Lechtaler Alpen

Hanauer Hütte (1922 m)

Hanauer Hütte

Die Hanauer Hütte thront hoch über dem Angerletal am Fuße der Dremelspitze

Die Hanauer Hütte ist ein Schutzhaus in den Lechtaler Alpen der DAV Sektion Hanau. Die Hütte thront auf einer Anhöhe über dem Angerletal und kann von Boden in einem zweistündigen Fußmarsch erreicht werden. Schon der Zugang zur Hütte ist landschaftlich sehr eindrucksvoll und auch ohne Gipfelziel sehr lohnend. Die herrlich gelegene Hütte wird von den eindrucksvollen Felsgestalten von Schlenkerspitze, Dremelspitze, Schneekarlespitze und Parzinnspitze eingerahmt. Ein leicht erwanderbarer Gipfel ist die Kogelseespitze. Der Anstieg vorbei am Parzinnsee und über das Gufelseejoch dauert weitere 2 ¼ bis 2 ½ Stunden. Etwas anspruchsvoller ist die Besteigung der Reichspitze. Der gut 2 ½-stündigen Aufstieg wartet mit Kletterstellen auf und erfordert Schwindelfreiheit. Deutlich knackiger geht es an der markanten Dremelspitze zu. Der markierte Weg erfordert durchgängige Kletterei im 2. Schwierigkeitsgrad. Erbaut wurde die Hanauer Hütte im Jahre 1897. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Hütte an den Österreichischen Alpenverein über, im Jahre 1956 erhielt die Sektion Hanau das Schutzhaus zurück. Die Hütte wurde seit Ihrer Eröffnung mehrfach erweitert und bietet Platz für 130 Übernachtungsgäste. Öffnungszeiten sind von Mitte Juni bis Anfang Oktober.

Anfahrt:
Autobahn München - Garmisch bis Oberau., in Oberau rechts Richtung Oberammergau abbiegen und nach Ettal fahren. Nach Ettal links Richtung Linderhof/Reutte abbiegen und vorbei am Plansee nach Reutte, in Reutte links ins Lechtal einbiegen und über Stanzach weiter Richtung Elmen fahren. Die Ortseinfahrt von Elmen links liegen lassen und bei der nächsten Möglichkeit links Richtung Hahntennjoch abbiegen. Der Bergstraße nun über Bschlabs immer geradeaus bis nach Boden folgen. In der kleinen Ortschaft Boden gleich nach der Kirche links abbiegen und am Wanderparkplatz das Auto abstellen. Aus dem Innsbrucker Land erreicht man Boden von Imst über das Hahntennjoch.

Aufstieg: Von Boden in 2 Stunden (600 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz in Boden wandern wir südwärts Richtung Hanauer Hütte und überqueren den Fundoasbach. Bei der folgenden Weggabelung halten wir uns rechts und spazieren im Anschluss leicht bergab. Kurz darauf überqueren wir den Angerlebach, gehen geradeaus weiter und bergauf in ein Waldstück hinein. Nach dem Wald führt der Weg nochmals bergab, überquert wiederum den Angerlebach und bringt uns zur Talstation der Materialseilbahn. Über einen schmalen Pfad erreichen wir einen Wasserfall, wandern noch ein Stück bergauf und gelangen zu einer Brücke. Dort überqueren wir den rauschenden Bach und erreichen über den beschilderten Sommerweg in mehreren Serpentinen die Hanauer Hütte.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
  • Kogelseepitze (2647 m), 2 ¼ bis 2 ½ Stunden
  • Reichspitze (2590 m), 2 ½ bis 3 Stunden
  • Dremelspitze (2733 m, II+ nach UIAA), 2 ½ bis 3 Stunden
  • Parzinnspitze (2613 m), 2 ½ bis 3 Stunden

Übergänge:
  • Steinseehütte (2061 m) über die Dremelscharte, 2 ½ Stunden
  • Muttekopfhütte (1934 m) über das Galtseitejoch, 6 Stunden
  • Anhalter Hütte (2042 m) über das Galtseitejoch, 5 Stunden
  • Württemberger Haus (2220 m) über das Gufelseejoch, 5 ½ Stunden
  • Memminger Hütte (2242 m), 8 Stunden

Öffnungszeiten:
Sommer: Mitte Juni bis Anfang Oktober

Winter: -
Kontaktdaten:
Telefon: +43 (0)664/2669149
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: DAV Sektion Hanau
Übernachtung:
Betten: 32
Lager: 98


Hanauer Hütte-Galerie:

Karte vergrößern
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Hanauer Hütte“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
19.09.14    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Lechtaler Alpen
Kogelseespitze
Kogelseespitze (2647 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Tschachaun
Tschachaun (2334 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf
Großer Krottenkopf (2656 m)
Österreich Mieminger Kette
Tschirgant
Tschirgant (2370 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Galtjoch
Galtjoch (2109 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Thaneller
Thaneller (2341 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Roter Stein
Roter Stein (2366 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Pleisspitze
Pleisspitze (2225 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze
Kohlbergspitze (2202 m)
Österreich Mieminger Kette
Wankspitze
Wankspitze (2208 m)
Österreich Mieminger Berge
Simmering
Simmering (2096 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Lachenspitze
Lachenspitze (2126 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Rund um den Heiterwanger See
Rund um den Heiterwanger See
Österreich Tannheimer Berge
Hahnenkamm
Hahnenkamm (1938 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Hochschrutte
Hochschrutte (2247 m)
Österreich Tannheimer Berge
Rote Flüh
Rote Flüh (2108 m)
Österreich Tannheimer Berge
Gehrenspitze
Gehrenspitze (2163 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Daniel
Daniel (2340 m)
Österreich Stubaier Alpen
Wetterkreuzkogel
Wetterkreuzkogel (2591 m)
Österreich Tannheimer Berge
Aggenstein
Aggenstein (1985 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Koflerjoch
Koflerjoch (1861 m)
Österreich Mieminger Kette
Ehrwalder Sonnenspitze
Ehrwalder Sonnenspitze (2417 m)
Österreich Tannheimer Berge
Große Schlicke
Große Schlicke (2059 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Rubihorn
Rubihorn (1957 m)
Österreich Stubaier Alpen
Schafzoll
Schafzoll (2394 m)
Österreich Stubaier Alpen
Hintere Karlesspitze
Hintere Karlesspitze (2641 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Säuling
Säuling (2048 m)
Österreich Stubaier Alpen
Sulzkogel
Sulzkogel (3016 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sonnenkopf
Sonnenkopf (1712 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Geierköpfe-Westgipfel
Geierköpfe-Westgipfel (2143 m)