Österreich Kitzbüheler Alpen

Feldalphorn (1923 m) als Skitour

Charakter 1

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abfahrt:  1:30 Stunden
Höhenmeter 970 Höhenmeter

Das Feldalphorn lockt mit einem überschaubaren Anstieg und einer wunderschönen Aussicht weit über die Kitzbüheler Alpen hinaus

  • Das Feldalphorn in der Wildschönau wird auch mit Feldalpenhorn betitelt
  • Nicht nur Skitourengeher lockt das Feldalphorn an, die Hänge lassen sich auch wunderbar mit Schneeschuhen aufsteigen
  • Der Aufstieg zum Gipfel des Feldalphorn ausgehend von Schwarzenau gilt als verhältnismäßig lawinensicher
Tourenbericht von Tom Lindner
Letztes Update:  28.02.2023

Wegverlauf:

Parkplatz Schwarzenau (980 m) - Prädasten Hochalm (1510 m) - Vordere Feldalm (1708 m) - Feldalphorn (1923 m)

Charakter:

Leichte Skitour über mäßig steile Hänge, auf der etwa 960 Höhenmeter überwunden werden müssen.

Lawinengefahr:

Bei vernünftiger Spurwahl gering. Trotzdem unbedingt die Hinweise des Lawinenwarndienst beachten!

Anfahrt:

Die Autobahn München-Innsbruck an der Ausfahrt Wörgl Ost verlassen. Weiter nach Wörgl fahren und im Zentrum links in die Wildschönauer Straße abbiegen. Weiter über Niederau, Wildschönau und Auffach nach Schwarzenau fahren. Kurz nach den letzten Häusern befindets sich erst auf der rechten, ein paar Meter weiter auch linken Straßenseite ein gebührenpflichtiger Parkplatz.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.389677, 12.048697 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Die sanften Hänge des Feldalphorns locken zahlreiche Skitouren und Schneeschuhgänger in die Wildschönau. Ein moderater Aufstieg, der oft auch bei widrigen Bedingungen machbar ist, bietet auch Anfängern die Möglichkeit, den weitreichenden Blick auf Rofan, den Wilden Kaiser, die Loferer Steinberge und die Berchtesgadener Alpen zu genießen. Einzig die Gipfelbrotzeit sollte man nicht vergessen, denn bei dieser Tour steht keine bewirtschaftete Hütte zur Verfügung.

Der Aufstieg vom Parkplatz Schwarzenau zur Prädasten Hochalm:

... und erreichen bald freies Skigelände.Bevor wir aufbrechen, werfen wir noch kurz einen Blick auf die Übersichtskarte, die sich am oberen Parkplatz befindet und über die Touren und Schutzgebiete der Gegend informiert. Anschließend starten wir nach Norden unsere Tour. Hierbei ist es unerheblich, ob man in einem Bogen dem Feldweg folgt, oder nahe dem oberen Parkplatz gleich neben dem Wald startet. Ein paar Minuten später führen die Spuren wieder zusammen und über freie Flächen auf eine kleine Straße zu. Wir halten uns dort rechts und nach einer Brücke links. Entlang eines Zauns erreichen wir erneut freies Skigelände, welches schon jetzt zur Abfahrt einlädt.

Die Prädasten Hochalm mit den Beilen im HintergrundDie Aufstiegsroute setzt sich nun nach Osten fort. Immer wieder kreuzen wir den Wirtschaftsweg der zur Prädasten Hochalm führt und können dabei den Blick auf den Großen und Kleinen Beil genießen. Durch eine Schneise nach links passieren wir ein kleines Waldstück, bevor es wieder rechts, direkt auf die Häuser der Prädastenalm zugeht. Der Ausblick nach links gibt mit zunehmender Höhe die Sicht auf den Guffert frei. Kurz geht es nochmal durch eine breite Schneise nach rechts durch den Wald, bevor wir nach der nächsten Stufe die Häuser der Prädasten Hochalm erreichen.

Weiter über die Prädasten Hochalm zur Vorderen Feldalm:

Die Idealhänge zwischen Feldalm und GipfelDie Aufstiegsspur dreht nun ein wenig nach links und führt uns weiter Richtung Vorderer Feldalm. Erst recht flach, dann ein wenig steiler werdend, passieren wir ein paar Bäume. Links vom Guffert wird nun der Blick auf den Rofan mit der Rofanspitze frei. Die Vorderer Feldalm hält sich lange versteckt. Erst nachdem es wieder flacher wird, tauchen links von uns die urigen Häuschen der Alm auf. Schnell haben uns aber auch die Hänge unterhalb des Gipfels in den Bann gezogen. Wer sich hier nicht auf die Abfahrt freut, ist schlichtweg selber schuld!

Über die Schulter steigen wir in einem Bogen nach links aufDer Aufstieg führt uns nun nach rechts und in einem weiten Bogen nach links über die Schulter auf den Gipfel zu. Der Winter hat den wenigen Bäume ein wunderschönes Schneekleid verpasst. Nachdem der Weg flach nach Nordosten auf den Gipfel zuführt, wird die Rundumsicht immer besser. Dem nahen Schwaigberghorn und Breiteggern im Süden wird schnell durch den markanten Großen Rettenstein die Show gestohlen. Spätestens am Wintergipfel, der sich nur wenige Meter vom nordöstlich liegenden Gipfelkreuz befindet, ist die Aussicht einfach nur noch perfekt:


Der Ausblick vom Feldalphorn in den Kitzbüheler Alpen

Die Abfahrt:

Für die Abfahrt folgen wir nur kurz der Aufstiegsspur, bevor wir uns rechts halten und über die idealgeneigten Hänge zur Vordere Feldalm abfahren. Von dort erfolgt die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute.

Die angegebene Abstiegszeit bezieht sich auf die Schneeschuhvariante

Einkehrmöglichkeiten:

Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
980 m - 1510 m + 1:30 1:30 Prädasten Hochalm
1510 m - 1708 m + 0:30 2:00 Vordere Feldalm
1708 m - 1920 m + 0:30 2:30 Feldalphorn
1920 m - 1708 m + 0:20 2:50 Vordere Feldalm
1708 m - 1510 m + 0:20 3:10 Prädasten Hochalm
1510 m - 980 m + 0:50 4:00 Parkplatz Schwarzenau


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Gesamtbewertung der Tour „ Feldalphorn“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
23.03.09   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch



Touren in der Umgebung:


Österreich Kitzbüheler Alpen
Breiteggern
Breiteggern (1981 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Lodron
Lodron (1925 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schatzberg
Schatzberg (1898 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Sonnenjoch
Sonnenjoch (2292 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schafsiedel
Schafsiedel (2447 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Möslalmkogel
Möslalmkogel (1109 m)
Österreich Rofangebirge
Hundsalmjoch
Hundsalmjoch (1637 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Juffinger Jöchl
Juffinger Jöchl (1181 m)
Österreich Rofangebirge
Voldöpper Spitze
Voldöpper Spitze (1509 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Pölven
Großer Pölven (1595 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Hexenwasser Söll
Hexenwasser Söll
Österreich Rofangebirge
Feuerköpfl
Feuerköpfl (1292 m)
Österreich Rofangebirge
Kaiserklamm und Erzherzog-Johann-Klause
Kaiserklamm und Erzherzog-Johann-Klause
Österreich Kitzbüheler Alpen
Brechhorn
Brechhorn (2032 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Floch
Floch (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Spießnägel
Spießnägel (1881 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schwarzkogel
Schwarzkogel (2030 m)
Österreich Zillertaler Alpen
Torhelm
Torhelm (2452 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Pendling
Pendling (1563 m)
Österreich Rofangebirge
Ebner Joch
Ebner Joch (1957 m)
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Rofangebirge
Köglhörndl
Köglhörndl (1645 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofangebirge
Rosskopf
Rosskopf (2246 m)
Österreich Rofangebirge
Seekarlspitze
Seekarlspitze (2261 m)
Österreich Rofangebirge
Hochiss
Hochiss (2299 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Seekarlspitze
Seekarlspitze (2261 m)