Deutschland Allgäuer Alpen

Riedberger Horn (1787 m) von der Berghütte Grasgehren am Riedbergpass

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:15 Stunden
Höhenmeter 400 Höhenmeter
Strecke 5,6 Kilometer

Grasgehren (1447 m) - Riedberger Horn (1792 m) - Bolgen (1687 m)

Charakter: Kurze, knapp 6 km lange Wanderung ohne technische Herausforderungen. Die Route verläuft auf gut ausgebauten Wegen sowie auf lehmigen Almpfaden.

Anfahrt: Von Kempten fährt man auf der B19 über Sonthofen nach Fischen. In Fischen rechts weiter nach Obermaiselstein fahren und weiter den Schildern zum Riedbergpass folgen. Auf der Passhöhe rechts abbiegen und auf dem Parkplatz vor dem Bergrestaurant Grasgehren parken.

Mit Bus & Bahn:Von Kempten nach Fischen und weiter mit der Buslinie 46 Richtung Hittisau bis zur Station Grasgehren am Riedbergpass. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Fischen. (Fahrplan und Buchung)

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.443192, 10.176494 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:
Kaum ein Berggipfel, der so leicht zu erreichen ist, kann mit so einer wunderschönen 360-Grad Aussicht aufwarten wie das Riedberger Horn. Grade einmal eine knappe Stunde ist man bis zum Gipfelkreuz unterwegs. Dort kann man bei guter Sicht den Blick auf nahezu alle Allgäuer Bergberühmtheiten genießen. Der Grünten, der Hochvogel und der Hohe Ifen seien hier nur stellvertretend für viele andere genannt. Nach Westen reicht der Blick zum Bodensee und in die Schweiz. Klar, einsam wird es auf so einem Berg selten. Das Plateau rund um das Gipfelkreuz bietet aber genug Platz, damit jeder Wanderer sein Aussichtsplätzchen finden kann. Ausklingen lässt man den Tag am besten bei einer Brotzeit in der Berghütte Grasgehren, die zwar nicht auf dem Weg, aber direkt am Parkplatz liegt.

Der Blick zurück nach Osten auf den Parkplatz und auf Grasgehren Aufstieg: Vom großzügig angelegten Parkplatz aus starten wir nach Westen unsere Tour. Vorbei an einer Tafel, die eine Karte der Gegend zeigt, schlendern wir an ein paar Häusern vorbei und überqueren auf einer Furt die Schönberger Ach. Links am Lifthäuschen vorbei beginnt der eigentliche Aufstieg. In einem schmalen Waldstreifen links der Piste gewinnen wir schnell an Höhe. Schon bald spazieren wir, nun weniger steil, durch die Almwiesen und haben einen recht schönen Blick auf Grasgehren.

Rechts zeigt sich markant hinter dem Bolgen der HochvogelNun rechts der Lifttrasse, spazieren wir weiter auf das Riedbergerhorn zu. Über eine recht flache Passage erreichen wir die Schulter, die uns nach Norden bis zum Gipfel führen wird. Die Aussicht nach Süden wird dabei mit jedem Schritt besser. Vor allem die spitze Pyramide des Hochvogel sticht im Osten aus dem Meer der Gipfel deutlich hervor. Der kurze Schlussanstieg entlang eines Weidezauns bis zum Gipfel ist wieder ein Stück steiler. Am flachen Gipfelplateau angekommen genießen wir die weitreichende Aussicht auf die Allgäuer Alben.


Der Ausblick vom Riedberger Horn im Allgäu

Das Gipfelkreuz des Riedberger HornsIm Nordosten beginnt mit dem Grünten die Vorstellung der Allgäuer Bergberühmtheiten. Weiter im Osten zeigen sich, neben vielen anderen, das Gaishorn, das Nebelhorn und der Große Daumen, gefolgt vom recht markanten Hochvogel. Im Südosten kann man den Großen Krottenkopf, die Mädelegabel und das Hohe Licht bestaunen. Ganz im Süden hebt sich links vom Hohe Ifen der Widderstein vom Horizont ab. Nach Westen reicht der Blick bis zum Säntis in der Schweiz.

Direkt nach Osten steigen wir abAbstieg: Der Abstieg vom Riedberger Horn erfolgt nach Osten. Ein bequemer Weg führt uns über den Kamm zu einer Einsattelung zwischen Riedberger Horn und Bolgen. Der Weg nach rechts führt wieder direkt zum Parkplatz. Wir entscheiden uns aber auf dem Bergpfad für geradeaus und folgen dem Wegweiser zum Wannenkopf. In einem gemächlichen Auf und Ab geht es hier über den Kamm zum Bolgen. Noch einmal können wir dort die herrliche Aussicht genießen. Nachdem wir einen letzten Blick zum Grünten geworfen haben, steigen wir nach Süden endgültig ab.

... gelangen wir wieder zurück zum Ausgangsort.Vorbei am Steinhaufen, der seinem Namen alle Ehre macht und aus einem Haufen Steinen besteht, verlieren wir auf den Almwiesen schnell an Höhe. Erst im unteren Teil schwenkt der Weg nach Nordosten, wieder zurück nach Grasgehren. Am Parkplatz angekommen, gönnen wir uns noch eine Brotzeit in der Berghütte Grasgehren, bevor wir die Heimreise antreten.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
Unterwegs keine. Direkt am Parkplatz befindet sich die Berghütte Grasgehren ( 1447 m), Tel. +49 (0)8326 7773.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1447 m - 1792 m + 1:00 1:00 Riedberger Horn
1792 m - 1687 m + 0:45 1:45 Bolgen
1687 m - 1447 m + 0:30 2:15 Parkplatz Berghütte Grasgehren

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Riedberger Horn“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Tom):
02.11.20   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch



Touren in der Umgebung:

Deutschland Allgäuer Alpen
Wannenkopf
Wannenkopf (1712 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Toreck
Toreck (2016 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Rubihorn
Rubihorn (1957 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sonnenkopf
Sonnenkopf (1712 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Hochgrat
Hochgrat (1834 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Stuiben
Stuiben (1749 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Walmendinger Horn
Walmendinger Horn (1990 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Widderstein
Großer Widderstein (2533 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Österreich Bregenzerwald
Kanisfluh
Kanisfluh (2044 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sorgschrofen
Sorgschrofen (1635 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Lachenspitze
Lachenspitze (2126 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf
Großer Krottenkopf (2656 m)
Österreich Tannheimer Berge
Einstein
Einstein (1866 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Schönkahler
Schönkahler (1688 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Reuterwanne
Reuterwanne (1541 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Kienberg
Kienberg (1536 m)
Österreich Tannheimer Berge
Aggenstein
Aggenstein (1985 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Krinnenspitze
Krinnenspitze (2001 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Durch die Höllschlucht zur Kappeler Alp
Durch die Höllschlucht zur Kappeler Alp
Österreich Tannheimer Berge
Rote Flüh
Rote Flüh (2108 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Krinnenspitze
Krinnenspitze (2001 m)
Österreich Lechquellengebirge
Spuller Schafberg
Spuller Schafberg (2679 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Kogelseespitze
Kogelseespitze (2647 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Tschachaun
Tschachaun (2334 m)
Österreich Tannheimer Berge
Hahnenkamm
Hahnenkamm (1938 m)
Österreich Tannheimer Berge
Gehrenspitze
Gehrenspitze (2163 m)