Österreich Kitzbüheler Alpen

Schafsiedel (2447 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:45 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 1300 Höhenmeter
Strecke 15,0 Kilometer

Gasthof Wegscheid (1144 m) - Neue Bamberger Hütte (1756 m) - Unterer Wildalmsee (1937 m) - Mittlerer Wildalmsee (2028 m) - Oberer Wildalmsee (2324 m) - Schafsiedel (2447 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung auf teils steinigen und steilen, aber stets guten Pfaden. Für die Besteigung ist eine gute Kondition notwendig.

Anfahrt: Autobahn Kufstein - Innsbruck, Ausfahrt Wörgl Ost, im Anschluss Richtung Brixental halten. In Hopfgarten im Brixental nach einer Bahnunterführung rechts nach Kelchsau abbiegen und durch Kelchsau hindurchfahren bis zu einer Mautstelle. Nach der Schranke (4 Euro Maut) gleich links in den Kurzen Grund einbiegen und am Wanderparkplatz beim Gasthof Wegscheid parken.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.332519, 12.159569 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Die Wanderung auf den Schafsiedel, einen der höheren Gipfel der Kitzbüheler Alpen, wird besonders vom Wasser geprägt. Neben von plätschernden Bächen durchzogenen Wiesen gibt es auf der Strecke von der Neuen Bamberger Hütte zum Gipfel gleich drei Bergseen zu bestaunen. Verdursten muss also auf dieser Wanderung niemand, auch wenn man vergessen hat, seine Trinkflasche in den Rucksack zu packen. Wer zudem Flüssigkeiten mit Geschmack sucht, wird auf der Bamberger Hütte fündig. Die lieblichen und grünen Gipfel tragen neben dem Wasserreichtum ihr übriges dazu bei, dass man sich auf dieser Tour eher in das Schottische Hochland als in die Tiroler Bergwelt versetzt fühlt.

Aufstieg: Wir folgen am Gasthof Wegscheid der Ausschilderung in Richtung Neue Bamberger Hütte und wandern über einen breiten Forstweg in den Bergwald hinein. Der Forstweg vollzieht nach wenigen Minuten einen Knick nach links. Wir gehen allerdings geradeaus weiter und schlagen uns nun auf einem schmalen Pfad durch das Gestrüpp. Kleinere Bäche werden über Holzbrücken überquert, rechts unter uns rauscht ein größerer Bachlauf. Nach einer knappen halben Stunde treten wir aus dem Wald heraus und biegen links in den Forstweg ein, den wir schon fünf Minuten später wieder nach rechts verlassen.

Der Pfad geleitet uns nun über freie Wiesen und wir verbuchen zügig weitere Höhenmeter auf der Habenseite. Der Forstweg wird dabei immer wieder gequert. Nach einer guten halbe Stunde verliert sich der Pfad endgültig in dem breiten Wirtschaftsweg und wir legen über diesen die letzten 20 Minuten zur Neuen Bamberger Hütte zurück. Hinterhalb der Hütte folgen wir dem Pfad über Almwiesen, bis uns nach fünf Minuten ein Wegweiser den Weg zum Schafsiedel zeigt. Hier biegen wir rechts ab und steigen über den grasigen und von kleinen Bächen durchzogenen Hang in einer knappen halben Stunde zum Unteren Wildalmsee empor.

Nun folgen wir dem linken Ufer des Wildalmsees, bis wir über unseren Pfad den nächsten grasigen Hang in Angriff nehmen. Auch hier begleitet uns ein kleiner Bach und nach einer weiteren knappen halben Stunde erreichen wir den Mittleren Wildalmsee. Wir lassen den See rechts liegen und wandern über die sanft geneigte Grasfläche weiter empor. Nun zeigen sich auch erstmals die vergletscherten Gipfel der Zillertaler Alpen. Wir erreichen nun einen großen Kessel, der auf seiner linken hinteren Seite von der Aleitenspitze und einem Kar mit großen Blöcken begrenzt wird.

Wir halten uns allerdings rechts und steigen zu einem Kammverlauf empor. Nun gilt es den Hügel vor uns zu bezwingen. Steil schlängelt sich nun unser Weg in vielen Serpentinen nach oben. Wir erreichen eine Hochfläche und steuern auf das hintere Ende des Kessels zu. Vom Anblick des Gipfelkreuzes zu unserer Linken braucht sich niemand verrückt machen lassen, da dies den Gipfel der Aleitenspitze markiert. Das Kreuz des Schafsiedel ist hier noch nicht sichtbar und deutlich näher, als das der Aleitenspitze. Über die Hochfläche erreichen wir nun mit dem Oberen Wildalmsee den dritten und letzten See.

Der sich am gegenüberliegenden Ufer aufbauende felsige Kammverlauf aus graugrünem Gestein wirft einen unheimlichen Schatten auf das klare dunkelblaue Wasser. Nessie würde sich hier sicherlich wohlfühlen. Außer ein paar Schafen bekommen wir allerdings keine Ungeheuer zu Gesicht. Wir passieren den See am linken Ufer und steigen nun über die grasbewachsene Flanke zum Kammverlauf empor. Erst spät erkennen wir das Gipfelkreuz des Schafsiedel, von dem uns nur noch wenige Höhenmeter trennen. Am Gipfel angekommen blicken wir vom Wilden Kaiser über die Zillertaler Alpen mit seinem Tuxer Hauptkamm zu den sanfteren Gipfeln der Tuxer und Kitzbüheler Alpen.

Abstieg: Wie Aufstieg. Wer sich noch nicht ausgelastet fühlt steigt vom Gipfel des Schafsiedel über den blockigen Verbindungskamm zur Aleitenspitze (2449 m) hinüber (30 Minuten, Trittsicherheit notwendig).

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:

Neue Bamberger Hütte (1756 m), DAV Sektion Bamberg, Tel.: +43 (0)664/4559469, geöffnet von Pfingstsamstag (spätestens 1. Juni) bis 20. Oktober und vom 20. Dezember bis zum Sonntag nach Ostern.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1144 m - 1756 m + 1:30 1:30 Neue Bamberger Hütte
1756 m - 1937 m + 0:30 2:00 Unterer Wildalmsee
1937 m - 2028 m + 0:25 2:25 Mittlerer Wildalmsee
2028 m - 2324 m + 1:00 3:25 Oberer Wildalmsee
2324 m - 2447 m + 0:20 3:45 Schafsiedel
2447 m - 1756 m + 1:30 5:15 Neue Bamberger Hütte
1756 m - 1144 m + 1:15 6:30 Gasthof Wegscheid

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Schafsiedel“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von ricky dichtl):
14.09.15  Sonntag 13.09.15 nauf zum Schafsiedel. Gut begehbar.
Landschaft zum staunen da sehr offen im oberen ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Kitzbüheler Alpen
Lodron
Lodron (1925 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Breiteggern
Breiteggern (1981 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Sonnenjoch
Sonnenjoch (2292 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Brechhorn
Brechhorn (2032 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Placeholder
Floch (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Spießnägel
Spießnägel (1881 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schwarzkogel
Schwarzkogel (2030 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schatzberg
Schatzberg (1898 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Juffinger Jöchl
Juffinger Jöchl (1181 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Möslalmkogel
Möslalmkogel (1109 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Hexenwasser Söll
Hexenwasser Söll
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Pölven
Großer Pölven (1595 m)
Österreich Rofangebirge
Hundsalmjoch
Hundsalmjoch (1637 m)
Österreich Zillertaler Alpen
Torhelm
Torhelm (2452 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gamshag
Gamshag (2178 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Tristkogel
Tristkogel (2095 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Staffkogel
Staffkogel (2115 m)
Österreich Rofangebirge
Feuerköpfl
Feuerköpfl (1292 m)
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Gebra
Großer Gebra (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bischof
Bischof (2127 m)
Österreich Rofangebirge
Voldöpper Spitze
Voldöpper Spitze (1509 m)
Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Kaisergebirge
Gamskogel
Gamskogel (1449 m)
Österreich Rofangebirge
Pendling
Pendling (1563 m)
Österreich Rofangebirge
Köglhörndl
Köglhörndl (1645 m)