Deindlalm (1050 m)

Die Deindlalm am Heuberg ist das ganze Jahr über bewirtschaftet

Chiemgauer Alpen

Deindlalm
Die Deindlalm ist zusammen mit der Laglerhütte eine der beiden bewirtschafteten Hütten auf der Daffnerwaldalm. Sie liegt auf einem aussichtsreichen grasigen Plateau am Fuße des Heubergs. Die Deindlalm ist bei Wanderern und Mountainbikern gleichermaßen als leicht erreichbares Ziel beliebt. Am schnellsten gelangt man vom Wanderparkplatz bei Schweibern hinauf zur Hütte. Der leichte Aufstieg, der einen über breite Forst- und Fahrwege hinauf zur Daffnerwaldalm führt, dauert etwa 45 Minuten. Alternativ erreicht man die Alm vom Waldparkplatz Gammern unweit des Duftbräu in einer Stunde. Der Weiterweg von der Deindlalm zum Heuberg (1338 m) nimmt nochmal gut 45 Minuten in Anspruch. Auch der Heuberg-Gipfelsturm wartet mit keinen großen Schwierigkeiten auf, jedoch ist der teils wurzelige und steinige Waldpfad bei Nässe unangenehm und verlangt etwas Trittsicherheit. Ein Stück nördlich der grasigen Gipfelkuppe des Heubergs erhebt sich die markante und felsige Wasserwand (1367 m). An der Wasserwand geht es deutlich anspruchsvoller zu. Wer ihr aufs Haupt steigen möchte, muss einen ausgesetzten Klettersteig meistern. Hier sind absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig. Die Deindlalm hält das ganze Jahr über ihre Pforten offen. Von Oktober bis Mai ist außer in den Ferien am Montag Ruhetag. Auf der Deindlalm auch eine Übernachtung möglich. Für Übernachtungsgäste stehen 25 Schlafplätze im Matratzenlager zur Verfügung.

Anfahrt:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Achenmühle. Nach der Ausfahrt links, in Achenmühle rechts Richtung Grainbach und in Grainbach nicht nach links zur Hochriesbahn abbiegen, sondern rechts halten Richtung Duftbräu. Sowohl am Parkplatz Spantenau als auch am Duftbräu vorbei fahren bis zur Siedlung Schweibern. Hier links abbiegen und weiter bis zum Heubergparkplatz fahren.

Aufstieg: Vom Wanderparkplatz bei Schweibern in 45 Minuten (270 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz bei Schweibern spazieren wir über den breiten Forstweg in südwestlicher Richtung in den Bergwald hinein. Alle Waldpfade, die in der Folgezeit nach links vom Forstweg wegführen, ignorieren wir und bleiben stets am Forstweg. Wir gehen an einer großen Lichtung mit einer Holzhütte vorbei und spazieren in einem großzügigen Linksbogen wieder in den schattigen Bergwald hinein. Nach einer Gehzeit von knapp 20 Minuten ignorieren wir linker Hand den Abzweig zum Duftbräu und gehen weiter geradeaus. Knapp 15 später kommen wir zu einer Kreuzung und biegen scharf links ab Richtung Daffnerwaldalmen. Über einen geteerten Weg wandern wir in Kehren bergauf und verlassen in einem Rechtsbogen den Wald. Nun befinden wir uns auf der Daffnerwaldalm. Das erste Haus auf der rechten Seite ist die Deindlalm, die wir in einer Gehzeit von 45 Minuten erreichen.

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Wanderung:
Bergtouren :

Übergang:


Deindlalm-Galerie:

Deindlalm vor dem Kitzstein
[Großbild]
Die Deindlalm...
[Großbild]
...auf der Daffnerwaldalm
[Großbild]
 
 
Blick von der Daffnerwaldalm zum Spitzstein
[Großbild]
Deindlalm vor Hochries und Feichteck
[Großbild]