Italien Stubaier Alpen

Wetterspitze (2709 m) als Skitour aus dem Pflerschtal

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  4:30 Stunden
Abstieg Abfahrt:  1:45 Stunden
Höhenmeter 1500 Höhenmeter
Strecke 13,3 Kilometer

Parkplatz Innerpflersch (1260 m) - Allrissalm (1525 m) - Maurerscharte (2511 m) - Wetterspitze (2709 m)

Charakter: Mittelschwere, aber konditionell recht fordernde Skitour. Im etwa 8 km langen Aufstieg müssen knapp 1500 Hm überwunden werden. Unterhalb der Maurerscharte ist das Gelände bis zu 35 Grad steil. Heikel kann auch der Grat von der Maurerscharte bis zum Gipfel sein.

Lawinengefahr: Hoch! Vorsicht bei den Steilstufen kurz vor dem Gipfel. Lawinenwarndienst beachten!

Exposition: Nord bis Nordost. Auf dem Gipfelgrat West.

Anfahrt: Die Autobahn München - Innsbruck - Bozen an der Ausfahrt Brenner, der ersten Ausfahrt nach der Grenze zu Italien, verlassen und nach Gossensaß fahren. Dort rechts ins Pflerschtal abbiegen (ausgeschildert) und bis nach Innerpflersch fahren. Im Ort links über die Brücke fahren und der Straße bis zum Parkplatz für etwa 500 m folgen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
46.963613, 11.342289 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Aufstieg zur Wetterspitze in den Stubaier Alpen wird dominiert von der Aussicht auf die gewaltigen Südwände des Pflerscher Tribulauns. Ausgehend von Innerpflersch ist schnell die urige Allrissalm erreicht. Ein Stück dahinter beginnt freies Gelände. Zunächst noch moderat ansteigend, am Ende jedoch recht knackig führt dort die Spur zur Maurerscharte. Auch der Weg über den Grat, den man im letzten Teil ohne Ski zurücklegt, kann je nach Bedingungen nochmal spannend werden. Belohnt wird man am Gipfel von einer herrlichen Rundumsicht und auch die Einkehr am Ende der Abfahrt in der Allrissalm sollte nicht fehlen.

Aufstieg: Ausgehend vom Parkplatz ein Stück oberhalb von Innerpflersch starten wir nach Osten unsere Tour. Moderat gewinnen wir auf dem Wirtschaftsweg, der im Winter auch als Rodelbahn genutzt wird, an Höhe. Noch ist die Sicht durch die Bäume etwas eingeschränkt, trotzdem können wir im Norden immer wieder einen Blick auf die mächtigen Südwände des Pflerscher Tribulauns werfen. Kurz vor einem Sendemast, vier Kehren liegen bereits hinter uns, biegen wir rechts in den Wald ein und steigen weiter zur Allrissalm auf. Schon bald zeigen sich die ersten Gebäude der Alm und wenig später steht fest, hier machen wir bei der Abfahrt nochmal Halt!

In den frühen Morgenstunden steigen wir links an den Häusern vorbei weiter auf. Wir treffen wieder auf den Wirtschaftsweg und folgen nun der Beschilderung zur Wetterspitze. Schnell lichtet sich der Wald und wir steigen entlang des Allrissbachs weiter auf. Zunächst noch recht flach führt uns die Spur tiefer in das malerische kleine Tal. Wir genießen die Sonne und die fantastische Sicht auf den Tribulaun hinter uns. In etwa 2000 Metern Höhe passieren wir einen steileren Streckenabschnitt, bei dem die ersten Spitzkehren nötig sind.

Dahinter geht es wieder etwas flacher nach Südwesten weiter auf die Maurerscharte zu, von der wir aber noch ein gutes Stück entfernt sind. Mit zunehmender Höhe können wir dann auch linker Hand den Gipfel der Wetterspitze erkennen. Hinter uns ist im Nordwesten schön der Olperer zu sehen. Bevor wir auf dem Sattel zwischen Wetterspitze und Maurerspitze stehen, wird es nochmal ordentlich steil.

Wieder sind einige Spitzkehren nötig, dann werden wir, neben dem herrlichen Ausblick auf das Ridnauntal, auch von einem eisigen Wind empfangen. Am Grat halten wir uns links nach Osten und steigen anfangs südseitig, später wieder auf der Nordseite, weiter zum Gipfel auf. Das Gelände wird immer felsiger, so dass wir bald ein Skidepot einrichten und den restlichen Weg bis zu dem aussichtsreichen Gipfel zu Fuß meistern. Je nach Bedingungen helfen Steigeisen, um die eisigen Passagen zu überwinden.

Vom höchsten Punkt reicht der Blick nach Süden tief in die Sarntaler Alpen. Deutlich ist der Hirzer auszumachen. Im Nordosten und Osten sind unzählige Gipfel der Tuxer und Zillertaler Alpen zu sehen. Rechts neben dem Olperer können wir den Hochfeiler und die Wilde Kreuzspitze ausmachen. Im Westen können wir das Zuckerhütl und den Wilden Freiger sehen. Im Norden beeindruckt weiterhin die gewaltige Südwand des Pflerscher Tribulaun.

Abfahrt: Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur.

Einkehrmöglichkeit:
Allrissalm (1525 m), privat, Tel. +39 349 2648358. Geöffnet von Ende Dezember bis Ende April und von Mitte Juni bis Ende Oktober. Montag Ruhetag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1260 m - 1525 m + 0:45 3:00 Allrissalm
1525 m - 2511 m + 3:00 3:45 Maurerscharte
2511 m - 2709 m + 0:45 4:30 Wetterspitze
2709 m - 1260 m + 1:45 6:15 Parkplatz Innerpflersch

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Wetterspitze“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Tom):
04.03.18   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Italien Stubaier Alpen
Weißwandspitze
Weißwandspitze (3017 m)
Österreich Stubaier Alpen
Grubenkopf
Grubenkopf (2337 m)
Italien Stubaier Alpen
Burkhardklamm im Ridnauntal
Burkhardklamm im Ridnauntal
Italien Stubaier Alpen
Stadlalm - Rodeln im Ridnauntal
Stadlalm - Rodeln im Ridnauntal
Italien Stubaier Alpen
Mareiter Stein
Mareiter Stein (2192 m)
Italien Stubaier Alpen
Stollespitze
Stollespitze (2005 m)
Österreich Stubaier Alpen
Habicht
Habicht (3277 m)
Italien Stubaier Alpen
Rosskopf
Rosskopf (2189 m)
Italien Sarntaler Alpen
Gilfenklamm und Ruine Reifenegg
Gilfenklamm und Ruine Reifenegg
Österreich Stubaier Alpen
Leitnerberg
Leitnerberg (2309 m)
Italien Pfunderer Berge
Pfunderer Höhenweg
Pfunderer Höhenweg
Italien Pfunderer Berge
Wanderung von Wiesen zum Gschließegg
Wanderung von Wiesen zum Gschließegg
Italien Sarntaler Alpen
Jaufenspitze
Jaufenspitze (2481 m)
Italien Stubaier Alpen
Fleckner
Fleckner (2331 m)
Italien Pfunderer Berge
Von Maria Trens über den Trenser Höhenweg zur Burg Sprechenstein
Von Maria Trens über den Trenser Höhenweg zur Burg Sprechenstein
Österreich Tuxer Alpen
Vennspitze
Vennspitze (2390 m)
Italien Sarntaler Alpen
Wannser Joch
Wannser Joch (2247 m)
Österreich Tuxer Alpen
Stafflacher Wand
Stafflacher Wand (1430 m)
Italien Sarntaler Alpen
Zinseler
Zinseler (2422 m)
Italien Zillertaler Alpen
Kraxentrager
Kraxentrager (2998 m)
Österreich Stubaier Alpen
Rinnenspitze
Rinnenspitze (3000 m)
Österreich Stubaier Alpen
Peilspitze
Peilspitze (2392 m)
Österreich Stubaier Alpen
Serles
Serles (2718 m)
Italien Zillertaler Alpen
Hochfeiler
Hochfeiler (3510 m)
Österreich Tuxer Alpen
Naviser Kreuzjöchl
Naviser Kreuzjöchl (2536 m)
Österreich Stubaier Alpen
Schlicker Seespitze
Schlicker Seespitze (2804 m)
Österreich Tuxer Alpen
Naviser Sonnenspitze
Naviser Sonnenspitze (2619 m)
Österreich Stubaier Alpen
Zischgeles
Zischgeles (3004 m)
Österreich Stubaier Alpen
Lampsenspitze
Lampsenspitze (2875 m)
Österreich Stubaier Alpen
Praxmarer Grieskogel
Praxmarer Grieskogel (2712 m)
Österreich Stubaier Alpen
Zischgeles
Zischgeles (3004 m)
Italien Sarntaler Alpen
Jakobsspitze
Jakobsspitze (2741 m)