Schweiz Berninagruppe

Munt Pers (3207 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:30 Stunden
Höhenmeter 1114 Höhenmeter
Strecke 16,2 Kilometer

Talstation Diavolezza-Seilbahn (2093 m) - Lej da Diavolezza (2573 m) - Diavolezza (2973 m) - Munt Pers (3207 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung, die auf den steinigen Wegen und im Blockgelände am Gipfelaufbau Trittsicherheit verlangt.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck - Bregenz zur Ausfahrt Knoten Oberinntal. Nach der Ausfahrt der Beschilderung Richtung Reschenpass folgen und nach Pfunds rechtshaltend in die B184 Richtung St. Moritz einbiegen. Über Zernez nach Samedan fahren und nach Samedan links Richtung Pontresina/Berninapass abbiegen. Nach 12 Kilometern an der Talstation der Diavolezza-Seilbahn parken.

Mit der Bahn: Mit der Bahn von München über Kufstein nach Sargans. Von Sargans weiter mit dem Intercity nach Chur, von Chur mit dem Interregio nach Samedan, von Samedan mit der Regionalbahn nach Pontresina und von Pontresina mit der Regionalbahn Richtung Tirano zur Haltestelle Bernina Diavolezza (Fahrplan und Buchung). Der Bahnhof befindet sich direkt am Ausgangspunkt.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
46.442018, 9.982442 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Nun sitzt man hier auf einem stattlichen Dreitausender und kommt sich dennoch winzig vor. Kein Wunder: Wir befinden uns im "Festsaal der Alpen", einer vergletscherten Bergwelt um die Riesen Piz Palü, Piz Morteratsch und der Piz Bernina, dem einzigen Viertausender der Ostalpen. Unter Zuhilfenahme der Seilbahn würde aus der Besteigung des Munt Pers ein knapp einstündiger Spaziergang werden. So leicht wollen wir uns es aber nicht machen, und uns den Gipfel ehrlich verdienen. Allein ein Besuch des Lej da Diavolezza, eines hübsch gelegenen Bergsees, rechtfertigt den Aufstieg ab der Talstation der Diavolezza-Seilbahn.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz bei der Diavolezza-Seilbahn, überqueren die Gleise beim Bahnübergang und folgen dem Wegweiser Richtung Diavolezza. Zuerst gewinnen wir die ersten Höhenmeter über eine breite Forststraße. Nach einiger Zeit weist uns ein Wegweiser den Weg zum Lej da Diavolezza. Hier biegen wir links ab und wandern über einen steinigen Pfad weiter. In der Ferne erblicken wir nun die ersten vergletscherten Gipfel. Schon bald erreichen wir den Lej da Diavolezza. Von hier steigen wir nun über einen steiler werdenden Pfad empor. Einige Stufen erleichtern den Anstieg.

Vor der Diavolezza müssen wir noch einen Gletscherrest großzügig umgehen. Nach 2 ¾ Stunden erreichen wir das Berggasthaus, dessen Terrasse mitsamt Traumpanorama zur ausgiebigen Rast einlädt. Vom Gipfel des Munt Pers trennt uns nun noch eine knappe Stunde. An der Diavolezza zeigt uns ein Wegweiser die richtige Richtung. Ohne nennenswerte Steigung bewegen wir uns auf den Gipfel zu, bevor wir steiler werdend in einigen Serpentinen über den schottrigen Bergrücken den Gipfelsteinmann und somit den höchsten Punkt erreichen.


Panoramablick vom Munt Pers: Piz Palü (3905 m), Bellavista (3922 m), Piz Bernina (4049 m), Piz Morteratsch (3751 m), Piz Tschierva (3546 m)

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Berghaus Diavolezza (2973 m), privat, Tel. +41 (0)81 839 39 00, geöffnet bei Betrieb der Luftseilbahn Diavolezza von Mitte Dezember bis Ende November.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
2093 m - 2573 m + 1:15 1:15 Lej da Diavolezza
2573 m - 2973 m + 1:30 2:45 Diavolezza
2973 m - 3207 m + 0:50 3:35 Munt Pers
3207 m - 2973 m + 0:40 4:15 Diavolezza
2973 m - 2093 m + 1:45 6:00 Talstation Diavolezza-Seilbahn

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Munt Pers“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Bernd):
12.09.10  Ich war am 6.9. auf dem Munt Pers eine Traum Aussicht auf die berninagruppe.War vorher noch auf dem Sass ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Schweiz Berninagruppe
Placeholder
Piz Trovat (3146 m)
Schweiz Livigno-Alpen
La Resgia
La Resgia
Schweiz Livigno-Alpen
Piz Languard
Piz Languard (3262 m)
Italien Ortlergruppe
Suldenspitze
Suldenspitze (3376 m)
Italien Ortlergruppe
Monte Cevedale
Monte Cevedale (3769 m)
Italien Ortlergruppe
Hintere Schöntaufspitze
Hintere Schöntaufspitze (3325 m)
Italien Ortlergruppe
Lyfispitze
Lyfispitze (3352 m)
Italien Ortlergruppe
Laaser Spitze
Laaser Spitze (3304 m)
Italien Bergamasker Alpen
Monte Legnone
Monte Legnone (2610 m)
Italien Ötztaler Alpen
Tisser Klettersteig
Tisser Klettersteig
Österreich Rätikon
Schesaplana
Schesaplana (2965 m)
Italien Ötztaler Alpen
Similaun
Similaun (3599 m)
Österreich Lechquellengebirge
Spuller Schafberg
Spuller Schafberg (2679 m)
Italien Ötztaler Alpen
Hoachwool Klettersteig
Hoachwool Klettersteig
Österreich Ötztaler Alpen
Wildspitze
Wildspitze (3770 m)
Österreich Ötztaler Alpen
Wildes Mannle
Wildes Mannle (3023 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Italien Gardaseeberge
Via Ferrata Rio Sallagoni
Via Ferrata Rio Sallagoni (465 m)
Italien Gardaseeberge
Cima Capi
Cima Capi (909 m)
Italien Gardaseeberge
Cima SAT
Cima SAT (1246 m)
Italien Gardaseeberge
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Italien Gardaseeberge
Colodri
Colodri (370 m)
Italien Gardaseeberge
Monte Brione
Monte Brione (376 m)
Italien Gardaseeberge
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Italien Gardaseeberge
Castel Penede Nago
Castel Penede Nago
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Widderstein
Großer Widderstein (2533 m)
Österreich Bregenzerwald
Kanisfluh
Kanisfluh (2044 m)
Italien Sarntaler Alpen
Knottnkino
Knottnkino
Österreich Allgäuer Alpen
Walmendinger Horn
Walmendinger Horn (1990 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf
Großer Krottenkopf (2656 m)
Italien Sarntaler Alpen
Stoanerne Mandln
Stoanerne Mandln (2003 m)
Schweiz Appenzeller Alpen
Säntis
Säntis (2502 m)