Wendelsteinhaus (1724 m)

Mangfallgebirge

Wendelsteinhaus
Einsam ist man am Wendelsteinhaus sicherlich nicht, da die Berggasstätte alles im allem über 500 Sitzplätze bietet. Seit 1883 strömen hier die Gäste in das 15 Minuten vom Gipfel entfernte Bergrestaurant. Übernachtungen sind derzeit nicht möglich, aber als Tagungsstätte kann man das Haus nutzen. 1970 wurde die Seilbahn auf den Wendelstein gebaut. Auch schon vorher musste niemand mehr zu Fuß auf den Wendelstein gehen, denn seit 1912 fährt eine Zahnradbahn bis knapp unter den Gipfel. Neben dem Gipfel sind sicherlich auch die Wendelsteinhöhle und das Wendelsteinkircherl einen Besuch wert. Aber eins sollte jedem klar sein: Nur wär zu Fuß oben ist, hat sich sein Weißbier auch wirklich verdient!

Anfahrt:
Von München kommend verlässt man die A8 bei Irschenberg, dann weiter Richtung Bayrischzell bis Osterhofen, Parkplätze gibt es an der Talstation der Seilbahn. Auch mit der Bayerischen Oberlandbahn kann man Osterhofen erreichen.

Aufstieg:
2 ½ Stunden von der Seilbahn-Talstation in Osterhofen bei Bayrischzell

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Bergtouren:
Wendelstein (1838 m), 15 Minuten


Wendelsteinhaus-Galerie:

Wandermöglichkeiten vom Wendelsteinhaus aus
[Großbild]
1725 Meter hoch gelegen
[Großbild]
Die Sonnenterrasse
[Großbild]
 
Zur Aussichtsplattform
[Großbild]
Blick vom Gipfelweg aus
[Großbild]
Das Wendelsteinhaus 1724 m
[Großbild]