Chiemgauer Alpen

Unternbergalm (1400 m)

Unternbergalm

Die Unternbergalm oberhalb von Ruhpolding hat Sommer wie Winter Saison

Hoch über Ruhpoldig thront direkt an der Bergstation der Unternbergbahn in aussichtsreicher Lage die Unternbergalm. Die Alm ist von Norden her sehr leicht zurerreichen. An der Talstation der Unternbergbahn beginnt ein beschilderter Forstweg, dem man bis hinauf zur Hütte folgen kann. Ab der Schwendtboden-Diensthütte lässt sich der Forstweg auch über die Piste und im Anschluss durch ein Waldstück abkürzen. Für den Anstieg von der Talstation muss man mit einer Gehzeit von 1 ½ bis 1 ¾ Stunden rechnen. Im Sommer bietet sich auch der Zustieg aus südlicher Richtung vom Seehaus an. Bei dieser Variante dauert der Weg über das Kühbach-Diensthaus knapp 2 ¼ Stunden.

An der Unternbergalm wird man von einem schönen Blick auf das Sonntagshorn und die Leoganger und Loferer Steinberge erwartet. Im Norden schauen wir am Hochfelln vorbei auf den Chiemsee. Der Gipfel am Unternberg ist von der Alm in weiteren 5 Minuten erreichbar. Von der Bergstation der Unternbergalm gelangt man über einen unschwierigen Pfad hinauf zum höchsten Punkt mit dem schönen Bildstock. Der Gipfel selbst kann wegen der eingeschränkten Aussicht nicht ganz mit dem Panorama mithalten, das einem an der Alm geboten wird. Landschaftlich sehr reizvoll ist der 1 ½-stündige Übergang über das Mittagwandl und die Simandlmaisalm zur Branderalm. Aufgrund der steil abfallenden Flanken, die nach dem Mittagwandl passiert werden, ist dieser bei Nässe nicht zu empfehlen. Von der Branderalm gelangt man in einer weiteren Stunde wieder zurück zum Seehaus.

Geöffnet ist die Unternbergalm beinahe das ganze Jahr über. Montag ist jeweils Ruhetag und im November sowie für zwei Wochen im April bleibt die Hütte wegen Betriebsurlaub geschlossen. Abends ist bis 17:00 Uhr offen, donnerstags bei schönem Wetter bis 22:00 Uhr. Eine Übernachtung ist auf der Unternbergalm nicht möglich.

Mit Bus & Bahn: Ab München Hauptbahnhof mit dem Meridian Richtung Salzburg über Rosenheim nach Traunstein. Weiter von Traunstein mit der Regionalbahn nach Ruhpolding (Fahrplan und Buchung) und vom Bahnhof in Ruhpolding mit der Dorflinie zur Haltestelle Unternbergbahn (zum Fahrplan). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Ruhpolding.

Aufstieg: In gut 1 ½ Stunden von der Talstation der Unternbergbahn (500 Höhenmeter), alternativ knapp 2 ¼ Stunden vom Seehaus (675 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:
  • Von der Talstation der Unternbergbahn: Am westlichen Ende des oberen Parkplatzes an der Talstation der Unternbergbahn schlagen wir den breiten, beschilderten Fahrweg in Richtung Unternberg ein. Dieser leitet uns innerhalb von 10 Minuten zu einen Abzweig oberhalb der Raffneralm. Dort wählen wir den rechten (oberen) Weg (Wegweiser „alter Weg“) und kommen wenig später zu einer Kreuzung. Nun gehen wir geradeaus weiter, bis wir später wieder zum breiten Forstweg zurückkehren. Wir wenden uns nach rechts, gehen unter der Trasse des Sessellifts hindurch und wir erreichen die Lichtung, auf der sich auch die Schwendtboden-Diensthütte befindet. Hier kann wahlweise am Forstweg bleiben oder die deutlich steilere Variante über die Piste einschlagen. Sobald der Forstweg wieder die Piste kreuzt, zweigt kurz nach dem Waldrand ein beschilderter Pfad zum Unternberg ab. Dieser wurzelige Pfad bringt einen durch den Wald und später die Piste touchierend zurück zum Fahrweg und hinauf zum Unternbergsattel. Nun biegen wir links ab, queren unterhalb der Bergwachthütte vorbei und wandern über die Unternbergschneid zum Boider-Kaser und weiter zur Unternbergalm (zur Tourbeschreibung).
  • Vom Seehaus: Am Wanderparkplatz Seehaus schlagen wir den Weg in nordwestlicher Richtung zur Hörndlwand und zum Unternberg ein. Kurz darauf kommen wir zu einem Querweg und halten uns rechts. Dann überqueren wir den Rammelbach und wählen an der Weggabelung nach der Brücke den linken Weg. Nach einer Linkskurve lassen wir den Abzweig zur Branderalm und zur Hörndlwand links liegen und bleiben rechtshaltend am Fahrweg. Später kommen wir zu einem Querweg und wir wenden uns nach rechts. Nach dem Passieren des Kühbach-Diensthauses biegen wir an der folgenden Verzweigung links ab und erreichen einige Zeit später einen Wendeplatz. Dort schlagen wir rechtshaltend einen kleinen Pfad ein, der uns vorbei an einer Holzhütte und durch eine Windwurfzone hinauf zu einem Querweg leitet. Nun wenden wir uns nach rechts und folgen dem Weg über den Unternbergsattel und vorbei an der Bergwachthütte sowie am Boider-Kaiser zur Unternbergalm (zur Tourbeschreibung).

Passende Artikel bei Amazon.de:
Wanderung:


Übergänge:
  • Raffneralm (930 m), 1 bis 1 ¼ Stunden
  • Branderalm (1135 m), 1 ½ Stunden
  • Hörndlalm (1425 m), 2 ¾ Stunden

Öffnungszeiten:
Ganzjährig von 10:00 bis 17:00 Uhr (Samstag + Sonntag ab 09:00 und donnerstags bei schönem Wetter bis 22:00 Uhr) geöffnet. Im November und zwei Wochen im April Betriebsurlaub, Montag ist Ruhetag.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8663/7809871
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Unternbergalm-Galerie:


Karte vergrößern
Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben



Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Saurüsselkopf
Saurüsselkopf (1270 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Streicher
Streicher (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Inzeller Panoramarunde
Inzeller Panoramarunde
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgau
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Hochberg - Wanderung von Siegsdorf nach Traunstein
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Vom Seegatterl zur Winklmoosalm
Vom Seegatterl zur Winklmoosalm
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wanderung zur Schnappenkirche im Chiemgau
Wanderung zur Schnappenkirche im Chiemgau
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hindenburghütte - Wanderung vom Seegatterl via Hemmersuppenalm
Hindenburghütte - Wanderung vom Seegatterl via Hemmersuppenalm
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gscheuerwand
Gscheuerwand (1106 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Chiemhauser Alm - Wanderung von Hinterwössen
Chiemhauser Alm - Wanderung von Hinterwössen