hochebene und schließlich in moderater Steigung hinauf zum mit Aussichtspunkt am Skarvsenden, der von einem großen Steinmann geziert wird (25 Minuten ab dem Prestholtskaret). Mit dem Aussichtspunkt haben wir gleichzeitig den höchsten Punkt (1690 m) der Prestholtrunden erreicht.

Abstieg: Vom Skarvsenden folgen wir den roten Markierungen in östlicher Richtung über Blockwerk steil bergab zu einer Hochebene. Diese überqueren wir den Steinmännern und den guten Markierungen folgend. Nach einer sanften Linkskurve steigen wir über einen Schutthang in östlicher Richtung wieder steiler bergab. Die Wegführung vollzieht während des Abstiegs zuerst einen Linksbogen und leitet uns nach einer Rechtskurve in eine Senke hinunter. Dort wenden wir uns nach rechts (Süden) und erreichen eine Scharte. Von dieser führt uns der schottrige Pfad steil in südöstlicher Grundrichtung und mit Blick auf die Almhütte Prestholtseter in vielen Kehren über die blockige Flanke bergab. Am Fuße der Schuttflanke angelangt, treffen wir auf einen Wegweiser und wenden uns nach links (Osten).

Nun folgen wir einem Wiesenpfad am Fuße des Massivs bleibend in östlicher Richtung. Dabei entfernen wir uns wieder vom Prestholtseter. Später überqueren wir einige grobblockige Felder und kommen 1 ¼ Stunden nach Aufbruch am Skarvsenden zum Dyregrav (1340 m). Dort findet sich eine Tafel, die beschreibt, wie mit Hilfe der Grube schon vor 10.000 Jahren Rentiere gefangen wurden. Kurz nach dem Dyregrav treffen wir auf einen weiteren Wegweiser. Hier wendet sich der Weg nach rechts und ein Wiesenpfad leitet uns in südlicher Richtung der Mautstraße entgegen. Wir passieren teilweise sumpfiges Terrain, einige Abschnitte des Weges wurden mit Holzbrettern ausgelegt. Nach einer knappen halben Stunde gelangen wir zur Mautstraße. Wir wenden uns nach rechts und folgen dem Straßenverlauf in weiteren 20 Minuten zurück zum Prestholtseter.

Einkehrmöglichkeit:
Prestholtseter (1242 m), Tel. +47 959 47 626. Die Mautstraße öffnet normalerweise am 1. Juli, die Alm ist zur Sommersaison bis Ende September bewirtschaftet.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1242 m - 1600 m + 1:20 1:20 Prestholtskaret
1600 m - 1690 m + 0:25 1:45 Skarvsenden
1690 m - 1340 m + 1:15 3:00 Dyregrav
1340 m - 1242 m + 0:45 3:45 Prestholtseter

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern