Allgäuer Alpen

Berggasthof Gaisalpe (1165 m)

Berggasthof Gaisalpe

Seit 1893 thront über dem Illertal am Fuße des Rubihorns der Berggasthof Gaisalpe

Der Berggasthof Gaisalpe ist ein beliebtes Ausflugsziel nordöslich von Oberstdorf. Vom Wanderparkplatz in Reichenbach gelangt man innerhalb von einer Stunde zum Berggasthof. Im Sommer empfiehlt sich als Anstiegsweg der reizvolle Tobelweg, der am plätschernden Gaisalpbach entlang zur Gaisalpe hinauf führt. Im Winter lässt sich der Berggasthof bequem über den Fahrweg erreichen. Dieser eignet sich zur kalten Jahreszeit auch hervorragend als Rodelstrecke. Berggasthof Gaisalpe ist beinahe das ganze Jahr über geöffnet. Im Winter ist vom 2. Weihnachtsfeiertag bis Heilig Drei Könige täglich offen, danach sind bis Ostermontag Montag und Dienstag Ruhetage. Im Sommer gibt es keinen Ruhetag. Kulinarisch werden Bergfreunde mit Produkten versorgt, die hauptsächlich aus eigener Landwirtschaft stammen. Vorallem Fleisch, Milch und Butter kommen aus eigener Produktion. Der Berggasthof existiert bereits seit 1893 und wird heute als Familienbetrieb in der fünften Generation betrieben. Von der Almterrasse hat man einen schönen Blick über das Illertal. Der Hausberg der Alm, das markante Rubihorn (1957 m), lässt sich von der Gaisalpe innerhalb von 2 ¾ Stunden besteigen. Dabei passiert man nach 1 ½ Stunden den malerisch gelegenen Unteren Gaisalpsee. Weitere Gipfelziele rund um die Alm sind der Sonnenkopf (1712 m, 2 ¼ Stunden), der Entschenkopf (2043 m, 3 Stunden) und das Nebelhorn (2224 m, 3 ¾ Stunden).

Anfahrt: Autobahn München - Lindau bis zur Ausfahrt Buchloe. Nach der Ausfahrt über die B 12 weiter nach Kempten und von Kempten auf der B 19 Richtung Süden nach Sonthofen fahren. In Sonthofen die B 19 über die Ausfahrt „Ofterschwang, Sigishofen, Sonthofen-Süd, Altstädten“ verlassen und den Wegweisern nach Altstädten folgen. Am Ortsausgang von Sonthofen über die OA4 für etwa 7,5 km über Altstädten bis nach Reichenbach bei Oberstdorf fahren. Am südöstlichen Ende der Ortschaft befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof nach Sonthofen oder Oberstdorf. Vom Bahnhof in Sonthofen oder Oberstdorf mit der Bus-Linie 9745 zur Haltestelle Reichenbach, Oberstdorf (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Reichenbach.

Aufstieg: Von Reichenbach in 1 Stunde (350 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz gehen wir in östlicher Richtung zum Gaisalpbach und folgen der geteerten Fahrstraße bergauf. Knapp 10 Minuten später kommen wir nach einem großzügigen Rechtsbogen, einer Linkskurve und der Gaisalpbach-Brücke zu einer Verzweigung und biegen linkshaltend in den ausgeschilderten „Tobelweg“ ein. Während des nun folgenden Aufstieges folgen wir dem Gaisalpbach auf seiner rechten Seite und wandern südostwärts. Später wechseln wir über einen kleinen Steg die Uferseite und steigen über eine Treppe bergauf. Der Tobelweg bringt uns schließlich wieder zurück zum Fahrweg. Sobald wir den Wald hinter uns gelassen haben, kommen wir zu einer Weggabelung und biegen links ab. Kurz darauf haben wir den Berggasthof Gaisalpe erreicht (1 Stunde ab Reichenbach).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Bergtouren:
  • Rubihorn (1957 m), 2 ¾ Stunden
  • Nebelhorn (2224 m), 3 ¾ Stunden
  • Sonnenkopf (1712 m), 2 ¼ Stunden
  • Entschenkopf (2043 m), 3 Stunden

Übergang:
Öffnungszeiten:
Im Sommer täglich geöffnet. Im Winter vom 26. Dezember bis 06. Januar durchgehend geöffnet, vom 07. Januar bis Ostermontag sind Montag und Dienstag Ruhetage.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8326/7917
Telefax: +49 (0)8326/385683
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Berggasthof Gaisalpe-Galerie:

Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Allgäuer Alpen
Rubihorn (1957 m)
Allgäuer Alpen
Sonnenkopf (1712 m)
Allgäuer Alpen
Wannenkopf (1712 m)
Allgäuer Alpen
Toreck (2016 m)
Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle (1695 m)
Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle (1695 m)
Allgäuer Alpen
Sorgschrofen (1635 m)
Allgäuer Alpen
Stuiben (1749 m)
Allgäuer Alpen
Lachenspitze (2126 m)
Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf (2656 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Allgäuer Alpen
Großer Widderstein (2533 m)
Tannheimer Berge
Aggenstein (1985 m)
Allgäuer Alpen
Hochgrat (1834 m)
Tannheimer Berge
Breitenberg (1838 m)
Tannheimer Berge
Rote Flüh (2108 m)
Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Lechtaler Alpen
Tschachaun (2334 m)
Lechtaler Alpen
Kogelseespitze (2647 m)
Tannheimer Berge
Hahnenkamm (1938 m)
Tannheimer Berge
Gehrenspitze (2163 m)
Bregenzerwald
Kanisfluh (2044 m)
Tannheimer Berge
Große Schlicke (2059 m)
Lechtaler Alpen
Galtjoch (2109 m)
Lechtaler Alpen
Thaneller (2341 m)
Ammergauer Alpen
Säuling (2047 m)
Ammergauer Alpen
Koflerjoch (1861 m)
Lechtaler Alpen
Roter Stein (2366 m)
Lechquellengebirge
Spuller Schafberg (2679 m)
Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze (2202 m)
Lechtaler Alpen
Pleisspitze (2225 m)
Ammergauer Alpen
Branderschrofen (1879 m)