Stubaier Alpen

Mareiter Stein (2192 m)

2
Tourdaten:
Aufstieg:  2:45 Stunden
Abstieg:  2:15 Stunden
850 Höhenmeter

Gasse im Ridnauntal (1357 m) - Innere Wurzeralm (1905 m) - Mareiter Stein (2192 m) - Äußere Wurzeralm (1822 m) - Gasse im Ridnauntal (1357 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung über schmale Pfade und Bergwege. Der Anstieg von Gasse zur Inneren Wurzeralm ist teilweise recht steil und anstrengend. Kurz vor dem Gipfel muss eine kleine felsige und bei Nässe rutschige Rinne durchstiegen werden. Für die Besteigung des Mareiter Steins ist Trittsicherheit angenehm.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck - Bozen, Ausfahrt Sterzing. Nach der Ausfahrt links Richtung Jaufenpass und Ridnauntal abbiegen. Nach 2,1 km verlässt man bei Gasteig die Straße nach rechts Richtung Ridnaun und fährt durch das Rindnauntal über Stange und Mareit nach Gasse. Man stellt am Parkplatz bei der Bushaltestelle an der Oberen Gasse sein Auto ab (großes Schild "Panoramahotel Taljörgele" und Wegweiser "Skilift/Entholz/Knappenhäusl").

Mit Bus & Bahn: Vom Bahnhof in Sterzing mit der Bus-Linie 312 Richtung Ridnaun/Ratschings bis zur Haltestelle Gassenhof Joggiller (zur Fahrplanauskunft).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
46.903547, 11.315695 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Der Mareiter Stein liegt im südtiroler Teil der Stubaier Alpen. Sein langgezogener Bergrücken trennt das Rindnauntal vom Ratschingstal. Durch seine vorgeschobene Lage bietet der Mareiter Stein eine wunderbare Rundumsicht. Herrlich ist der Blick vom Gipfel über das Ridnauntal zu den stolzen Dreitausendern, die sich über dem Talschluss erheben, wie der Wilde Pfaff und der Wilde Freiger. In östlicher Richtung blickt man über das Eisacktal zu den Zillertaler Alpen. Wer den kürzesten Anstiegsweg auf diesen schönen Aussichtsberg sucht, der sollte in Gasse im Ridnauntal starten. Von dort kann man mit einem Aufstieg über die Innere Wurzeralm und dem Abstieg über die Äußere Wurzeralm eine nette Rundtour unternehmen und passiert zudem zwei urige Einkehrmöglichkeiten.

Aufstieg: Wir beginnen unsere Wanderung an der Bushaltestelle unterhalb der Oberen Gasse. Dort schlagen wir die Teerstraße Richtung Skilift, Entholz und Knappenhäusl ein, die uns in mäßiger Steigung in südlicher Richtung bergauf bringt. Kurz darauf kommen wir zu einer ersten Verzweigung. Hier lassen wir den Abzweig nach Maiern und Ridnaun rechts liegen und gehen weiter geradeaus (Wegweiser "Weg Nr. 24 - Innere Wurzeralm, Mareiter Stein"). Wir wandern aus Gasse hinaus, lassen die letzten Häuser hinter uns und gelangen nach einer Gehzeit von insgesamt 15 Minuten zu einem Holzstadel. Hier biegen wir links ab (Wegweiser "Weg Nr. 24 - Innere Wurzeralm, Mareiter Stein"), gehen am Holzstadel vorbei und kommen drei Minuten später zu einer Brücke.

Wir lassen die Brücke links liegen, gehen geradeaus weiter (Wegweiser "Weg Nr. 24 - Innere Wurzeralm") und folgen einem steilen Weg parallel zu einem Bachlauf aufwärts. Nach einem kurzen steilen Anstieg kommen wir wiederum zu einer Brücke und überqueren den Bach. Nach der Brücke tauchen wir in den dichten Bergwald ein und folgen dem steilen Waldpfad aufwärts. Knapp 20 Minuten nach der Brücke gelangen wir zu einem Querweg. Wir überqueren die Forststraße und folgen dem Waldpfad weiter bergauf (Wegweiser "Weg Nr. 25B - Innere Wurzeralm, Mareiter Stein"). Der kleine Pfad bringt leitet uns nach kurzer Zeit zu einem Graben, an dessen linken Rand wir weiter zügig an Höhe gewinnen (Vorsicht bei Vereisung!).

Schließlich überqueren wir eine Lichtung und gelangen nach weiteren 20 Minuten abermals zu einem Querweg. Auch hier gehen wir geradeaus weiter (Wegweiser "Weg Nr. 25B") und erreichen kurz darauf die weite Hochfläche unterhalb der Inneren Wurzeralm. Wir spazieren zuerst in südlicher Richtung, halten uns dann leicht rechts und wandern südwestwärts vorbei an einer Holzhütte auf das Wetterkreuz unterhalb der Inneren Wurzeralm zu. Am Wetterkreuz treffen wir auf eine Verzweigung, biegen schräg links ab und spazieren über einen Karrenweg auf das Almgebäude zu. Wir gehen am Stall vorbei bis zum Eingang zur Hüttenterrasse. Auf Höhe der Terrasse wenden wir uns nach rechts und folgen den rot-weißen Markierungen in südöstlicher Richtung über die Hochebene.

Kurz darauf halten wir in einem Linksbogen auf den Kammverlauf zu unserer Linken zu. Sobald wir den Fuß des Kammes erreicht haben, orientieren wir uns nach links und steigen in nordöstlicher zu einer Einsattelung hinauf. Am Sattel angelangt wenden wir uns nach scharf rechts und folgen dem schwach ausgeprägten Bergrücken in südwestlicher Richtung auf die Wurzer Alpenspitz zu. Auf einer Höhe von 1990 Metern verlassen wir den Rücken linkshaltend und wandern in eine Senke hinunter. Einen kleinen Buckel umgehen wir an seiner rechten Seite und queren in einem Linksbogen zu einem Wegweiser. Diese Verzweigung merken wir uns für den späteren alternativen Rückweg über die Äußere Wurzeralm. Wir gehen geradeaus weiter und queren südostwärts an einem steileren Hang vorbei.

Durch eine schwach ausgeprägte Rinne steigen wir weiter bergauf und queren in östlicher Richtung an mehreren Buckeln vorbei. Danach wandern wir in eine Senke hinab und aus dieser in einem Linksbogen in nordöstlicher Richtung auf einen schwach ausgeprägten Rücken zu. Kurz vor dem Rücken wenden wir uns nach rechts und wandern ostwärts durch eine Mulde zum Bergrücken des Mareiter Steins hinauf. Dort spazieren wir über eine Hochfläche linkshaltend auf einen Grataufschwung zu und steigen eine kurze schmale und felsige Rinne hinauf. Nach der Rinne halten wir uns links und wandern in leichtem Auf und Ab auf den Gipfel des Mareiter Steins mit seinem Gipfelsteinmann zu. Das Gipfelkreuz steht ein Stück nördlich vom höchsten Punkt (Richtung Ridnauntal) an etwas tieferer Stelle.

Abstieg: Wir verlassen den Gipfel des Mareiter Steins und wandern über den Aufstiegsweg zurück zum beschilderten Abzweig. Dort wenden wir uns nach rechts und schlagen den Weg Nr. 25 zur Äußeren Wurzeralm ein. Durch eine grasige Mulde wandern wir in nordöstlicher Richtung zu einem Forstweg hinunter, überqueren diesen und steigen über einen Grashang zur Äußeren Wurzeralm hinab. Für den Abstieg nach Gasse überqueren wir den Forstweg, der zum Almeingang führt und schlagen den beschilderten Weg Nr. 25 ein. Der Waldpfad leitet uns zur Kehre eines weiteren Forstwegs hinab.

Hier überqueren wir kurz hintereinander zweimal den breiten Fahrweg, wandern zügig durch den Wald bergab und überqueren nochmals einen Forstweg. Kurz darauf mündet der Waldpfad ein letztes Mal in den Fahrweg und wir folgen dem breiten Weg nach links. Nach nur drei Minuten zweigt rechter Hand nochmals ein Waldpfad ab (Wegweiser "Weg Nr. 25 - Gasse"), der uns wiederum drei Minuten später zum Fahrweg zurück bringt. Diesem folgen wir in einem sanften Gegenanstieg nordwestwärts und erreichen wenig später bei der Holzbrücke oberhalb von Gasse den Aufstiegsweg. Wir biegen rechts ab und wandern über den uns bekannten Weg hinunter zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Innere Wurzeralm (1905 m), privat, Tel. +39 366 37 20 593, geöffnet von Juni bis September.
  • Äußere Wurzeralm (1822 m), privat, Tel. +39 0472 656 225, geöffnet von Juni bis Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1357 m - 1905 m + 1:40 1:40 Innere Wurzeralm
1905 m - 2192 m + 1:05 2:45 Mareiter Stein
2192 m - 1822 m + 1:00 3:45 Äußere Wurzeralm
1987 m - 1357 m + 1:15 5:00 Gasse im Ridnauntal

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Stubaier Alpen
Stollespitze (2005 m)
Sarntaler Alpen
Gilfenklamm und Ruine Reifenegg
Stubaier Alpen
Rosskopf (2189 m)
Sarntaler Alpen
Jaufenspitze (2481 m)
Stubaier Alpen
Weißwandspitze (3017 m)
Stubaier Alpen
Fleckner (2331 m)
Sarntaler Alpen
Wannser Joch (2247 m)
Pfunderer Berge
Pfunderer Höhenweg
Pfunderer Berge
Wanderung von Wiesen zum Gschließegg
Sarntaler Alpen
Zinseler (2422 m)
Stubaier Alpen
Grubenkopf (2337 m)
Pfunderer Berge
Von Maria Trens über den Trenser Höhenweg zur Burg Sprechenstein
Stubaier Alpen
Habicht (3277 m)
Stubaier Alpen
Leitnerberg (2309 m)
Sarntaler Alpen
Hirzer (2781 m)
Sarntaler Alpen
Jakobsspitze (2741 m)
Zillertaler Alpen
Kraxentrager (2998 m)
Tuxer Alpen
Vennspitze (2390 m)
Tuxer Alpen
Stafflacher Wand (1430 m)
Stubaier Alpen
Rinnenspitze (3000 m)
Stubaier Alpen
Peilspitze (2392 m)
Sarntaler Alpen
Schrotthorn (2590 m)
Stubaier Alpen
Serles (2718 m)
Zillertaler Alpen
Hochfeiler (3510 m)
Sarntaler Alpen
Kassianspitze (2581 m)
Tuxer Alpen
Naviser Kreuzjöchl (2536 m)
Stubaier Alpen
Zischgeles (3004 m)
Stubaier Alpen
Lampsenspitze (2875 m)
Stubaier Alpen
Praxmarer Grieskogel (2712 m)
Stubaier Alpen
Schlicker Seespitze (2804 m)
Ötztaler Alpen
Wildspitze (3770 m)
Sarntaler Alpen
Königsangerspitze (2439 m)