Estergebirge

Esterbergalm (1264 m)

Esterbergalm

Die Esterbergalm liegt auf einer weiten Hochfläche zwischen Wank und Hohem Fricken

Die Esterbergalm ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Garmisch-Partenkirchen. Die Alm, die auf einer Hochfläche zwischen Wank und Hohem Fricken liegt, erhält Sommer wie Winter Besuch. Der kürzeste Anstiegsweg ohne technische Hilfsmittel beginnt in Partenkirchen am Parkplatz der Wankbahn. Von dort leitet ein breiter Forstweg innerhalb von 1 ¾ Stunden vorbei an der Daxkapelle und über den Frauenmahdattel zur Alm. Im Winter wird der teils recht steile Fahrweg auch als rasante Rodelbahn genutzt. Deutlich länger gestaltet sich der Aufstieg von Wallgau über das Finzbachtal und die Finzalm. Bei dieser Variante muss man mit einer Gehzeit von gut 3 ½ Stunden rechnen. Auch von der Bergstation der Wankbahn erhält die Esterbergalm reichlich Besuch. Vom Wank-Gipfel dauert der Abstieg hinunter zur Alm etwa 1 ¼ Stunden. Zur kalten Jahreszeit steht die Wankbahn still und so sind dann die Wanderer, Rodler und Skitourengeher unter sich. Auch der Krottenkopf, mit seinen 2086 Metern der höchste Berg des Estergebirges und der Bayerischen Voralpen überhaupt, ist von der Alm gut erreichbar. Der Anstieg von dort über die Weilheimer Hütte dauert 2 ¼ Stunden. Geöffnet hat die Esterbergalm das ganze Jahr über, Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag und von November bis einschließlich 25. Dezember bleibt die Alm geschlossen. Auf der Alm werden neben almtypischen Brotzeiten auch warme Speisen serviert. Die Wiesen rund um den Wank werden schon seit Jahrhunderten als Weiden genutzt. Auf der Esterbergalm verbringen etwa 140 Kühe und 20 Pferde den Sommer.

Anfahrt:
Autobahn München - Garmisch. Nach dem Autobahnende geradeaus weiter über die B 2 durch Oberau und den Farchanter Tunnel nach Partenkirchen fahren. In Partenkirchen am Ortseingang beim Kreisverkehr weiter geradeaus fahren. Nach weiteren 1 km links Richtung Wankbahn (beschildert) und kurz darauf bei der nächsten Gelegenheit links in die Wankbahnstraße einbiegen. Nach weiteren 500 Metern rechts am großen Parkplatz der Wankbahn das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahnlinie München - Garmisch nach Farchant. Von dort mit der Buslinie 3 oder 4 zur Haltestelle Wankbahn (zur Fahrplanauskunft).

Aufstieg: In 1 ¾ Stunden vom Parkplatz der Wankbahn in Partenkirchen (535 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Auf der Nordostende des Wankbahn-Parkplatzes wandert manüber einen beschilderten Waldweg (Wegweiser "Wank") bergauf zu einer Teerstraße. Diese wird überquert und im Anschluss geht es entlang der Seilbahnmasten empor zu einem Querweg. Hier biegen wir links in den Forstweg ein und folgen diesem in moderater Steigung bergauf. Kurz nach der Daxkapelle nimmt die Steigung deutlich zu und der Weg führt uns hinauf zum Frauenmahdsattel (1279 m). Den Abzweig zum Wank lassen wir rechts liegen und folgen dem nun kaum mehr ansteigenden und später flachen Weg in östlicher Richtung. Ein weiterer Abzweig zum Wank wird ignoriert, wir spazieren durch ein Gatter und haben nach 1 ¾ Stunden die Esterbergalm erreicht.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wanderungen:
Skitour:
  • Wank (1780 m), 1 ½ Stunden

Übergänge:
Öffnungszeiten:
Sommer: Von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag.

Winter: Von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag. November bis einschließlich 25. Dezember ist die Alm geschlossen.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8821/3277
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Esterbergalm-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Esterbergalm“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
24.09.15    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Estergebirge
Hoher Fricken
Hoher Fricken (1940 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Estergebirge
Wank
Wank (1780 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Estergebirge
Wank-Panoramaweg
Wank-Panoramaweg
Deutschland Ammergauer Alpen
Schafkopf
Schafkopf (1380 m)
Deutschland Estergebirge
Krottenkopf
Krottenkopf (2086 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Eckbauer
Eckbauer (1237 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Burgruine Werdenfels und Pflegersee
Deutschland Ammergauer Alpen
Vorderer Feldernkopf
Vorderer Feldernkopf (1928 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Königsstand
Königsstand (1453 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Wanderung bei Garmisch: Rießersee-Partnachklamm
Wanderung bei Garmisch: Rießersee-Partnachklamm
Deutschland Wettersteingebirge
Alpspitze
Alpspitze (2628 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Elmauer Alm-Runde
Elmauer Alm-Runde
Deutschland Wettersteingebirge
Partenkirchner Dreitorspitze
Partenkirchner Dreitorspitze (2633 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Ettaler Manndl
Ettaler Manndl (1633 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kramerspitz
Kramerspitz (1985 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hirschbichel
Hirschbichel (1935 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Hoher Ziegspitz
Hoher Ziegspitz (1864 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Notkarspitze
Notkarspitze (1889 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Kreuzjoch
Kreuzjoch (1719 m)
Deutschland Estergebirge
Krepelschrofen
Krepelschrofen (1160 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Osterfeuerkopf
Osterfeuerkopf (1368 m)
Deutschland Karwendel
Schöttelkarspitze
Schöttelkarspitze (2050 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Großer Waxenstein
Großer Waxenstein (2277 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Osterfelderkopf
Osterfelderkopf (2033 m)
Deutschland Wettersteingebirge
Zugspitze
Zugspitze (2962 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Kofel
Kofel (1342 m)
Deutschland Karwendel
Soiernspitze
Soiernspitze (2257 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Altherrenweg und Romanshöhe
Altherrenweg und Romanshöhe
Deutschland Ammergauer Alpen
Laber
Laber (1686 m)