Ammergauer Alpen

Tegelberghaus (1707 m)

Tegelberghaus

Nicht weit vom Schloss Neuschwanstein entfernt, freut sich das gut zu erreichende Tegelberghaus seit 1852 auf seine Gäste.

Das Tegelberghaus bei Schwangau blickt bereits auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück. König Maximilian von Bayern lies 1852 das Bauwerk als Jagdhaus errichten. Vielleicht hatte sein Sohn, König Ludwig auch Gefallen an der Gegend, immerhin ist das berühmte Märchenschloss Neuschwanstein nicht weit entfernt und kann zu Fuß von der Hütte aus erreicht werden.

Seit 1968 befördert die Tegelbergbahn jeden Tag eine Vielzahl von Gästen auf den Tegelberg. Darunter sind zahlreiche Wanderer, aber auch Drachen- und Gleitschirmflieger. Die Wanderer gehen meist zum Branderschrofen, der den höchsten Punkt des Tegelbergmassivs darstellt. Manche wandern auch weiter zur Ahornspitze. Die Drachen- und Gleitschirm-flieger starten von einem Startplatz nahe der Seilbahn-Gipfelstation zu einem Flug ins Tal.

Neben der Seilbahn gibt es für Wanderer mehrere Aufstiegsmöglichkeiten, um das Tegelberghaus zu erreichen. Für Geübte bietet sich der "Gelbe Wand" -Steig an, ein leichter Klettersteig. Andere bevorzugen den Aufstieg über die Rohrkopfhütte auf einem Wanderweg, ebenfalls ausgehend von der Talstation der Tegelbergbahn. Wer über den Ahornreitweg aufsteigt, der durch das ehemalige königliche Jagdgebiet führt, kann der Bleckenau Hütte einen Besuch abstatten. Genau wie beim Aufstieg über den Tegelberggrat vom Westen, kommt man auch hier beim Schloss Neuschwanstein vorbei. Bis auf den Gelbe-Wand-Steig eignen sich alle Wege auch für den Abstieg, wobei der Westgrat die schönste Aussicht auf Schloss Neuschwanstein bietet.

Auch für das leibliche Wohl der Gäste des Tegelberghauses ist gesorgt. In der gemütlichen Gaststube finden bis zu 70 Personen Platz. Bei guten Wetter werden die meisten jedoch die Sonnenterrasse bevorzugen und die Aussicht auf die Seen oder den Säuling genießen. Auch Übernachten kann man auf der Hütte. In 4 Mehrbettzimmer finden bis zu 28 Personen Platz und können so bis tief in den Abend das herrliche Panorama der Allgäuer Alpen genießen.

Anfahrt: Von München kommend auf der A96 bis Landsberg und weiter auf der B17 über Schongau nach Schwangau fahren. Dort links in die Tegelbergstraße fahren. Dem Straßenverlauf bis zur Talstation der Tegelbergbahn folgen. Dort steht ein gebührenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Buchlohe nach Füssen fahren. (Fahrplan und Buchung). Dort weiter mit dem Bus der Linie 78 über Schwangau und Hohenschwangau zur Haltestelle Tegelbergbahn fahren (zur Fahrplanauskunft). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Bahnhof Füssen.

Aufstiege:
  • Von der Talstation der Tegelbergbahn über die Rohrkopfhütte (900 Höhenmeter), 2 ¾ Stunden.
  • Von der Talstation der Tegelbergbahn über den "Gelbe Wand Steig" (900 Höhenmeter), 2 ¾ Stunden.
  • Vom Schloss Neuschwanstein durch die Pöllatschlucht und über den Gratweg (890 Höhenmeter), 3 ¼ Stunden.
  • Vom Schloss Neuschwanstein durch die Pöllatschlucht und über den Ahornreitweg (890 Höhenmeter), 4 Stunden.
Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Bergtouren:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Ganzjährig täglich geöffnet, geschlossen von November bis Mitte Dezember
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8362/8980
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Betten: 28


Tegelberghaus-Galerie:

Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Ammergauer Alpen
Branderschrofen (1879 m)
Ammergauer Alpen
Säuling (2047 m)
Ammergauer Alpen
Hochplatte (2082 m)
Ammergauer Alpen
Ochsenälpeleskopf (1905 m)
Ammergauer Alpen
Buchenberg (1142 m)
Ammergauer Alpen
Koflerjoch (1861 m)
Tannheimer Berge
Große Schlicke (2059 m)
Ammergauer Alpen
Geierköpfe-Westgipfel (2143 m)
Ammergauer Alpen
Scheinbergspitze (1929 m)
Tannheimer Berge
Gehrenspitze (2163 m)
Tannheimer Berge
Hahnenkamm (1938 m)
Ammergauer Alpen
Hasentalkopf (1797 m)
Ammergauer Alpen
Große Klammspitze (1924 m)
Ammergauer Alpen
Brunnenkopf (1718 m)
Ammergauer Alpen
Hennenkopf (1768 m)
Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze (2202 m)
Ammergauer Alpen
Schellschlicht (2052 m)
Tannheimer Berge
Rote Flüh (2108 m)
Ammergauer Alpen
Hochschrutte (2247 m)
Lechtaler Alpen
Thaneller (2341 m)
Ammergauer Alpen
Frieder (2050 m)
Lechtaler Alpen
Roter Stein (2366 m)
Tannheimer Berge
Aggenstein (1985 m)
Lechtaler Alpen
Galtjoch (2109 m)
Lechtaler Alpen
Pleisspitze (2225 m)
Ammergauer Alpen
Hochschergen (1395 m)
Ammergauer Alpen
Daniel (2340 m)
Wettersteingebirge
Zugspitze (2962 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Ammergauer Alpen
Teufelstättkopf (1758 m)
Wettersteingebirge
Rund um den Eibsee