Ortlergruppe

Rifugio Casati (3269 m)

Rifugio Casati

Das Rifugio Casati liegt am Langenfernerjoch in der Ortlergruppe

Umrahmt von stolzen Eisriesen thront das geräumige Rifugio Casati am Langenfernerjoch in der Ortlergruppe. Das Schutzhaus ist Stützpunkt für Besteigungen des Monte Cevedale, der Königsspitze und der Zufallspitzen. Am schnellsten ist die Hütte von der Bergstation der Suldenbahn erreichbar. Der Anstieg, der einen vorbei an der Schaubachhütte über den Suldenferner und den Eisseepass bringt, dauert etwa 2 ½ Stunden. Für diese Variante ist eine komplette Gletscherausrüstung notwendig. Ebenfalls über Gletscher führt der Aufstieg aus dem Martelltal über die Zufallhütte und den Zufallferner. Hier muss man mit einer Gehzeit von etwa 4 Stunden rechnen. Einzig vom Rifugio Albergo Ghiacciaio dei Forni hat man die Möglichkeit ohne Gletscherkontakt zur Hütte aufzusteigen. Die Fornihütte erreicht man mit dem Auto von Bormio über Santa Caterina. Für den Weg vom Albergo hinauf zur Casatihütte benötigt man 3 ½ Stunden.

Hausberg der Hütte ist die Suldenspitze (3376 m), die sich in einem gletscherfreien Anstieg innerhalb von 30 Minuten erklimmen lässt. Den Monte Cevedale (3769 m) erreicht man über den Zufallferner in 2 Stunden. Der Cevedale ist im Frühjahr auch eine beliebte Skitour. Ebenfalls über den Zufallferner führt der Weg zu den nordöstlich des Cevedale gelegenen Zufallspitzen (3757 m). Die formschöne Königspitze (3851 m) ist eine sehr anspruchsvolle Hochtour. Der Anstieg von der Casatihütte zum markanten Gipfel nimmt eine Gehzeit von 4 bis 5 Stunden in Anspruch.

Erbaut wurde die Casatihütte im Jahre 1922. Sie galt als Ersatz für die im Ersten Weltkrieg zerstörten und damals am Eisseepass gelegenen Halleschen Hütte sowie der Capanna Cedec. Später wurde die Hütte mehrfach erweitert und modernisiert. Heute finden 260 Übernachtungsgäste in Zweier-, Vierer- und Sechserzimmern Platz. Geöffnet ist das Schutzhaus im Sommer von Mitte Juni bis Ende September und zur Skitourensasion von Mitte März bis Mitte Mai.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck - Bregenz zum Knoten Oberinntal. Dort die Autobahn verlassen und über den Reschenpass ins Vinschgau fahren. Über Mals und Glurns weiter nach Prad am Stilfser Joch, dort Richtung Stilfser Joch halten und in Gomagoi links Richtung Sulden abbiegen. Der Straße bis nach Innersulden folgen und an der Talstation der Suldenbahn das Auto abstellen. Mit der Suldenbahn zur Bergstation hinauf fahren (19,50 Euro pro Person für Berg- und Talfahrt, Stand 2018).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Innsbruck zum Brenner (Fahrplan und Buchung). Von Brenner mit der Regionalbahn nach Meran und weiter nach Spondinig. Vom Bahnhof Spondinig mit der Bus-Line 271 zur Seilbahn Sulden (zur Fahrplanauskunft).

Zustieg: In 2 ½ Stunden von der Bergstation der Suldenbahn über den Suldenferner und den Eisseepass (750 Höhenmeter). Alternativ in 4 Stunden aus dem Martelltal über die Zufallhütte und den Zufallferner (1200 Höhenmeter) sowie ohne Gletscherberührung in 3 ½ Stunden vom Rifugio Albergo Ghiacciaio dei Forni (1100 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Von der Bergstation halten wir in südlicher Richtung auf den Suldenferner zu und steigen über den Gletscher bergan. In einem Linksbogen wenden wir uns dem Eisseepass, der die Eisseespitze von der Suldenspitze trennt, zu. Am Eisseepass (3139 m) stehen wir nach etwa 2 Stunden. Nach dem Pass halten wir uns rechts und steuern in südlicher Richtung auf das Rifugio zu, das wir nach weiteren 30 Minuten erreichen.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Hochtouren über Gletscher:
  • Monte Cevedale (3769 m), 2 Stunden
  • Zufallspitze (3757 m), 2 ½ Stunden
  • Königspitze (3851 m), 4 bis 5 Stunden

Bergtour:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Juni bis Ende September und von Mitte März bis Mitte Mai.
Kontaktdaten:
Telefon: +39 0342 935507
Telefax: +39 0342 925075
Mobil: +39 339 4889791
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: CAI Sektion Mailand
Übernachtung:
Lager: 260


Rifugio Casati-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Italien Ortlergruppe
Hintere Schöntaufspitze
Hintere Schöntaufspitze (3325 m)
Italien Ortlergruppe
Suldenspitze
Suldenspitze (3376 m)
Italien Ortlergruppe
Monte Cevedale
Monte Cevedale (3769 m)
Italien Ortlergruppe
Lyfispitze
Lyfispitze (3352 m)
Italien Ortlergruppe
Laaser Spitze
Laaser Spitze (3304 m)
Italien Ötztaler Alpen
Tisser Klettersteig
Tisser Klettersteig
Italien Ötztaler Alpen
Similaun
Similaun (3599 m)
Italien Ötztaler Alpen
Hoachwool Klettersteig
Hoachwool Klettersteig
Italien Fleimstaler Alpen
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Schweiz Berninagruppe
Placeholder
Piz Trovat (3146 m)
Schweiz Berninagruppe
Munt Pers
Munt Pers (3207 m)
Österreich Ötztaler Alpen
Wildspitze
Wildspitze (3770 m)
Österreich Ötztaler Alpen
Wildes Mannle
Wildes Mannle (3023 m)
Italien Sarntaler Alpen
Knottnkino
Knottnkino
Schweiz Livigno-Alpen
La Resgia
La Resgia
Schweiz Livigno-Alpen
Piz Languard
Piz Languard (3262 m)
Italien Sarntaler Alpen
Stoanerne Mandln
Stoanerne Mandln (2003 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Trudner Horn
Trudner Horn (1781 m)
Italien Gardaseeberge
Via Ferrata Rio Sallagoni
Via Ferrata Rio Sallagoni (465 m)
Italien Sarntaler Alpen
Hirzer
Hirzer (2781 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Gardaseeberge
Colodri
Colodri (370 m)
Italien Gardaseeberge
Cima SAT
Cima SAT (1246 m)
Italien Gardaseeberge
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Italien Stubaier Alpen
Fleckner
Fleckner (2331 m)
Italien Sarntaler Alpen
Wannser Joch
Wannser Joch (2247 m)
Italien Gardaseeberge
Monte Brione
Monte Brione (376 m)
Italien Gardaseeberge
Cima Capi
Cima Capi (909 m)
Italien Gardaseeberge
Castel Penede Nago
Castel Penede Nago
Italien Gardaseeberge
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Italien Sarntaler Alpen
Jaufenspitze
Jaufenspitze (2481 m)
Italien Sarntaler Alpen
Rittner Horn
Rittner Horn (2260 m)