Chiemgau

Egerndacher Filzen - Großer Moorrundweg

1

Tourdaten:

Gesamtgehzeit:  2:00 h
10 Höhenmeter
6,5 Kilometer

Auf dem Großen Moorrundweg durch die Egerndacher Filzen

  • Gemütliche Rundwanderung im Achental durch das Hochmoor der Egerndacher Filzen
  • Wer die Tour verlängern möchte, kann optional den Osterbuchberg überschreiten
  • Einkehrmöglichkeit mit Biergarten am Ausgangspunkt in Egerndach beim Gasthof Zum Ott
Tourenbericht von Didi Hackl
Datum der Tour:  24.02.2024

Charakter:

Leichte Wanderung, die über breite Wege und schmale Pfade führt. Bei morderater Schneelage eignet sich diese Rundtour auch ideal als Winterwanderung.

Anfahrt:

Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Bernau. Nach der Ausfahrt über Bernau und Rottau nach Grassau fahren. Im Ortszentrum von Grassau nach einer scharfen Rechtskurve am Kreisverkehr links abbiegen. Immer geradeaus, am Kreisverkehr ebenfalls weiter geradeaus und über die Tiroler Achen fahren. Nach der Brücke durch Staudach hindurch und am östlichen Ortsrand links abbiegen. Über die Wangerstraße nach Egerndach fahren und bei Gasthof Zum Ott rechts halten. Höhe der Kirche St. Andreas linker Hand am Parkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn:

Mit dem Meridian (Richtung Salzburg) von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Übersee. Von Übersee mit der Bus-Linie 9509 zur Haltestelle Steinach, Staudach-Egerndach (Fahrplan und Buchung). Zu Fuß innerhalb von 7 Minuten zum Gasthof Zum Ott (400 Meter) und dort in den Moorrundweg einsteigen. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Staudach-Egerndach.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.781284, 12.491632 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Nach beinahe zweijähriger Planungs- und Bauzeit wurde 2018 der neue Moorrundweg durch die Egerndacher Filzen eröffnet. Mit Ausgangspunkt an der Kirche St. Andreas wird auf verschiedenen Stationen Wissenwertes über das Hochmoor und deren Fauna und Flora präsentiert. Vermittelt werden die Infos von einer kleinen Biene, die eine treue Begleiterin auf diesem Rundweg ist. Weitere Höhepunkte sind ein überdachter Rastplatz sowie ein begehbares Hexenhäuschen. Der Große Moorrundweg ist 6,5 Kilometer lang und in etwa 2 Stunden absolviert. Mit dem Kleinen Moorrundweg, auf dem es gut 4 Kilometer Wegstrecke zurückzulegen gilt, gibt es auch eine kürzere, familiengerechte Variante. Wer die Rundwanderung länger gestalten möchte, kann noch optional den Osterbuchberg überschreiten. Von seiner Anhöhe lässt sich ein schöner Blick aufs Achental und die Chiemgauer Bergwelt genießen. Zurück in Egerndach lockt das Gasthaus Zum Ott mit seinem Biergarten zu einer Einkehr.

Der Große Moorrundweg:

Vom Parkplatz auf Höhe der Kirche St. Andreas in Egerndach gehen wir in westlicher Richtung zurück zum Gasthof Zum Ott. Gleich nach dem Gasthof vollzieht die Teerstraße eine Rechtskurve und wir stoßen auf eine Weggabelung. Dort biegen wir rechtshaltend in den Moorweg ein. Im Anschluss spazieren wir auf der weiterhin geteerten Straße nordostwärts. Nach den letzten Häusern geht die asphaltierte Fahrbahn in einen Karrenweg über. Wir verlassen Egerndach und wandern entlang einer Baumreihe zu einem eingezäunten Grundstück mit einem Weiher. Nach dem Grundstück passieren wir einen Holzschuppen und treffen am Waldrand auf einen Querweg. Nun wenden wir uns schräg nach rechts und gelangen nach wenigen Metern zu einer Verzweigung mit einer Tafel des Moorrundweges sowie einer Sitzbank.

Dort biegen wir links in den Moorrundweg ein und wandern auf einem zu Beginn breiteren Weg nordwärts. Nach einer kleinen Holzbrücke verwandelt sich der Karrenweg in einen schmalen Pfad. Durch eine Birkenallee kommen wir zu einem Aussichtspunkt mit einer überdachten Sitzgelegenheit. Vom Rastplatz folgen wir dem schönen Weglein weiter nach Norden und passieren die nächsten Infotafeln des Moorrundweges. Dann spazieren wir über eine weitere Holzbrücke und treffen im Anschluss auf einen Querweg. Wer nur den Kleinen Moorrundweg absolvieren möchte, biegt hier nach links ab und stößt nach 600 Metern unweit der Tiroler Achen wieder auf den Großen Moorrundweg. Ebenfalls nach links gelangt man in einem kurzen Abstecher zum begehbaren Hexenhaus, welches man auf dem Großen Moorrundweg nicht touchiert.

Für den Großen Moorrundweg wenden wir uns also nach rechts und kommen wenig später zu einer nächsten beschilderten Verzweigung. Hier wenden wir uns schräg nach links und wandern durch das Hochmoor nordostwärts. In einem kleinen Waldstück vollzieht unser Weg einen Linksbogen und wir spazieren im Anschluss über eine Wiese. Zurück im Wald lassen wir einen ersten Abzweig links liegen und treffen am Waldrand direkt vor einer Brücke auf eine weitere Verzweigung. An dieser Stelle könnte man nun die Wanderung mit dem Besuch des Osterbuchbergs zu einer großzügen Rundtour ausbauen (siehe „Erweiterung Osterbuchberg“, zusätzlich 1 ¼ Stunden Gehzeit). Für den Moorrundweg gehen wir geradeaus weiter und verlassen nach der Brücke den Wald. Dann steuern wir auf den Damm der Tiroler Achen zu und biegen links in den Uferweg ein.

Rückweg nach Egerndach:

Für den Rückmarsch nach Egerndach folgen wir dem breiten Uferweg nach Südwesten. Abschnittsweise können wir auch auf den Damm wechseln und müssen so nicht durchgehend auf dem breiten Schotterweg bleiben. Nach 1,4 Kilomtern gelangen wir zu einer Verzweigung und biegen links ab. Kurz darauf treffen wir auf den Kleinen Rundweg und wenden uns nach rechts. Im Anschluss folgen wir dem weiterhin breiten Weg in südlicher Richtung durch den Wald. Später ziehen sich die Bäume zurück und wir steuern mit Blick auf den Hochgern Egerndach an. Nach einer Linde mit einer hölzernen Rundbank lassen wir einen ersten Abzweig links liegen. Am Ortsrand von Egerndach wenden wir uns nach einem Insektenhotel an einer Verzweigung nach links. Zu guter Letzt folgen wir der Teerstraße zurück zum Gasthaus Zum Ott und zum Parkplatz an der Kirche St. Andreas.

Erweiterung Osterbuchberg:

zusätzlich 1 ¼ Stunden Gehzeit (4,2 Kilometer Wegstrecke und 60 Höhenmeter)

Direkt vor der Brücke, über die man den Wald in Richtung Ufer der Tiroler Achen verlässt, wenden wir uns nach rechts und biegen in einen Forstweg ein (keine Wegweiser an dieser Stelle). Parallel zu einem Bachgraben spazieren wir nordostwärts (Stand 02/2024 war der Weg durch Holzarbeiten sehr matschig). Nach einem sanften Rechtsbogen sowie zwei scharfen Linkskurven kommen wir an einer Lichtung zu einer Kreuzung. Hier biegen wir rechts ab und spazieren zu einem Querweg, in den wir wiederum rechtshaltend einbiegen. Mit Blick auf den Hochfelln gehen wir am Fuße des Osterbuchbergs nach Südosten. Bei der ersten Gelegenheit verlassen wir den flachen Weg und biegen links in einen Karrenweg ein (Schild „Privatweg - Durchgang auf eigene Gefahr“).

In der Folgezeit schlängelt sich der Karrenweg in nordöstlicher Grundrichtung über Wiesen und durch Waldstücke zum Osterbuchberg hinauf. Dort stoßen wir auf einen Teerweg und schwenken linkshaltend in diesen ein. Wir bleiben nun auf der geteerten Fahrbahn und passieren die verstreuten Höfe und Häuser am Osterbuchberg. Nach einer kleinen Kapelle leitet uns der asphaltierte Weg bergab. Vor einem Haus kommen wir zu einer Verzweigung und biegen scharf links ab. Am Talboden treffen wir wieder auf den Querweg und halten uns scharf rechts. Dann spazieren wir an einem Weiher vorbei und biegen gleich nach dem Gewässer links in einen breiten Forstweg ein. Dieser bringt uns nach wenigen Minuten zum Ufer der Tiroler Achen. Auf dem Großen Moorrundweg kehren wir nach Egerndach zurück.

Einkehrmöglichkeit:

Gasthof Zum Ott, Egerndach 4, 83224 Staudach-Egerndach, Tel. +49 (0)8641/699590. Geöffnet von 7:30 Uhr bis 22:00 Uhr. Montag und Mittwoch Ruhetag (außer an Feiertagen).



Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Wanderbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben



Touren in der Umgebung:


Deutschland Chiemgauer Alpen
Wanderung zur Schnappenkirche im Chiemgau
Wanderung zur Schnappenkirche im Chiemgau
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Über die Zeppelinhöhe zur Rachlalm und Hefteralm
Über die Zeppelinhöhe zur Rachlalm und Hefteralm
Deutschland Chiemgau
Kendlmühlfilzen - Wanderung von Grassau
Kendlmühlfilzen - Wanderung von Grassau
Deutschland Chiemgau
Westerbuchberg - Wanderung von Übersee
Westerbuchberg - Wanderung von Übersee
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand
Kampenwand (1664 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Friedenrath
Friedenrath (1432 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochplatte
Hochplatte (1586 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kleiner Rechenberg
Kleiner Rechenberg (1466 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gscheuerwand
Gscheuerwand (1106 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Chiemhauser Alm - Wanderung von Hinterwössen
Chiemhauser Alm - Wanderung von Hinterwössen
Deutschland Chiemgauer Alpen
Taubensee über den Luftbodensteig
Taubensee über den Luftbodensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Reifenberg
Reifenberg (995 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochplatte
Hochplatte (1586 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gröhrkopf
Gröhrkopf (1562 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Brandstein
Brandstein (1138 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sulten
Sulten (1467 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand
Kampenwand (1664 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Gscheuerwand
Gscheuerwand (1106 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Streichen
Streichen (800 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Taubensee über den Kroatensteig
Taubensee über den Kroatensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand
Kampenwand (1669 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)